Bürgerdialoge sollen öffentliche Debatten mit EU-Kommissaren und anderen EU-Entscheidungsträgern wie Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie nationalen, regionalen und lokalen Politiker sein. Die Veranstaltungen finden in Form einer Fragerunde statt.

Merkel zeigt derzeit, wie man einen echten Dialog vermeiden kann, indem ein zuvor abgekartetes Frage-Antwort-Spiel mit einigen wenigen Dialogpartnern hinter verschlossenen Türen aufgeführt wird …

Dass der Staatsfunk bei diesem Theater kritiklos mitspielt, wundert keinen mehr – Passend dazu: