Nach Protesten von muslimischen Eltern: Schulen stoppen LGBT-Kurse

0
(c) Screenshot YT

(David Berger) Wie die britische Tageszeitung „The Guardian“ berichtet, brechen immer mehr Schulen in England das Programm „No outsiders“ ab, nachdem muslimische Eltern seit Wochen dagegen Sturm laufen. Sie wollen verhindern, dass ihre Kinder in den Schulen über die Gleichberechtigung von Homo- und Transsexuellen unterrichtet werden.

Die Programme sollen v.a. Homophobie bekämpfen und zu Toleranz für sexuelle Vielfalt erziehen. Vor allem in Nordengland, u.a. in Manchester und Birmingham, kam es vor den Schulen über Wochen hin zu Mahnwachen und Kundgebungen von Muslimen gegen das LGBT-Programm.

Frauen mit Hijab gegen LGBT-Aufklärung in Schule

„Stoppt das Outsiders-Projekt“ riefen Frauen mit Kopftüchern zusammen mit den mitgebrachten Kindern. Man wolle seinen Kindern keiner Werbung für Homosexualität oder einem Unterricht, der Homosexualität gleichwertig mit Heterosexualität darstelle, zumuten. Das sei mit dem Islam unvereinbar und würde die Kinder motivieren, selbst homosexuell zu werden.

Die Eltern forderten auch die sofortige Entlassung der Verantwortlichen an den Schulen für das No-Outsiders-Programm. Nun haben alle Schulen, an denen es Elternproteste gab, die Programme sofort gestoppt. Dennoch (oder gerade deswegen?) halten die Proteste der muslimischen Eltern an, ja nehmen zu.

Am vergangenen Donnerstag fanden sich vor der Parkfield-Schule in Birmingham über 250 Eltern ein. Man traue den Lehrern nicht, es bestehe die Gefahr, dass sie weiterhin auch im Unterricht für Toleranz gegenüber Schwule und Lesben einstehen würden.

Bald auch in Deutschland?

Besorgt über diese Entwicklung in Großbritannien äußerte sich die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst von der AfD:

„Keine Sorge, das werden wir auch in Deutschland haben, wenn sich in der muslimischen Community rum gesprochen haben wird, dass es funktioniert. Ob das dann der Weckruf für die deutschen Bunten sein wird? “

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP