Liebe Leser von Philosophia-Perennis,

mit dem folgenden Audio-Stück, das zu der unten veröffentlichten Replik auf ein bekanntes Gedicht von Erich Kästner gehört, möchten Michael van Laack und ich Ihnen – wie man in meiner unterfränkischen Heimat sagt – einen guten Beschluss und ein gesundes, frohes Neues Jahr wünschen.

Zeit für Helden

Das Dunkel, das uns umgibt, wird immer dichter, lassen Sie uns bitten dennoch nicht de Mut verlieren! Gerade die Leser von PP haben in den letzten Wochen gezeigt, dass wir gemeinsam stark sind und einer den anderen auffängt, wenn das Dunkel ihn verschlingen will oder er nicht mehr anders kann, als in die Innere Emigration abzutauchen.

So verpönt das Wort in unserer Zeit ist, umso aktueller ist es: Es sind die dunklen Zeiten der Bösen und ihrer Mitläufer angebrochen, umso heller können diejenigen, denen die Kraft und der Mut geschenkt wurde, zu widerstehen, strahlen: Es ist die Zeit der Helden der Freiheit, der Demokratie und des Rechtsstaates. Das wird auch im Neuen Jahr so bleiben. Gemeinsam sind wir stark! (David Berger)

Und hier die Audiobotschaft von Michael van Laack

***

Große Zeiten II (von Michael van Laack)

Niemals darf der Faschismus wiederkehren
Weshalb sie äußerst laut im ganzen Land
Sehr uniform und täglich uns belehren
Denn nur bei ihnen gibt es noch Verstand.

Sie fürchten Wiederholung der Geschichte
Drum macht des reinen Demokraten Geist
Konservatives Dummgeschwätz zunichte
Weil unseres Lebens höchster Wert doch „Freiheit“ heißt!

Mir scheint, sie werden rasch zurück sein, unsre großen Zeiten
Und auch, dass der Geschichte Wiederholung droht
Doch werden diesmal bunte Füße dunkle Pfade schreiten
Denn Rechts und Links sind fast schon alle „tot“!