(David Berger) Marine Le Pen, die Vorsitzende des Rassemblement National (bis Juni 2018: Front National), hat gestern Abend in einer Videobotschaft Frankreichs Präsidenten Macron feierlich aufgefordert, auf die Unterzeichnung des Migrationspaktes am kommenden Montag zu verzichten.

Während Frankreich nach wie vor nicht zur Ruhe kommt und die Gelbwesten für den kommenden Samstag den Sturm auf den Amtssitz von Macron angekündigt haben, hat sich gestern Marine Le Pen in einem feierlichen Aufruf an die Franzosen gewendet:

In der Videobotschaft fordert sie Emmanuel Macron auf, diesen „unsinnigen Text, diesen teuflischen Pakt“, damit meint sie den „Pakt für Migration“, nicht zu ratifizieren:

Pakt wird Frankreich viele Milliarden kosten

„Während in Frankreich eine legitime Revolte über die Kaufkraft und die Gerechtigkeit stattfindet, wird der Präsident der Republik am 10. Dezember in Marrakesch einen globalen Pakt für die Migration unterzeichnen, der Frankreich viele Milliarden Euro an Kosten bescheren wird.“

Der Pakt sei ein „Akt des Verrats“, er unterstütze „die Pro-Migranten-Propaganda und die Verfolgung von Gegnern der Einwanderung“. Dass er nicht verpflichtend sei, sei eine Täuschung der Bevölkerung:

„Der Präsident der Französischen Republik, einbetoniert in seiner ideologischen und veralteten Sichtweise, hat uns zum Migrationspakt nichts Besseres zu sagen als: ‚Es sieht so aus, als ob die Lösungen, die das Abkommen vorschlägt, mit den europäischen Werten und den Interessen Europas übereinstimmen‘.“

Auch in Frankreich setzt man dabei auf das Mittel einer Petition. Le Pen fordert de Franzosen auf, diese zu unterschreiben: 👉🏼 https://www.rassemblementnational.fr/contre-leur-projet-mondial-pro-migrations-non-au-pacte-de-marrakech/

Le Pen beliebter als Macron

Marine Le Pen und ihr Rassemblement National liegen in der Beliebtheit der Franzosen bereits seit einigen Wochen vor Macron, ein Vorsprung, den sie seit Ausbruch der revolutionären Unruhen weiter ausbauen konnte.

Umfragen der letzten Wochen hatten immer wieder ergeben, dass eine Mehrzahl der Franzosen der Meinung ist, dass es zu einem Immigrationsstop in Frankreich kommen muss.

****

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE PHILOSOPHIA PERENNIS UNTERSTÜTZEN

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP