In der Nacht vom 3. Oktober, also am Tag der Deutschen Einheit, auf den 4.Oktober 2018 ereignete sich ein Übergriff auf das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Marcus Bühl in Gotha. Dabei wurden von dem Täter oder den Tätern Schmierereien auf zwei Fensterscheiben aufgebracht.

Eine weitere Scheibe wurde mehrfach mit großer Wucht eingeschlagen, mutmaßlich mit einem daneben aufgefundenen, kantigen Stein. Der Vorfall wurde noch in der Nacht von einer Polizeistreife bemerkt.

Hass hat eine neue Eskalationsstufe erreicht

Dazu Marcus Bühl: „An das regelmäßige Abpflücken von Aufklebern aus dem linken Spektrum beziehungsweise das Abschaben von Hassbotschaften, wofür wir uns schon extra Werkzeug angeschafft haben, hatten wir uns inzwischen ja schon leidlich gewöhnt, wenngleich es sich auch hier um Straftaten handelte.

Mit dem Zerschlagen der Scheibe hat der Hass unserer Gegner auf uns eine neue Eskalationsstufe erreicht.

Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn meine Mitarbeiterin – übrigens gebürtige Indonesierin – zu dem Zeitpunkt hinter der Scheibe an ihrem Arbeitsplatz gesessen hätte, als die scharfen Splitter flogen, die wir noch in anderthalb Meter Entfernung im Raum aufgelesen haben.

„Werden uns nicht einschüchtern lassen“

Wir werden uns durch den heutigen Übergriff in keiner Weise einschüchtern lassen. Vielen Dank an die Polizei für die schnelle nächtliche Reaktion und die Vor-Ort-Besichtigung wenige Stunden später.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

17 Kommentare

  1. Ja, die von unseren Steuergeldern finanzierten Terroristen der „Merkel-Jungend“. So ist es, wenn linker Hass losschlägt. Und die Einheitsmedien schauen geschlossen weg.

  2. Wir kommen immer näher an die Zustände im „sozialistischen“ Venezuela ran.
    Zuletzt wurde dort auf Einheimische mal eben so massiv geschossen, weil sie aufmuckten.

    Seit vielen Jahrzehnten löst der Sozialismus / Kommunismus das Problem der Überbevölkerung auf seinen jeweiligen Staatsgebieten gerne schnell, massiv u. massenhaft. Zig Millionen hat dieses Experiment immer wieder, bei jeder Neuauflage, das Leben gekostet.

    Und immer begann es mit kleinen Schritten u. langsam sowie mit diversen „Heilsversprechen“.
    Wann lernt man endlich einmal aus den Fehlern der Vergangenheit ?

  3. Die SAntifa ist eine Sache. Die wirkliche Gefahr sehe ich im Totschweigen, Verniedlichen, rechtfertigen… solcher Aktionen seitens der so genannten Seriösen.

  4. Genau aus dem Grund, weil solche Menschen in Deutschland „schon wieder“ ungehindert gegen Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit vorgehen können, ist die AfD für dieses Land unverzichtbarer Hoffnungsträger der politischen Mitte geworden!

  5. Wäre interessant zu erfahren, ob der Staatsschutz schon die Ermittlungen aufgenommen hat, oder ob es sich hier (weil ein AFD Büro), nur die Polizei die Ermittlungen (die ins Nirgendwo enden werden, mit anschl. Einstellung des Verfahrens), wg. Sachbeschädigung u. oder Vandalismus, aufgenommen hat.
    Unglaublich, dieser „Progrom“ auf anders Denkende…hmmm…das hatten wir schon mal!

    • Unser „Staatsschutz“ ist leider hoffnungslos überlastet mit all der Gewalt von rechts. Erst neulich haben tatsächlich sieben Sachen (hey Zwerge, hey Zwerge, hey Zwerge, go, hey Zwerge, hey Zwerge, jou jou jou) versucht, einen Putsch durchzuführen.
      Aber Gottlob konnten unsere „Sicherheitsorgane“ deren Pläne durchkreuzen, noch ehe sie den Betreffenden selbst überhaupt bewusst waren. 😂😂

      Und das muss ja auch erst mal jemand nachmachen!
      Da haben die für ein paar eingeworfene Fenster keine Zeit.

      • Hier hat das Medium offensichtlich nicht so gut funktioniert, wie bei den 7 Luftgewehrterroristen.

    • Revolutionäre Zelle Chemnitz, Außenstelle Mittelbach, wir verbinden Sie… TUT – TUT

      Der mitlesende staaten- und verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…
      Nur rächtzte Gewalt ist gefehhhhrlich, globen se mir…
      Links is jut, die wolle doch nur spiele…

      Ihr Mario Marionette von datt BRD Uffklärungsabteilung…

  6. Die Täter braucht ihr nicht zu suchen, dahinter steht mit 100%-iger Sicherheit die Antifa. Auch bei uns in Freiberg wurde das Bürgerbüro der AfD (Weingasse) auf dieser Weise angegriffen. Scheiben eingeschlagen usw. (das gleiche Muster wie in Gotha)

  7. Diese SAntifaLinksGrünVersifften rücken immer nachts und im Vorborgenen aus für ihre widerlichen und feigen Anschläge.
    Sie hassen zwar die AfD wie die Pest, sind aber nicht in der Lage Gesicht zu zeigen und intervenieren deshalb lieber unsichtbar bei Nacht und Nebel, wenn niemand ihnen auf die Schliche kommen kann, dieses hirnlose Pack.
    Die Polizei muß so ein widerliches Vorgehen bedeutend intensiver verfolgen.
    Die Spackos haben echt Glück, dass ich nicht in der Position bin da etwas zu unternehmen.

  8. Gibt’s in den etablierten Parteien wenigstens noch DEMOKRATEN,
    die diesen Anschlag auf unsere Demokratie verurteilen?
    Oder existiert dort womöglich klammheimliche Freude?
    Ich erkenne immer mehr Parallelen zur Weimarer Zeit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here