Unterstützt von der Mutter der von Ali Bashar ermordeten Susanna Feldmann fordert eine Unterschriftenaktion der Aktion „Hand in Hand“ nun etwas, was eigentlich im Rahmen der Pietät selbstverständlich sein sollte: ein Einreiseverbot für die Familie von Ali Bashar, die offensichtlich tatsächlich plant, nach Deutschland zurück zu „fliehen“ …

Gerichtet ist die Petition an das

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge/Hessen und an die Bundesregierung : Einreiseverbot für die Familie von Ali Bashar

Der Text:

Wir von Hand in Hand gegen Gewalt fordern ein generelles Einreiseverbot für die Familie von Ali Bashar! Wir sind der Überzeugung, dass die Familie von der grausamen Tat wusste und deshalb über Nacht Deutschland verlassen hat.

Unsere Überzeugung stützt sich auf den unterschiedlichen Aussagen der Mutter von Ali Bashar. Somit haben sie sich mit an der grausamen Ermordung von Susanna F. strafbar gemacht.*

Nach der rechtlichen Einschätzung dürfte die freiwillige Rückkehr der Familie in den Irak dazu führen, dass kein Rechtschutzinteresse mehr für ein Asylverfahren gegeben ist.  Die Flucht und die selbst gewollte Ausreise „die eindrucksvoll dokumentiert wurde“ zeigt, dass die Familie dort gar nicht bedroht ist.“

Hier geht es zur Petition: AVAAZ.ORG

*Wir dokumentieren hier lediglich den Text der Petition – PP greift einem ausstehenden Urteil der Justiz nicht vor .

54 Kommentare

  1. Die Familie von Ali Bashar ist mit egel,sie wollen sowieso nur von deutschen Sozialsystemen leben und deshalb wollen sie nach D kommen Moslems eben sie sind alle gleich,die Christen sind die Zahler,sie denken sie sind vom Allahu ausgewählt.Das macht hier in D keine mehr mit.Das sind Verbrecher,sie haben von der Tat des Sohnes gewusst. Unsere Gelder
    für die Verbrecher, nein nein. 👎

  2. Dass Sie den 1. Teil meines Kommentars nicht freigeschaltet haben, ist Ihr gutes Recht, aber nur mal als Gedankenanstoß: Eine Seite, die einen so hochtrabenden Titel trägt und sich offenbar auf eine sehr lange intellektuelle Tradition beziehen möchte, sollte eigentlich eine differenzierte, i.Ü. lediglich auf die Rechtslage hinweisende Sichtweise aushalten können.

      • Das ist mir schon klar. Aber den Kommentar habe ich gestern Nachmittag ca. 14:30 Uhr geschrieben – den zweiten Teil dazu haben Sie freigeschaltet (s.u.), daher nahm ich an, dass Sie es beim ersten Teil bewusst nicht getan haben. Scheint ein Missverständnis zu sein, mir ging es lediglich darum, auf die manchmal etwas schwer durchschaubare Moderation hinzuweisen.

      • stimmt, die ist wirklich schwer durchschaubar.
        Wordpress gibt eine umgekehrte Reihenfolge vor, d.h. die Neusten zuerst.
        Das ist doof, ist aber so.
        Und wir sind eben alle nebenberuflich, d.h. nicht zwingend permanent am Freischalten.

  3. Habe unterschrieben. Das hat NICHTS mit Sippenhaft zu tun!!!! DENKEN, falls das möglich ist!!!!!! Diese Familie hat eine schwere Straftat gedeckt – anstatt ihren Sohn der Polizei zu melden. Dann konnte sie plötzlich in ihr Herkunftsland zurück-
    fliegen, obwohl sie dort angeblich. verfolgt wurden. Mit unserem Steuergeld wurden d. Tickets bezahlt. Ist D. ein Bananenstaat? Man muss es annehmen!

  4. hab ich selbstverständlich unterschrieben. Wieso meint hier jemand das ist Sippenhaft? a) die SIND schon eigentlich alle abgelehnt gewesen b) der Irak ist doch sicher. Sonst wären sie dahin doch gar nicht erst ausgereist. Sorry, aber jemand aus einem sicheren Herkunftsland hat halt nicht das Recht daher zu kommen nur weil unser Sozialsystem im Moment grad schöner ist als das zu Hause.

      • So weit sind wir schon wieder. Sozis und Grüne sind einfach Abschaum. Von wem kommt die Leiharbeit ? Wer hat die Rentner besteuert ? Warum müssen Rentner in die Krankenkasse einzahlen; die sog.Flüchtlinge aber nicht ? Wer hats erfunden ? SPD und GRüne !

  5. Teil 2: Aber auch wenn die Familie sich nicht strafbar gemacht hat, besteht meiner Meinung nach kein Grund, sie wieder nach Deutschland zu lassen. Die sind aus Deutschland in den Irak geflohen – und jetzt wollen sie aus dem Irak nach Deutschland „fliehen“? Das ist einfach nur absurd! Außer natürlich, wenn man die deutschen Sozialleistungen bedenkt…

      • Strafvereitelung ist nicht strafbar, wenn derjenige, der davon profitiert, ein naher Angehöriger ist. Mit den falschen Namen haben Sie natürlich Recht, aber damit ist diese „Flüchtlingsfamilie“ ja nun wahrlich nicht alleine. Und wenn es bei allen anderen nicht interessiert, warum dann ausgerechnet bei diesen Leuten?

  6. Es ist unglaublich, was diese linke Medienmischpoke mit ihren rotgrünen Freunden aus der Vernunft gemacht hat. Diese Leute verkaufen ihren Hass auf die autochthone Gesellschaft als „Humanität“ und „Toleranz“ und die normalen Bürger stehen mit offenem Mund und reiben sich die Augen, was die Obrigkeit neuerdings alles so fertigbringt…

  7. In einem „normalen“ Land (alle Länder dieses Planeten außer Germoney) genügt zur Einreise-Verhinderung ein bewachter UND VERTEIDIGTER Schlagbaum.
    Bei uns braucht es dafür eine Petition……;-)……und das ist noch nicht sicher…..

    Sollen wir jetzt über das „Recht die Grenze – illegal – zu übertreten“ jedes Mal eine Petition einreichen??

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.