Die Saarländerin Kramp-Karrenbauer  ist noch nicht lange in ihrem Amt als Kammerzofe der Bundeskanzlerin und schon unterläuft ihr ein Fauxpas nach dem anderen. In einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“ glaubt sie an „an allen Ecken und Enden Antisemitismus“ in der AfD zu erkennen. Die „Alternative“ sei eine echte Gefahr für Juden in Deutschland. Ein Kommentar von Alexander Gauland

Die Äußerungen von Frau Kramp-Karrenbauer sind an Zynismus kaum zu überbieten. Frau Merkels CDU ist maßgeblich für den erstarkten Antisemitismus in Deutschland verantwortlich.

Sie war es, die bis heute Millionen von Muslime illegal nach Deutschland hat einreisen lassen. Sie brachten nicht nur ihren radikalen Islamismus, sondern auch ihren Judenhass mit nach Deutschland. Dafür ist auch Frau Kramp-Karrenbauer mitverantwortlich.

Jetzt zu behaupten, die AfD sei eine Bedrohung für das jüdische Leben in Deutschland, ist zynisch und soll nur vom eigenen Versagen ablenken. Frau Kramp-Karrenbauer sollte viel eher darauf hinwirken, dass die Kanzlerin endlich etwas gegen die Islamisierung Deutschlands unternimmt, anstelle demokratisch gewählte Parteien wie die AfD zu verunglimpfen.

(Foto: Gestern demonstrierten Juden und Katholiken auf der AfD-Demo zusammen gegen die Islamisierung Europas. Quelle: Twitter)

Die AfD hat sich immer an die Seite Israels, aber auch der Juden in Deutschland gestellt. Die Union sollte sich viel mehr ein Vorbild an Israel im Umgang mit illegaler muslimischer Migration nehmen, denn die eigentliche Bedrohung jüdischen Lebens in Deutschland ist die Masseneinwanderung radikaler Muslime.

***

Textquelle: Pressemitteilung der AfD

****

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

41 Kommentare

  1. Für die Unterwanderung der Institutionen, der Parteien, der Bundeswehr, der Polizei, des Parlamentes,des gesamten Öffentlichkeitsbereiches mit den tödlichen Feinden der Juden unter dem Deckmantel der Integration sorgen alle Altparteien (SPD,Grüne,Linke,MerkelUnion)!!Ich hoffe noch auf viele Wortspenden wie die Karrenbauers, daß dieses Thema in gebührender Breite weiter diskutiert wird.

  2. Was die K.K, von sich gibt ist lächerlich und im höchsten Maße indiskutabel, gerade die AfD hat eine sehr pro Israel-Einstellung, die ich zwar aus den Kenntnissen der historischen Umstände zur Gründung von Israel heraus nicht mit trage, aber die AfD als Gefahr für die Juden zu bezeichnen ist der größte Unsinn den ich je gehört habe

  3. Völlig richtig, Frau Krampf-Ka., da kennen Sie sich aus: Artikel 7 der Charta der Hamas:
    (zitiert bei Peter Helmes, ‚Kleine unkorrekte Islam-Bibel‘)
    ‚Oh Muslim, oh Diener Allahs, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt. Komm und töte ihn‘!

    Natürlich trägt die AfD den Antisemitismus in die Parlamente: Alle Muslims! Alle HaMas-senmörder!

  4. Lieber E. Kant, Ihre zukunftsbezogene Beschreibung dessen, was wir zu erwarten haben, entspricht genau der ca. 1400 Jahre lang praktizierten Ausbreitung der „Religion der Nächstenliebe“ (Steinmeier): Die „Gäste“ deuten in „Einzelfällen“ bereits an, was wir von ihnen erwarten bzw. nicht erwarten dürfen, und die Gastgeber üben sich bereits in vorauseilender unterwürfiger Demut.

  5. „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ (Bertold Brecht)

    Mir scheint, dass so manche Menschen (oder Menschinnen?) zuweilen mit den HÜHNERAUGEN schauen und blicken?
    Vielleicht auch die „begnadete, die anmutige Perle“, Frau Kramp(f)-Karrenbauer???

  6. …Verfolgungssituation kann zu einer psychischen Belastung (sic!) der Entscheider führen“.

    – Der Schaden für Deutschland interessiert wohl nicht?

    Ohne Worte! Bananenrepublik Deutschland!

  7. (Ggü. ‚Bundesschnitt‘ 2017: %0/44 %)
    Mitteilung der Zentrale: „Die Vorgabe der Referatsleitung, bei Zweifeln an der Glaubhaftigkeit der Antragsteller grundsätzlich eher Schutz zu gewährem, als einen ablehnenden Bescheid zu erteilen, beruht auf der Fürsorgepflicht (sic!) für ihre Mitarbeiter.“

    Weiter: Denn eine Ablehnung mit anschließender Rückführung in eine mögliche Verfolgungssituation..

  8. Übrigens, noch ein Fundstück zum „BAMF“-Skandal:
    ‚Auch in Bingen illegale Asylzusagen?‘
    (dpa) Danach hatte ein Mitarbeiter der Außenstelle im rheinland-pfälzischen Bingen Alarm geschlagen wegen ’stark vom Bundesschitt abweichenden Schutzquoten seiner Dienststelle…‘
    So erhielten dort im ersten Dreivierteljahr 97 % der Iraner und 90 % der Antragsteller aus Afghanistan Schutz.
    (Gegenüber

  9. Diese Knarrenbauer ist GAGA. Sie meint es merkt keiner welchen Müll sie labert. Der Antisemitismus kommt ausschließlich von denen die Merkel und ihre Clique in feudalistischer pesudomoralischer Anmaßung ins Land gelassen hat. Auch durch indirekte Zustimmung der AKK. Das ist die Ursache. Dass die CDU Vasallen dies aus opportonismus- Kalkül anders darstellen, nun der AFD unterstellen ist „logisch“.

  10. Und ob ich auch schrieb vom bösen das auf uns zukam, der Muslim reibt sich die Hände denn er wird das Land aufteilen das fleissige Arbeiter und EHEMALIGE intelligente Ingenieure geschaffen haben, um auf nicht-verdientem auszuruhen und dies Land wie andere Muslim Länder in die Steinzeit zurückzuführen. Wie auf dem Planet der Affen wird Merkel sowie die Grünen als grausames Denkmal bleiben!

  11. Ich finde das schon leicht schizophren, den
    neuen Judenhass in Deutschland nur auf die
    CDU und Merkel zu schieben.
    Wenn ich an Gabriel denke, an die Roth und Ihren
    Hofnarren, an die Linken Dreckschweine, die so
    unschuldig tun und trotzdem bei der verbrecherischen
    Einwanderung voll dabei sind. Genau so diese gelbe
    Drecksbrühe ! … alles Verräter!!!

  12. Und die das Merkelregime ist noch lange nicht mit den Juden fertig. Sie werden erst zufrieden sein, wenn auch der letzte Jude Deutschland verlassen musste.

  13. Mit dem Finger auf andere zu zeigen, ist der älteste Trick, von sich selbst abzulenken. *gähn* Die Geschäfte mit Islamistan gehen vor. Solidarität mit Juden und Israel war höchstens gestern. Man darf eben den Öllieferanten nicht verprellen, sonst bleibt die Hütte kalt…

  14. Was für ein hanebüchener Vergleich von AKK! Dann könnte ich auch sagen, dass Banken Schuld haben, weil Deutsche so hoch verschuldet sind. Kaufhäuser haben Schuld, weil Diebe dort klauen. Wir leben in einer Zeit, in der alles verdreht wird. Aus gut wird böse, aus Recht wird unrecht usw. (Ich kann hier nur warnen: Frauen mit Doppelnamen haben meistens ein Treffer. Prüfen sie es selbst)

  15. P.S.: Während die Handlanger der Regierungskoalition die AFD Demonstration in Berlin massiv gestört haben, haben u.A. AFD_Mitglieder für den reibungslosen Ablauf ihrer Parteiveranstaltung in Münster gesorgt. Denken Sie mal einen Moment darüber nach, Frau Kramp-Karrenbauer.
    Ein freundlicher Gruß von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes des Museums für Kunst und Kultur. 😉

  16. Die CDU hat ganz bewusst in Massen arabische Antisemiten nach Deutschland eingeladen und der Koalitionspartner SPD unterstützt permanent Israels Feinde vor Ort mit Geld und ihre Spitzen nennen deren Spitzen „Freunde“.
    Die AFD kritisiert diesen Umstand seit Ewigkeiten und setzt sich massiv sich für verbesserte Beziehungen zu Israel ein.
    Also wer ist hier antisemitisch Frau Kramp-Karrenbauer?

  17. Die CDU ist de facto zur JUDEN-ZERTRRETER-Partei verkommen, schlimmer geht wahrlich nimmer. Und sich dann hinzustellen, und dreist die AfD als Antisemitismus-Partei hinzustellen, ist wirklich eine ekelhafte Diffamierung und Verleumdung.
    Die CDU-Apparatschiks bestehen nur noch aus einem Haufen infamer Krimineller.

  18. Fraglos trägt die CDU die Hauptschuld am eskalierenden Antisemitismus.
    Der aber nicht nur auf Migranten beschränkt ist. In meiner Gegend zelebrieren Deutsche offen antisemitische Gewalt. Zwar weiss ich, dass Viele davon CDU wähl(t)en. Da dort letztens aber auch überdurchschnittlich AfD gewählt wurde, und die gefeierten (Gewalt-)Täter GUS-stämmig sind, wäre (mir) Klarheit diesbzgl. wichtig.

    • Antisemiten befinden sich in allen gesellschaftlichen Gruppierungen. Da kommt es dann darauf an, welchen Kurs die Führung der jeweiligen Gruppe vorgibt und auch tatsächlich einhält. Ob wie in der SPD ein Gabriel obsessiv Israel „kritisiert“ und den Iran hofiert, oder man sich pro Israel positioniert und das auch öffentlich zeigt…

      • Es geht nicht mal um Außenpolitik, sondern um konkrete antisemitische Gewalt und Hetze (=Anstiftung zu Gewalt) IN unseren Grenzen. Und sowas habe ich -das muss ich fairerweise sagen- unter SPD-Kommunalregierung noch nie erlebt – eher das Gegenteil. Allerdings habe ich nicht überall gelebt. Es wäre gut, wenn die Parteilichkeiten der sämtlicher (Mit-)Täter unmissverständlich offenglegt würden…

    • GUS-Stämmig wäre Interessant woher Sie stamen.Aber egal,die ehmal.UDSSR war absolut Israelfeindlich.Zum anderen gab es in der Geschichte Russlands auch heftige Judenprogrome .Und hinzu kommt noch der Vielvölkerstaat und seine religiöse Prägung,die der Kommunismus nie in Griff bekam.

  19. Die weiß ja nicht mehr was sie redet. Total im Naziverfolgungswahn abgetaucht. Ja wirklich, die scheint in einer Naziparanoia festzustecken.
    Frau Krampf-Narrenbauer, begeben Sie sich unverzüglich in psychologische Behandlung !

    • Frau AKK weiß genau wovon sie spricht. Was wir erleben ist ein (Schein)Kampf gegen den politischen Gegner. Das wird sich nach und nach ändern, wenn sie Kanzlerin ist. Was sich dann für Deutschland ändert? Raten Sie.

    • Nein Mädchen das verstehst Du nicht. Den Altparteien schwimmen die Felle davon. also wird gehetzt. Erst bezeichnet man sein Volk als Pack, das wirkte nicht die ham halt fröhlich zurückgerufen „Hallo wir sind das Pack“, ok das tat nicht also kam man mit Vorwürfen das das alles Rääächts sei, hat auch nicht getan. Was kann man denn noch für ein total emotional geladenes Totschlagwort bemühen?

      • … vielleicht : Gauland ist Hitler !?
        (und danke für das „Mädchen“, so hat mich meine Mutter das letzte mal vor 40 Jahren genannt.)

  20. -3- Das dürfte das Doppel-K allerdings wohl kaum gemeint haben.
    – und im übrigen: ‚Ist mir egal ob ich an dem Zustrom der Antisemiten schuld bin – jetzt sind sie halt da!‘
    Das zu benennen und auf die politische Tagesordnung zu bringen – BRAVO AfD!

  21. -2- Speichelleckertum.
    In einer Beziehung könnte das Armselige Doppel-K allerdings recht haben: Die AfD trägt tatsächlich den Antisemitismus in die Parlamente, indem nun dort tatsächlich dieser Umstand benannt und angesprochen wird statt wie bisher von dem Merkel-Unrechtsregime vertuscht und unter den Teppich gekehrt und die Verantwortung für die eigenen Untaten anderen zugeschoben wird.

  22. Die Entgleisung der A.Krampf-Karrenklauer empfinde ich als zuefst abscheulich, zynisch und perfide.
    Sie und die ‚C’du haben eben nichts, aber auch gar nichts gelernt. Entgegen dieser krausen ‚Logik‘ ist nach wie vor nicht der jenige der ‚Täter‘, der eine Untat benennt, sondern derjenige, der sie begeht und veranlasst. Da schauen Sie doch mal in den Spiegel, werte Kammerzofe von Merkels Spei-

  23. Kramp-Karrenbauer verkehrt die Realität bewusst ins Gegenteil.
    Vor diesem Hintergrund kann man durchaus von Zynismus sprechen. Da die AfD die einzige Partei ist, die den Antisemitismus WIRKLICH bekämpfen will und die Ursachen benennt.
    Die AfD steht fest an der Seite Israels. Sie steht ebenso für die Rechte und den Schutz von homosexuellen Menschen und Frauen.
    Ganz im Gegensatz zum Regime!

  24. Das kann nicht war sein,was denken sie sich Fr. Merkel u.Fr.Kramp-Karrenbauer,AFD mit den Antisemitismus und noch als Rechts betiteln,irgend wann hört es mal auf Millionen Islamisten hier ein nisten lassen und spricht von Antisemitismus. Heute kündigt die Fr.K.-K. bei Anne Will (ARD) 140 Millionen Afrikaner die auf dem Wege nach Europa sind und unsere Grenzen sind offen.

  25. Und natürlich trifft es zu, dass der, der sich dagegen sträubt,die Grenzen zu schließen, und Heerscharen frommer Mohammedaner ins Land holt, den in Deutschland lebenden Juden -manche übrigens Mitglieder der AfD- einen Schlag ins Gesicht verpasst. Merkel und ihr Klon KK haben durch ihre perfide Politik bereits Tausende Juden aus Deutschland vertrieben, die sich hier nicht mehr sicher fühlen können.

    • Die vertreiben nicht nur Juden, sondern immer mehr Menschen die sich als Deutsche im eigenen Land zu „Bürgern“ der 4. Klasse degradiert und behandelt sehen, jedoch die Steuern für den Wahnsinn tagtäglich erarbeiten.
      Jeder hat seine Schmerzgrenze dessen was er / sie noch zu ertragen in der Lage bzw. bereit ist. Unsere ist seit 2 Jahren überschritten.

    • Gerade in evangelikalen Kreisen wird leider immer wieder -bewusst- die falsche Lehre verbreitet, es sei „nur das Gebet mächtig, wir brauchen nichts weiter zu tun“. Hängematte. Das spielt dem Bösen in die Hände. Gott wirkt DURCH Menschen, an den FRÜCHTEN erkennt man Glaubende! Eine Diskussion kann es nur bezüglich des „was“ geben, niemals aber des „dass“.
      Lassen wir die Bibel dazu selbst reden:

    • „Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst.“ (Jak.1,22)
      „Was hilft’s…wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann denn der Glaube ihn selig machen? […] So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber…Zeige mir deinen Glauben ohne die Werke, so will ich dir meinen Glauben zeigen aus meinen Werken.“(Jak.2,14+17f)

  26. Völlig richtig, Alexander Gauland. Ich behaupte sogar, dass die AfD die einzige israelfreundliche Partei in unserem Land ist. KK und ihre Chefin vergöttern doch die von islamischen Regimen gekaperte UNO und ihre israelfeindlichen Resolutionen. KK, dieser profil- und konturenlose Merkel-Klon, sollte sich für ihre Infamie in Grund und Boden schämen. Leider kennen solche Leute kein Schamgefühl.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here