Ismail Tipi, der integrationspolitische Sprecher der CDU Fraktion im hessischen Landtag hat angesichts der Frankfurter Krawallnacht klare Worte auf Twitter gefunden:

„Gestern sind auf dem Frankfurter Opernplatz eine Massenschlägerei ausgeartet, bei der auch 5 Polizisten verletzt wurden. Ein weiterer schändlicher Angriff auf unsere Polizeikräfte. Die Verrohung in der Gesellschaft wird munter weiter getrieben. Wann nur hört das endlich auf?

Polizisten Mob schutzlos ausgeliefert

Es beschämt mich zu wissen, dass die Polizeibeamten in Frankfurt-Opernplatz, diesem Mob wieder schutzlos ausgeliefert waren…

Das ist meine Forderung an die Sicherheitsbehörden: Wenn salafistische Imame Hass und Mord predigen, müssen sie vor den Augen der Gemeinde von der Kanzel geholt, festgenommen, strafrechtlich verfolgt und diese Hinterhofmoscheen dann sofort geschlossen werden.

Gastrecht verwirkt

Das sage ich in Richtung der Täter mit Migrationshintergrund: Wer wie in Frankfurt oder Stuttgart Flaschen auf Polizisten wirft der hat für mich das Gastrecht verwirkt und muss unser Land sofort verlassen. Ich fordere daher: Konsequente Abschiebungen aller Demokratie- und Polizeifeinde.“