Holocaustleugnung, Judenhass und weiterer Dreck von Attila Hildmann

0
(c) Leonhard Lenz, crops and changes by user:JD, CC0, via Wikimedia Commons

Es ist unfassbar, was Attila Hildmann derzeit über Telegram veröffentlicht. Der stets sauber recherchierende Blog Tapfer im Nirgendwo zitiert aus Dokumentationsgründen ein paar der heftigsten Hassbotschaften dieses Mannes.

Bitte lesen Sie diesen Beitrag nur, wenn Sie starke Nerven haben, denn es folgt rechtsextremer und judenfeindlicher Dreck in deutscher Sprache.

Es folgen Dokumente des Judenhasses, der Holocaustleugnung und von Vernichtungsphantasien. Über 100.000 Menschen folgen diesem Mann.

Notwendige Dokumentation

Am 31. März 2021 schrieb Attila Hildmann vom „Judenabschaum“ und führte aus, Juden seien keine Menschen, sondern Parasiten. Am selben Tag wandte er Jens Spahn eine „jüdische Pharmatunte“.

Am 4. April 2021 behauptete Attila Hildmann, der Holocaust sei eine von Juden erfundene Lüge. Er nannte den Holocaust sogar die „schlimmste Kriegslüge der Menschheitsgeschichte“ und führte aus, den Deutschen träfe keine Schuld. Am selben Tag schrieb er stolz, er sei Nationalsozialist.

Hier kann man den gesamten Beitrag lesen: TAPFER IM NIRGENDWO