(David Berger) Schon lange will man den bekannten Islam- und Migrationskritiker Thilo Sarrazin in der SPD loswerden. Freiwillig will er nicht gehen, wie er PP gegenüber bei der Vorstellung seines neuesten Buches beteuerte (Video am Ende). Nun soll am kommenden Mittwoch entschieden werden, ob er aus der SPD ausgeschlossen wird.

Der Verfahrensbevollmächtigter für den Islam- und Migrationskritiker Thilo Sarrazin hat eben mitgeteilt:

„Das Parteiordnungsverfahren des Parteivorstandes der SPD, vertreten durch den Generalsekretär Lars Klingbeil gegen Herrn Dr. Thilo Sarrazin vor der Schiedskommission der SPD des Kreises Charlottenburg-Wilmersdorf wegen der Veröffentlichung des Buchs unseres Mandanten

„Feindliche Übernahme – Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“

wird stattfinden am (Tag: Mittwoch, 26. Juni 2019, Zeit: 10:00 Uhr – Ende offen – Ort: Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Helene-Lange-Saal (2. OG)

Die Verhandlung ist parteiöffentlich. Die Schiedskommission der SPD lehnte unseren Antrag auf Zulassung der Öffentlichkeit ab. Wir bedauern dies außerordentlich. Journalisten, die Mitglieder der sozialdemokratischen Partei sind, können dieser Verhandlung folgen. Es empfiehlt sich, das SPD Mitgliedsbuch mitzubringen.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP