(David Berger) Ein aktuelles Video macht derzeit die Runde in den sozialen Netzwerken:  es zeigt, wie ein älterer Mann und sein Sohn von einer größeren arabischen (?) Männergruppe  – unter anderem mit dem Inventar eines Straßencafes – zusammengeschlagen werden.

Der Gewaltausbruch hat sich gestern – kurz vor Beginn des Ramadan am kommenden Dienstag – nach Angaben der Lokalpresse vor einem Cafe in Antwerpen am Rooseveltplaats ereignet.

Anlass soll die Tatsache gewesen sein, dass sie in dem Halal-Cafe ein alkoholisches Getränk bestellen wollten.

Ob auch von den beiden belgischen Gästen des Cafes Gewalt ausging, ist noch unklar. Die verfügbaren Aufnahmen zeigen nichts dergleichen. Unterschiedlich fallen dann auch die Berichte über den Vorfall in kleineren belgischen Medien (die großen schweigen bislang eisern dazu) aus: Laut einer flämischen News-Seite etwa waren Vater und Sohn in einem Kebab-Laden und haben dort ihren mitgebrachten Alkohol getrunken. Das wurde vom Wirt untersagt und daraufhin entbrannte ein Streit, der in einer Schlägerei ausartete.