Der Hinweis eines Schülers auf dem Internetportal „Neutrale Schule“ sowie eine kleine Anfrage der AfD-Bürgerschaftsfraktion haben dazu geführt, dass die Hamburger Schulaufsicht eine Ortsbegehung an der Ida-Ehre-Schule im Stadtteil Eimsbüttel durchführen musste.

Aushänge und Werbeaufkleber der gewaltbereiten und vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppierung „Antifa Altona Ost“ mussten daraufhin entfernt werden. Diese Vorgänge zeigen:

An Hamburger Schulen konnten offenbar linksextremistische Gruppierungen ihr verfassungsfeindliches Gedankengut ungehindert verbreiten. Und: Es war allerhöchste Zeit, dass hier ein Meldeportal eingeführt wurde.

Der Hamburger Bundestagsabgeordnete und Erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Baumann äußerte sich zufrieden mit den ersten Erfolgen.

Mahnte aber zugleich an: „Die Verbreitung linksextremistischen Gedankenguts an deutschen Schulen ist ein gravierendes Problem. Ich fordere die zuständigen Behörden daher auf, Verstöße gegen das Neutralitätsgebot an Schulen konsequent zu ahnden.“

Verfassungsfeindliche Gruppierungen dürften staatliche Bildungseinrichtungen nicht als Plattformen zur Verbreitung ihres gefährlichen Gedankenguts missbrauchen.

Wie ernst die Situation tatsächlich ist, zeigt die Reaktion der linksradikalen Netzwerke an der Schule auf die Maßnahmen der Behörden und die Freude der sog. „Antifa“ darüber:

Die Antifa Altona Ost dazu auf Facebook (!): „Dadurch sehen wir die Meinungsfreiheit, die auch und gerade an Schultoren nicht halt machen sollte, stark gefährdet. Deswegen haben wir uns von Anfang an gegen das Portal geäußert und den Protest von Schüler*innen dagegen mitorganisiert.“

Was Ihr übersehen habt, liebe Antifanten, obwohl euch der Ruf eigentlich irgendwie vertraut sein müsste: „Es gibt kein Recht auf linksextreme Propaganda!“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP