(David Berger) „Es war nur eine Frage der Zeit, bis Söder auch in die Privatsphäre der Bürger reinregieren würde. Jetzt ist es offensichtlich so weit. Wehrt euch!“ – so eine der Reaktionen auf den neusten Tweet von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Von ihm kommt dazu auch unser Tweet des Tages. Auf Twitter gibt sich Söder leidend: „Leider nimmt Leichtsinn im privaten Bereich zu. Es gibt keine Kontrollmöglichkeit wie in der Gastro. Bei vielen Neuinfektionen sollen Kommunen lokal und kontrolliert gegensteuern: Maskenpflicht an Treffpunkten, Einschränkung bei Verkauf von Alkohol, strengere Kontaktbeschränkung.“

Corona-Cams in allen privaten Räumen?

Oder um es mit einem der Kommentatoren zu sagen: „Was für eine Dystopie, in die wir da hinein geraten sind. Ein Ministerpräsident gestattet oder verbietet Treffen in meinem Wohnzimmer, weil diese nicht kontrollierbar sind.“

„Wer Bürger kontrollieren will, sollte besser nach China gehen. Welches Menschenbild haben Sie eigentlich, Herr Söder?“

„Die Vorstellung dass ein Nachbar die Polizei ruft, wenn Partygeräusche zu hören sind ist beängstigend. Fehlt nur noch dass man Kopfgeld bekommt wenn man seine Mitmenschen bei Vernachlässigung von Sicherheitsmaßnahmen meldet.“

Und auch ich konnte mir eine Antwort wieder einmal nicht verkneifen: „Da haben Sie doch sicher auch schon Ideen, wie man den privaten Bereich kontrollieren kann. Nach der Corona-App könnte man doch Corona-Cams in allen privaten Räumen verpflichtend einführen! Selbstverständlich nur zu unserem besten! Eine Investitionsmöglichkeit für Ihre Frau?“

Bundeswehr kann Videomaterial auswerten

Und für alle pragmatischen Optimisten, die jetzt einwenden, dass das ganze Videomaterial gar nicht kontrollierbar ist, weiß Söder sicher auch schon eine Lösung: Da wird dann eben auch das Militär dafür eingesetzt, wie das in einer guten Diktatur üblich ist! „Wir werden die Bundeswehr bitten, 100 Leute zur Verfügung zu stellen, um die Nachverfolgung zu verbessern.“ – so Söder in einem ganz ähnlichen Zusammenhang.

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP