Montag, 30. Januar 2023

Schicksal von Sebastian Kurz besiegelt: FPÖ und SPÖ einigen sich auf seinen Sturz

Die Erfolge bei der gestrigen Wahl für die ÖVP scheinen ihn nicht mehr retten zu können: Soeben haben sich die Strache-Partei FPÖ und die sozialdemokratische SPÖ darauf geeinigt, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ihr Misstrauen auszusprechen. damit dürfte heute der letzte Arbeitstag von Sebastian Kurz als Bundeskanzler gekommen sein.

Die SPÖ-Fraktion soll sich einstimmig für den Sturz von Kurz ausgesprochen haben, von der FPÖ wird man – nach dem Vorgefallenen  – kaum erwarten können, dass sie noch irgendein Vertrauen für Kurz aufbringt. Auch dort soll man sich einstimmig dafür entschieden haben, Kurz das Misstrauen auszusprechen.

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL