(David Berger) „Kannste Dir nicht ausdenken“ hat ein ehemaliger Kollege, der Lehrer an einem Gymnasium ist, mir zur Weiterleitung dieser Botschaft geschrieben. Und in der Tat: Dass ausgerechnet das gemerkelte Deutschland anderen Ländern der Welt vorwirft, Corona politisch zu instrumentalisieren und die Bürgerrechte zu beschneiden, ist bizzar.

Wie die „Achse des Guten“ im Anschluss an dpa-AFX berichtet haben die diplomatischen Vertreter mehrerer Länder (Kanada, Norwegen, den USA, der Niederlande, Polen und Großbritannien), darunter auch der Botschafter Deutschlands, die Regierung von Simbabwe ermahnt: Man dürfe die Rechte der Bürger nicht mit Berufung auf die Corona-Krise einzuschränken.

„Covid-19 darf nicht als Ausrede benutzt werden, um die fundamentalen Freiheiten der Bürger einzuschränken.“

Ein direktes Zitat gibt die „Achse“ auch wieder:  „Covid-19 darf nicht als Ausrede benutzt werden, um die fundamentalen Freiheiten der Bürger einzuschränken.“

In diesem Zusammenhang wurde von den betreffenden Ländern auch an die Pressfreiheit im Zusammenhang mit Corona erinnert: Die Regierung  von Simbawe gehe während der Corona-Krise besonders stark gegen die Medien vor, Journalisten, die nicht den Regierungskurs teilten oder Kritik an den Corona-Maßnahmen übten, würden eingeschüchtert und zensiert. (Quelle)

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP