(David Berger) Zur Stunde geht die in Berlin agierende Polizei nun in Sachen Querdenkern aufs Ganze. Sie hat offensichtlich die Anweisung bekommen, alle Straßen Berlins komplett von Querdenkern zu befreien. Auf unserem Vorschaubild muss eine Frau z.B. mit ansehen, wie ihr Mann von der Polizei niedergeschlagen wurde.

Über der Stadt kreisen Luftschrauber und die JF berichtet: „Berliner Polizei lößt verbotene Demos gegen die Corona-Politik auf. Im Einsatz sind Wasserwerfer und Räumpanzer. Es kam auch zu Angriffen auf Polizisten. Die Zahl der Demonstranten überfordert die Beamten offenbar.“

Notfalls auch Schießbefehl ausführen

Und weiter: „Die Polizei Berlin scheint derweil mit der Lage überfordert. Immer wieder finden sich Gruppen von ganz überwiegend friedlichen Demonstranten an anderen Orten in der Stadt zusammen und setzen ihre Kundgebung fort. Als die Polizei die Züge stoppt, versuchen mehrmals Demonstranten die Absperrungen zu durchbrechen. „Hierbei mußte in einzelnen Fällen körperliche Gewalt angewendet werden“, sagte die Polizeisprecherin und bestätigte, daß einzelne Einsatzkräfte angegriffen worden waren.“

Ein Augenzeuge berichtet: „Es spielen sich unglaubliche Szenen ab. Die Polizei geht gegen wehrlose, friedliche Demonstranten vor wie in einem Anti-Terror Einsatz. Sie würden auch ein Schießbefehl ausführen, wenn er angeordnet werden würde.“

 

***

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP