Hans-Georg Maaßen will für die CDU in den Bundestag. Im Interview mit der Wochenzeitung Junge Freiheit warnt der Ex-Verfassungsschutzchef vor den Grünen und der AfD. Auch mit der CDU geht Maaßen hart ins Gericht: „Es sind Fehler gemacht worden, ob in der Migrationspolitik oder der Euro-Politik oder bei der Corona-Bekämpfung.“

Die CDU habe seit 2016 insgesamt 18 Wahlen verloren. Aus Enttäuschung seien die ehemaligen CDU-Wähler zu Hause geblieben oder hätten AfD gewählt. „Die AfD würde es ohne den Linkskurs der CDU heute nicht geben. Ich trete in Südthüringen für die CDU an, um den Bürgern und den enttäuschten ehemaligen Wählern der CDU deutlich zu machen, daß wir begriffen haben“, so Maaßen.

Kein Team-Laschet / Serap Güler unprofessionell

Armin Laschet habe es als Kanzlerkandidat der CDU im Osten besonders schwer. Als „Kanzlerkandidat der Herzen“ gelte Laschet dort nicht und ein „Team-Laschet“ sehe er derzeit auch nicht, meint Maaßen. Angesprochen auf die Kritik von CDU-Bundesvorstandsmitglied Serap Güler an seiner Kandidatur, entgegnet Maaßen:

„Die Äußerung von Frau Güler wirkte unüberlegt und für eine Politikerin erstaunlich unprofessionell.“

Grüne: klassischer sozialistischer Totalitarismus

Den Grünen bescheinigt Maaßen, dass „totalitäres Denken“ in ihren „Genen“ liege. Die Partei vertrete eine Ideologie, die sie anderen aufzwingen wolle. Es störe ihn nicht, so Maaßen, wenn „diese Leute nur selbst auf Autos, Fleisch, Einfamilienhäuser verzichten und das unverständliche Genderdeutsch stottern würden.“

Dabei solle es aber nach dem Willen der Grünen nicht bleiben. Vielmehr wollten die Grünen alle, die für sich und ihre Kinder das grüne Lebensbild nicht akzeptierten, bestrafen und ausgrenzen. „Das ist klassischer sozialistischer Totalitarismus, wo eine Clique von politisch ‚Erleuchteten‘ meint, anderen Menschen vorschreiben zu können, wie sie ihr Leben zu führen haben“, erklärt der CDU-Politiker.

Lesen Sie das Interview mit Dr. Hans-Georg Maaßen hier: https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2021/maassen-zu-grunen/

***

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP