Montag, 24. Juni 2024

Klima-Greta in New York: Bilder eines politisch missbrauchten Mädchens

Unser Tweet des Tages enthält ein kurzes Video von der Ansprache, die Greta Thunberg zum Abschluss ihrer Segelreise bei ihrer etwas unterkühlten Ankunft in New York gehalten hat. 

„Missbrauchsbeziehung zu tun – zwischen der Linken, die eine globale Krise braucht, um Reichtum zu transferieren und einem kleinen Mädchen“ (Katie Hopkins)

Die bekannte britische Publizistin Katie Hopkins kommentiert das Video:

„Das ist schockierend. Wirklich. Das Kind tut mir leid. Schauen Sie sich die Gesichtszuckungen / Spasmen des armen Mädchens an.

Ich glaube, wir haben es hier mit einer Missbrauchsbeziehung zu tun – zwischen der Linken, die eine globale Krise braucht, um Reichtum zu transferieren und einem kleinen Mädchen“

This is shocking. Really. I feel sorry for the child.

Look at the poor girl’s facial tics / spasms.

I believe this is an abusive relationship – between the left needing a global crises to transfer wealth. And a small girl. pic.twitter.com/PUNSrrFDFZ

— Katie Hopkins (@KTHopkins) August 29, 2019

Greta: „Ich wackele immer noch“

„Es ist unglaublich, dass eine 16-Jährige über den Ozean segeln muss, um diesen Kampf zu führen“

Vielleicht kommen die Zuckungen aber auch von der langen Segelreise. Sozusagen der Jetlag der Klimaschützer? Den Journalisten sagte sie: „Ich wackele immer noch. Aber ich möchte mich so sehr bei euch bedanken, bei allen, die sich am Kampf für das Klima beteiligen.“

Und dann sichtlich überzeugt von ihrer zentralen Rolle, die ihr die Erwachsenen eingeredet haben: „Es ist unglaublich, dass eine 16-Jährige über den Ozean segeln muss, um diesen Kampf zu führen“.

Vielleicht war es aber auch die Enttäuschungen, dass bis auf ein paar wenige Applaudierer kaum jemand zum Empfang der ein den USA kaum bekannten Greta gekommen waren?

Oder es handelt sich einfach um eine Solidaritäserklärung mit der deutschen Klima-Kanzlerin, die beim Abspielen der Nationalhymne gelegentlich unter ähnlichen Problemen leidet?

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL