Neues vom Treiben des Willkür-Corona-Regimes: Bisher sprachen Merkel und ihre Hofstaat von 60 bis 70 %, jetzt von bis zu 80 Prozent Herdenimmunität, die erreicht sein müsse, um den Dauerterror verschiedener Lockdowns zu beenden: Das heißt ganz konkret 97 Prozent der Erwachsenen müssten erfolgreich geimpft sein!

Wolfgang Kubicki (FDP) kommentiert: „Dass die Bundesregierung jetzt auf Nachfrage der FDP-Fraktion erklärt, eine Herdenimmunität liege vor, wenn 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung gegen das Corona-Virus immun ist, überrascht. Weil Kinder und Jugendliche nicht geimpft werden, würde dies eine Impfbereitschaft der erwachsenen Deutschen erfordern, die vollkommen unrealistisch ist.

Verfassungsrechtlich nicht tragfähig

Zwar müssen wir alle Anstrengungen darauf verwenden, dass so viele Menschen so schnell wie möglich geimpft werden können. Wir müssen aber zugleich an einem Weg aus der Pandemie arbeiten, der – im Gegensatz zu den fragwürdigen Strategien „No Covid“ oder „Zero Covid“ – verfassungsrechtlich tragfähig ist und die Wahrnehmung der Grundrechte wieder ermöglicht.

Diese Zahlen zeigen daher einmal mehr, dass wir früher oder später lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Je früher, desto besser.“ (Quelle)

***

Unterstützen Sie bitte die Arbeit von „Philosophia Perennis“! Hier mit einem Klick:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP