In Frankreich, aber zunehmend auch in Deutschland machen zunehmend Verschwörungstheorien die Runde. Die Grundaussage all dieser Theorien, die diesmal v.a. auch aus der linken Ecke kommen: Der Anschlag von Straßburg sei nur inszeniert, um von den Anliegen der Gelbwesten abzulenken.

In Paris geht die Befürchtung um, Macron könnte alle weiteren Gelbwesten-Demos verbieten. Bisher gibt es allerdings nur die Bitten hochrangiger Politiker, auf weitere Demonstrationen erst einmal zu verzichten.

Auch wenn diese Theorien nicht grundlos ventiliert werden, haben sie doch wenig Wahrscheinlichkeiten für sich, wie etwa Martin Sellner gut erklärt: