(David Berger) Nach Angaben des Kopfes der Identitären Bewegung in Österreich, Martin Sellner, wurde heute sein Youtube-Kanal mit über 100.000 Followern gelöscht. Als Grund habe Youtube angeführt, dass er gegen die Bestimmungen des Videoportals zur Hassrede verstoßen habe.

Sellner befindet sich derzeit zusammen mit seiner Frau in Flitterwochen, er meldete sich heute von Rom aus zur der Sperrung zu Wort.

Zur Schließung des Kanals soll es keine Vorwarnung gegeben haben.

Vorgehen erinnert an „Neverforgetniki“

Sellner erinnert das Vorgehen in seinem Fall an die Schließung des Kanals des Youtubers Neverforgetniki vergangene Woche, die allerdings nach wenigen Tagen durch die Intervention eines Rechtsanwaltes rückgängig gemacht wurde.

Als Liberaler kämpfe ich dafür, dass auch Nichtliberale ihre Meinung ungehindert sagen können.

Die Leser von PP wissen, dass es zwischen Sellner bzw. seinem Umfeld und PP bzw. meiner Person in der letzten Zeit immer wieder harte Kontroversen gegeben hat. Noch immer beschimpfen mich IB-ler und deren Sympathisanten auf Twitter als „liberale Witzfigur“. Das darf aber kein Anlass sein, hier nicht zu protestieren, was ich mit aller Entschiedenheit tue.

Als Liberaler kämpfe ich dafür, dass auch Nichtliberale ihre Meinung ungehindert sagen können.

Wer für die Meinungsfreiheit kämpft muss v.a. für die der Andersdenkenden kämpfen

Meinungsfreiheit ist zuerst immer die Freiheit der Andersdenkenden

Solange Sellner nichts Widerrechtliches mit seinem Youtube-Kanal getan oder dort gesagt hat, fallen seine Kommentare dort unter die Meinungs- und Pressefreiheit.

Das ist letztlich das Entscheidende und nicht, ob ich mit allem einverstanden war oder bin, was Sellner von sich gibt. Es geht hier um ein höheres Gut, das es zu verteidigen gilt: Die Meinungsfreiheit, die unsere Demokratie genauso benötigt wie unser Körper die Luft zum Atmen.

Ich protestiere hiermit ganz entschieden gegen die Löschung des Youtube-Kanals von Martin Sellner

Wer die Meinungsfreiheit wirklich hochschätzt, wird sie gerade dort verteidigen, wo die zensierten Personen ihm vielleicht unsympathisch, ihre Positionen nicht mit den eigenen kompatibel sind.

In diesem Sinne lege ich heftigen Protest gegen die Löschung des Youtube-Kanals von Martin Sellner ein.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP