Schulleitung und Lehrer der in Hessen gelegenen Theo-Koch-Schule sind empört! Somit hat ganz Deutschland empört zu sein! Schließlich gilt diese Schule als ein Vorzeigeobjekt im Kampf gegen den Rassismus!

Auf der Rückfahrt von einem Besuch im KZ Buchenwald haben mehrere 14-jährige Schüler im Bus Lieder mit antisemitischen Inhalten abgespielt und teilweise mitgesungen. So jedenfalls ein Bericht im „Wiesbadener Kurier“.

Um welche Lieder es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Die Schule sieht hier den Tatbestand der Volksverhetzung als einen sehr wahrscheinlichen an und hat deshalb umgehend Strafanzeige gestellt.

SCHULE ZEIGT IHRE SCHÜLER WEGEN VOLKSVERHETZUNG AN!

Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder. Böse Menschen kennen keine Lieder!
Vermutlich haben auch deshalb Farid Bang und Kollegah 2018 den Echo eingeheimst, obwohl sie „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“ trällerten. – OK, sie haben sich entschuldigt und dann war alles wieder ganz schnell ziemlich gut!

Ob es den angezeigten Schülern auch so gehen wird? Entschuldigung und schon ist alles vergessen?

WOHL EHER NICHT, DENN HIER SOLL EIN EXEMPEL STATUIERT WERDEN!

Was auch immer sie gesungen haben: Es war gewiß kein „Dummer Jungen-Streich“… aber Volksverhetzung im Bus? Wer bitte sollte da verhetzt worden sein bzw. wen beabsichtigten die Schüler zu verhetzen? Den Busfahrer, die Schulkameraden oder die wackeren zivilvergesellschafteten Lehrer? Lächerlich!

Und: So lange es jenen, die sich um Zensur bemühen, nicht gelingt, „Liedgut-Portale“ wie 88nsm. com zu schließen, sollte sich niemand wundern, dass Schüler sich jeden Mist herunterladen und entweder aus pubertärem „Übermut“ provozieren, bis der Arzt kommt oder sich von rechtsradikalem Gedankengut infizieren lassen.

HALTET DEN DIEB SCHREIEN, ABER DEN SCHLÜSSEL IN DER TÜR STECKEN LASSEN!

Man kann nur eines von beidem haben: Die totale Freiheit des Internets oder sinnvolle Netzsperren für diverse Portale. Will man national nicht sperren, hat man auch nicht das Recht, jene zu bestrafen, die solche Seiten konsumieren. Denn sie sind die eigentlichen Opfer!

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DEN UNABHÄNGIGEN UND WIRKLICH FREIEN JOURNALISMUS VON PP UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP