(JouWatch) Wie die Polizei berichtet, war am vergangenen Samstag eine 32-jährige Münchnerin mit ihrem einjährigen Kind gegen 18.20 Uhr in der Tram 21 Richtung Westfriedhof unterwegs.

Während der Fahrt wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch  verwickelt.

Als der Mann an der Haltestelle Olympiapark West ausstieg, beugte er sich über den Kinderwagen, machte eine anzügliche Bemerkung und streichelte mit seiner Hand über den Genitalbereich des Kindes.

Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung der Polizei:

  • Männlich, 175 cm groß, 45 Jahre alt,
  • schlank, südländischer Typ, schwarze kurze Haare, unrasiert,
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent,
  • helles gestreiftes kurzärmeliges Hemd.
  • Er hatte eine helle Plastiktüte bei sich.

Zeugenaufruf der Polizei:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel.: 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Meine Artikelbewertung ist (4 / 1)
avatar
400
16 Comment threads
7 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
zoidbergLaotseEmmaKleineKarotteDr. Kremer Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
zoidberg
Gast
zoidberg

Die Polizei könnte mal bei Frau Merkel nachfragen, von der Beschreibung passt er ganz gut zu ihrer Gästeliste 2015-2018.

Laotse
Gast
Laotse

Man könnte man meinen unser Land wird jetzt von Puffmuttis und Zuhältern regiert, die unser Land mit einem globalen Bordell verwechseln und vollkommen ignorieren, das eine Nachkriegsgeneration unser Land wieder aufgebaut hat zum Schutz unserer nachfolgenden Generationen, wozu die Erniedrigung als Ware Mensch nicht gehört. Selbst ein Pfaffe will deutsche Mädels auf den Strich schicken. Pfui .

Emma
Gast
Emma

Unfassbar, selbst die kleinsten Kinder sind nicht mehr sicher.
Wann kommt endlich der große Aufschrei in Deutschland ?!
Auch einjährige Kinder werden begrapscht und 65-70jährige Omas vergewaltigt….was kommt noch alles ????

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

satanisch. Schlicht satanisch.

Dr. Kremer
Gast
Dr. Kremer

begrapschen ????? befummelt
bei Babys finde ich das im höchsten Maße verharmlosend
auch bei Frauen

wieso nicht „begrabbelt“ ??
so verharmlost und verniedlicht wird das Thema

https://www.express.de/duesseldorf/widerliche-tat-unbekannter-mann-begrabbelt-junge-frau–27–30164958

Angstdeutscher
Gast
Angstdeutscher

Und wieder stellt sich die Frage: Wieso brauchen sich die moslemischen Einwanderer/Besatzer/Eindringlinge/Mekeldeutschen nicht an unsere Gesetze halten sondern dürfen sie straflos übertreten und werden auch noch von den deutschen Behörden und Politikern gedeckt?

Cloé
Gast
Cloé

Einen Anblick werde ich nicht vergessen, – da meinen einige Goldstückchen uns überfallen zu müssen, – bewaffnet mit dem Üblichen.
Am Ende sind: Einige weggerannt, Andere am Boden und winden sich, 2 standen da und hatten – gut sichtbar – nasse Hosen vorne, schauten völlig fassungslos und verängstigt.
Ja, Sch… wenn sich Deutsche wehren, u.a. Frauen, ihr „Helden“.
^^

Dr. Wolfgang Schäuble
Gast

Früh übt sich wer ein guter Vergewaltiger werden soll. Des halb bin ich, der Wolfgang, dafür das noch mehr kommen denn gemeinsam macht alles viel mehr Spass

F.Feld
Gast
F.Feld

So ist das, wenn in einer Gesellschaft jemand (wir kennen eure Namen, ANGELA!) die Dämme eingerissen hat bzw. hat brechen lassen: das Perverse wir zum #EINZELFALL- also zur Regel.

Antizivilisatorische Konzepte, und der Hypermoralismus ist paradox genau so etwas(!), scheitern an der Unzivilisiertheit des Guten Wilden.

F.Feld
Gast
F.Feld
Meine Artikelbewertung ist :
     

„sprach deutsch mit ausländischem Akzent“- also mal nicht so ein Frischfleischimport, sondern jemand, der hier eigentlich schon als „integriert“ gilt!
Mit Grausen nehmen die Gläubigen wahr, daß ein Großteil der vermeintlich „Integrierten“ sich nur im Tarnmodus befindet und nun, da die Dämme von Merkel gebrochen sind, – die Sau rauslässt.
Ich nenne als Beispiel nur mal die Türken…

Cloé
Gast
Cloé

Ehrlich gesagt empfinde ich bereits das Lesen derartiger Meldungen jeden Tag als kaum noch erträgliche Belastung.
Dann möchte ich mir nicht ausmalen wie es den davon direkt Betroffenen geht.
Eigentlich – jetzt im Ramadan – ist den Moslems ja jeder Sexualverkehr verboten.
Das die das jedoch ebenso handhaben wie das Alkoholverbot ect., – wissen wir, geschenkt. Aber auf den Koran pochen.

Goldfisch
Gast
Goldfisch

Da regt sich keiner der Schlafschafe auf, welche Sitten bei uns an der Tagesordnung sind, nein Politiker bestimmter Parteien hofieren solche Kreaturen noch und fordern Familiennachzug,sowie Zweit- u.Drittfrauen. All inclusive rund um die Uhr, leben auf Kosten der Doofen, die arbeiten sollen bis 70 und dann am besten sozialverträglich abtreten. Wie blöd kann man eigentlich sein ?

Dorian Gray
Gast
Dorian Gray

Der war wohl auf Brautschau..

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf

Nur gut, dass das Kind zu klein ist, um die sexuelle Belästigung als solche empfunden zu haben.

Emma
Gast
Emma

Solche Typen sind nicht krank, sondern irre.

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Er wusste nicht, dass das bei uns unerwünscht ist. Für eine Heirat gibt es im Islam keine Altersuntergrenze, so hörte ich.