(David Berger) Während Horst Seehofer seinen Sommerurlaub wegen des grauenhaften Ereignisses von Frankfurt abbricht, macht Bundeskanzlerin Merkel mit dem Antritt ihres Sommerurlaubs Schlagzeilen.

Unter der fröhlichen Headline „Bye, bye – Bayreuth!“ berichtet die Bildzeitung mit Berufung auf die Nachrichtenagentur Ansa soeben, dass Frau Merkel direkt von den Bayreuther Festspielen aus mit ihrem Mann Joachim Sauer in den Urlaub abgeflogen ist – und zwar nach Sulden in Südtirol, genauer zum Wandern im schönen Vinschgau. Traute Zweisamkeit ohne störenden Nachwuchs, den es ja nicht gibt…

Ihre letzte Sorge vor Antritt ihrer Sommerpause am 19. Juli galt übrigens einer EU-Lösung für die Migrationsfrage in ihrem Sinne.

Weit weg von Frankfurts Hauptbahnhof

Aber das spielt jetzt nun wirklich keine Rolle. Große Bahnhöfe wie den von Frankfurt gibt es in Südtirol nicht, auch Eritreer trifft man dort verhältnismäßig selten an, ein ICE fährt dort nicht hin und man wird nicht mit von Zügen tot gequetschten Kindern behelligt.

Mit Rücksicht auf den Tremor der Kanzlerin ist man dort zwar auch deutschsprachig, aber die deutsche Nationalhymne wird vermutlich nicht erklingen. Also: alles gut und wunderbar.

Dann wünschen wir Ihnen, liebe Frau Kanzlerin einen schönen und vor allem erholsamen Urlaub. Kommen Sie bitte maximal gesund und munter wieder, damit sie dieses Land noch lange regieren können. Wir können es kaum erwarten, wenn es aus Ihrem Munde wieder heißt: „Wir schaffen das!“

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP