Freitag, 7. Oktober 2022

Harter Lockdown: Nach den Restaurants wird jetzt der Einzelhandel in den Bankrott getrieben

Die Landesregierung Sachsen hat sich jetzt scheinbar das Ziel gesetzt, den Einzelhandel systematisch in den Bankrott zu treiben. Inwiefern der harte Lockdown auch von den anderen Bundesländern übernommen wird, ist unklar.

Schon jetzt ist aber klar, dass – sollte das der Fall sein und dadurch die umsatzstärkste Zeit des Jahres vor Weihnachten und zwischen den Jahren wegfallen – dies ein Fiasko für den ohnehin bereits seit vielen Jahren, seit dem ersten Knockdown nachhaltig geschwächten Einzelhandel wäre.

Wissen sie, was sie tun?

Immer öfter fragt man sich: Wissen die Verantwortlichen, was sie tun? Und wenn ja: Ist Corona wirklich so gefährlich, wie man uns einredet? Etwas, was uns kaum jemand der Menschen, die wir real kennen, aus eigener Erfahrung bestätigen kann? Geht es den Politikern wirklich um unsre Gesundheit oder verfolgen sie – die Angst vor Corona geschickt missbrauchend – ganz andere Ziele?

Aber was hat Merkel davon, was die anderen europäischen Regierungschefs, wenn Europa zu einem Dritte-Welt-Kontinent wird? Wer profitiert auf langer Zeit gesehen von der Tragödie, die sich derzeit fast weltweit abspielt?

***

Aktion „Meine Weihnachtsgabe für Philosophia Perennis“

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL