Die Erfolge bei der gestrigen Wahl für die ÖVP scheinen ihn nicht mehr retten zu können: Soeben haben sich die Strache-Partei FPÖ und die sozialdemokratische SPÖ darauf geeinigt, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ihr Misstrauen auszusprechen. damit dürfte heute der letzte Arbeitstag von Sebastian Kurz als Bundeskanzler gekommen sein.

Die SPÖ-Fraktion soll sich einstimmig für den Sturz von Kurz ausgesprochen haben, von der FPÖ wird man – nach dem Vorgefallenen  – kaum erwarten können, dass sie noch irgendein Vertrauen für Kurz aufbringt. Auch dort soll man sich einstimmig dafür entschieden haben, Kurz das Misstrauen auszusprechen.