(David Berger) Unser Foto der Woche kommt aus Köln vom heutigen Internationalen Frauentag. Im Unterscheid zu Berlin ist das in NRW kein Feiertag, sodass in der Fußgängerzone und auf der anschließenden Domplatte heute Nachmittag reger Publikumsverkehr herrschte. Das nutzen die Aktivistinnen der IB bzw. von #120db um auf ihre Weise der Frauentag zu begehen:

Gemischt fielen erwartungsgemäß die Reaktionen der Passanten auf. Neben v.a. jungen Menschen, die mit den Aktivistinnen interessierte Gespräche führten, tauchte auch eine offensichtlich linke Aktivistin auf, die sich gar nicht vorstellen konnte, dass es Frauen gibt, die Probleme mit der Abtreibung haben, die doch ein Frauenrecht sei.

Ein eilig herzugesimster Genosse (von „Köln gegen rechts“?) unterstütze sie bei den Diskussionen mit den Aktivisten. Dabei erwiesen sich die beiden leider argumentativ völlig hilflos, fingen das Schreien an und schlugen dann rasch die Flucht ein …

Hoch geht es auch in Frankfurt zu