Selbst der SWR stellt der brillanten Lisa Fitz eine Bühne für das Abschiedslied von Merkel zur Verfügung. In der SWR-Spätschicht hatte das Lied bereits am 21. Februar 2018 exklusiv Premiere. Jetzt gewinnt es eine neue Aktualität. – obwohl es so brav ist, dass es im Staatsfunk aufgeführt werden durfte …

28 Kommentare

  1. Meinungs- und künstlerische Freiheit gefällt ihnen gar nicht, den Merkelbeklatschern. So haben sich die „Wir-sind-mehr“ zusammenger……t, um Liza Fizz`“artiges“, eigentlich noch nettes Lied madig zu machen. Aber die Künstlerin hat sich (mutig) noch nie um die Meinung der „Wir-sind-mehr“ gekümmert, sondern schon immer die Freiheit besungen. Tolle Frau und tolles Lied!

  2. Kannte die Frau bisher nicht. Ein Blick auf ihre Filmografie offenbarte die Gründe:
    1970: Schulmädchen-Report: Was Eltern nicht für möglich halten;1972: Bayerische Hitparade;1974: Goldfüchse (TV-Film);1975: Tatort – Das zweite Geständnis (Fernsehreihe);1975: Das Nest (TV-Film);1976: Die Leute von Feichtenreut (TV-Film 2-Teiler)
    Kommentarf. reicht anscheinend nur für kurze Statements. siehe Wikip

  3. Alt, hetero, störrisch. Da musste ich lachen. Ansonsten hat der Text einen mir viel zu wohlwollenden Tenor. „Deutschlands Mutti“ zerstört Europa, zumindest im Westen. „Deutschlands Mutti“ provoziert Bürgerkriege. Da bleibt mir das Lachen glatt im Halse stecken.
    Wundert mich nicht, dass der SWR Lisa Fitz für dieses eher wehmütig klingende Liedchen eine Bühne gewährt.

  4. Ein schönes und treffendes moderates Lied von Lisa Fitz. Auch ich bin ein Kritiker von Merkel und ihrer Migrationspolitik, die ich rundweg ablehne.

  5. Was ist der Unterschied zwischen einer „Mutti“ und einer „Mama“? Die Mutti tritt immer so bescheiden auf, aber die Mama will ganz selbstlos immer nur das Beste für ihre Kinder und würde diese wie eine Löwin verteidigen. Weiblicher Narzissmus (Mutti) ist nicht so leicht zu erkennen. Was sagt der „Muttikomplex“, der die Mehrheit befallen hat, über unsere Defizite aus?

  6. Lisa Fitz: „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ ist nicht so brav, vor allem ist die Melodie m.E. nach nicht „geklaut“. Hier muss ich an eine meiner weiblichen „Ikonen“ denken (Diana, nicht die Monroe), und diese beiden Frauen (Merkel und die Prinzessin der Herzen) könnten ja nun wirklich nicht unterschiedlicher sein.

  7. „In die Wirtschaft, gehen…“. Nee, die kann so eine unzuverlässige Frau nicht gebrauchen. Sie geht danach auf ihre Hazienda, in Paraguay soll die ja sein.

  8. Nicht zu früh freuen . Es gibt noch so viele Tricks von den LINKSROTSchwarzGRÜNEN+Gelben dem Merkel eingesagt wie sie doch noch überleben kann! Heute war Spaniens sozialistischer Präsident Pedro Sanchez bei Merkel. Er unterstützt ebenfalls die Migrationspolitik von Merkel.Das deutsche Volk, Europa aus 50 Ländern dessen Protest übergangen, spielt keine Rolle. Der Wahnsinn ist noch nicht Zuende!

  9. Psychopathen geben niemals auf, niemals. Merkel wird weitermachen, wie in Terminator 2.
    Die Lösung? Auch in Terminator 2 zu sehen, am Ende, on judgment day.

    • Genau, ein Psychopath ist niemals schuldig und hört nicht eher auf bevor er nicht aufhören will, bzw. Bevor er sein Ziel erreicht hat. Da die D. Nicht die Flucht ergreifen können, sind sie auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, da der Rest der Politiker nur Eigeninteressen verfolgt und nicht die Deutschen sieht, und den Erhalt unserer Kultur und Werte im Vordergrund sieht. Oder nicht sehen will.

  10. Ein sehr moderater Text.
    (Für’s Zeugnis : Fitzlers Lisa hat sich bemüht.)
    Moiner wär‘ onders ousg’follen.

  11. Drama der Unbegabten: Sie will aus Illegalität Legalität machen, vielleicht um das noch viel Ungeheuerlichere zu verdrängen: Aus dem schlimmsten aller ihrer Fehler den größten Triumph einfahren wollen. In der Demokratie best bezahlte Angestellte, mit Ihrem in der Geschichte unvergleichlichen Putsch und der Sabotage hätten Sie (und alle Co.s) spätestens 2015 gefeuert sein müssen.+Schadensersatz.

    • Wenn die Frau bleibt, gibt es überhaupt keine Aussicht auf Besserung. Verschwindet sie endlich, gibt es wenigstens eine reelle Chance, da vieles zerbrechen wird, was diese Frau zum Nachteil unseres Landes geschaffen (besser: angerichtet) hat. Auch einige ihrer von den MSM gedeckten Lügengebäude werden in sich zusammenstürzen.

      • Denken sie wirklich, wenn Frau Merkel weg wäre, ändert sich alles? Nix ändert sich! Es kann sich nur was ändern, wenn das deutsche Volk sich ändert! Zum Beispiel diese Partei nicht wählen. Hätte die cdu nur 3% Stimmen, könnte sie keinen Schaden anrichten. Ob mit oder ohne Merkel! Nur das Volk muss sich ändern. Die Nägelkauerin hat nur Macht wegen den Wählern!

  12. Sie wird erst aufgeben wenn alles in Scherben liegt!Wie eins bei Honny!Das Volk, ihre Vasallen sind schuld!“Das Kohl-Mädel „hat alles versucht um eine BRD alla DDR zu schaffen!Das ist ihr großes Anliegen! Bei sozialistisch- ideologischer Prägung bleibt die feste innere Überzeugung!
    Kein Ideologe tritt freiwillig zurück! NIEMALS! weder Papst, Castro und alle anderen kommunistischen Führer!

    • Ich glaube auch nicht an einen Rücktritt,sie klebt penetrant wie mit Pattex.Hat ihr Ziel,welches auch immer.Der Deutsche interessiert dabei nicht,weder seine Wünsche oder Sicherheit, nichts kann sie dem Bürger geben damit er ihr vertrauen könnte und trotzdem klebt sie.Das ist so anstrengend,es raubt einem die Luft zum Atmen,man fühlt sich wie erstckt in dieser Gefangenschaft ihrer Regentschaft

    • Es ist nicht möglich aus der BRD eine (nochmalige) DDR zu erschaffen. Denn das würde bedeuten: keine Arbeitslosen, weniger Kriminalität,keine harten Drogen, keine Obdachlosen u. Bettler,mehr Solidarität untereinander etc.. Die Altparteien wären/sind damit geistig überfordert.
      Und die sog. Demokratie in der BRD dürfte sich allerdings bereits in Richtung vor Gründung der DDR bewegen.

  13. Arg zahm eben – auch Lisa Fitz, der man hoch anrechnen muss, dass sie nicht mit dem Zeitgeist heult, kann es viel bissiger. Ich denke, dass man ein solches Lied ganz anders singen wird, wenn man circa ein Jahr nach ihrem Abtritt viele Dinge aus ihrer Amtszeit erfahren haben wird, die sich viele heute noch nicht vorstellen können. Sobald sie weg ist, werden viele auspacken, auch in der CDU.

    • Merkel wird Deutschland verlassen müssen, zu ihrem Wohl, zu unserem Wohl, sie kann dann ‚ein freundliches Gesicht machen‘ ! Bitte unbedingt Handyfotos vom Abgang machen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here