Hohe Gäste aus Politik und Kirche feierten mit einem großen Festakt Karl Marx, den Gründer des atheistischen Kults Kommunismus. Mit Protesten, Schweigemarsch und einer Mahnwache gedachten Bürger auf den Straßen der Opfer kommunistischer Regime in Vergangenheit und Gegenwart.

Und dann kam es zu einem Rauswurf, der ein bezeichnendes Licht auf den Linksstaat wirft:

Mehr zu den Vorgängen: EPOCH TIMES