(David Berger) Der Humangenetiker Wolfram Henn, Mitglied im Deutschen Ethikrat, fordert einen „Ausreisestopp“ (euphemistisches Wort für Ausreiseverbot) für Ungeimpfte innerhalb der EU. Im Rahmen der totalen Gleichschaltung aller Bereich wird auch die Staats-Ethik zur amoralischen, inhumanen Ideologie.

Der „Deutsche Ethikrat“ ist in den letzten 15 Monaten im Zusammenhang mit Corona durch seine verzweifelten Versuche, die Corona-Politik Merkels schönzureden aufgefallen. Nun scheint er in die Offensive zu gehen, um nicht nur seine Nützlichkeit, sondern seine Unverzichtbarkeit in der heraufziehenden Sanitär-Diktatur der DDR 2.0 unter Beweis zu stellen.

Zumindest scheint das so, wenn man gestern vernahm, was der Homburger Humangenetiker und Medizinethiker Wolfram Henn, Mitglied im Deutschen Ethikrat, fordere: Nämlich – und nun hakten sie sich gut fest – „einen Ausreisestopp für Ungeimpfte innerhalb der EU“. Um seiner Aussage zusätzlich Bedeutung zu verleihen, ernannte ihn die „Rheinische Post“ Henn, von dem über 80 % der Leser der Zeitung vermutlich noch nie etwas gehört haben, zu einem „Ethikexperten“.

Lückenlose Kontrolle an allen Flughäfen

„Die 2G-Regel sollte beim Überschreiten der EU-Binnengrenzen generell gelten. Das wäre epidemiologisch sinnvoll und ethisch gerechtfertigt“, sagte der Humangenetiker der „Rheinischen Post“. Und machte sich auch gleich um die praktische Umsetzung seiner zutiefst menschenverachtenden Forderung Gedanken: An Flughäfen – so Henn – könne eine solche Regel besonders gut überprüft werden. Im Ton eines Verwaltungsbeamten der DDR klang das dann so: „Hier sollten lückenlose Kontrollen sichergestellt sein.“

Wie wenig realitätsbezogen das Spekulieren des Genetikers freilich ist, zeigt die Tatsache, dass er seine Forderung nicht nur in Deutschland, sondern gleich in der ganzen EU umgesetzt sehen will. Obwohl es de facto doch schlicht auf ein Ausreiseverbot für Bundesdeutsche gehen dürfte. Hier haben Ausreiseverbote eine lange Tradition. Ob trotz des Henn-Gesetztes dann noch Ausreisen für reiche Bundesbürger, die dafür ihr gesamtes Vermögen dem Corona-Reich abtreten, möglich sind, wurde noch nicht thematisiert. Fest steht aber auch hier, dass sich der Deutsche einmal wieder zum Übermenschen erhebt, der allen anderen Völkern sagt, was sie zu tun haben: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!“

Die einzig sicher Corona-negativen dürfen nicht mehr reisen

Nach diesem Vorschlag würde dann auch die gegenwärtige 3G-Regel, nach der Ungeimpfte einen aktuell gültigen PCR-Test vorlegen müssen und daher die einzig sicheren corona-negativen und daher nicht ansteckendenden Reisenden sind, hinfällig werden. Sicher coronafreie Menschen dürfen danach dann gar nicht mehr reisen.

Und damit an seinem Bekenntnis zur neuen Coronareligion, deren Moral sich durch eine sadistische, die Menschenrechte verachtende Grundeinstellung auszeichnet, auch wirklich kein Zweifel mehr möglich ist, möchte er auch den „befristeten rechtlichen Impfschutz“ in Deutschland eingeführt sehen – nach dem Vorbild des französischen Präsidenten Emanuel Macron, der während der Gelbwestenproteste eine extreme Gewaltbereitschaft gegen sein Volk zeigte: „Acht Monate nach der Zweitimpfung sollte der Impfschutz rechtlich verfallen. Das wäre medizinisch begründet und ein großer Anreiz zur Drittimpfung.“

Henn war bereits im Dezember 2020 aufgefallen, als er die Forderung erhob, dass wer sich nicht gegen SARS-CoV-2 impfen lassen wolle, immer ein Dokument bei sich tragen müsse, in dem er erklärt, „im Krankheitsfall auf eine intensivmedizinische Behandlung verzichten zu wollen.“ Die mögliche „Ampel“-Koalition plant inzwischen seine Forderung nach einer Impfpflicht für das Personal in Kitas und Schulen durchzusetzen.

Ungeimpfte von Polizei abholen und zwangsimpfen lassen

Zu all dem passt ein Tweet von heute Mittag:

***

Als corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP