Es ist möglich, in zwanzig Minuten mündlicher Prüfung ein ganzes Studium zu vergeigen, und ich wage zu behaupten, dass Merkel im zwanzigminütigen Presseauftritt mit Trump ihre gesamte Kanzlerschaft vergeigt hat. Ein Gastbeitrag von Barbara Köster

Von Anfang an machte sie den Eindruck, als wisse sie nicht recht, was sie in Washington eigentlich sollte. Es ist ja auch schwierig, einem Präsidenten, der die Interessen seines Landes vertritt, wiederum mit den Interessen des eigenen Landes gegenüberzutreten, wenn man dieses Land Deutschland schon lange nicht mehr zeitgemäß findet und darum gar keine eigenen nationalen Interessen mehr erkennen kann und will. Wenn sie über EU-Politik sprechen wollte – das konnte er schon mit Macron haben und war vermutlich bedient. Die EU kann einem US-Präsidenten ganz schön auf den Geist gehen.

Der richtig zerschmetterte Eindruck, den Merkel in dieser Pressekonferenz machte, spricht dafür, dass sie vorher in einen Abgrund geblickt hatte – ihren eigenen aus Selbstüberschätzung, Fehleinschätzung des Gegenübers und bodenlosem Versagen.

Ja, Washington kann ein gemeiner Ort sein, das sagt Trump zu einer, die Berlin wieder zur Hauptstadt der DDR gemacht hat, womit diese Stadt auf dem Gemeinheitsranking einen oberen Platz einnimmt, aber mit Washington – und Trump! – kann sie es nicht aufnehmen! Die Botschaft hat Merkel verstanden, und ihr Entsetzen darüber war mit Händen zu greifen. Apropos Hände: Diesmal machte Trump die Raute, und Merkel hatte keine Traute.

Zurück bleibt ein kleines Mädchen, das den Präsidenten jederzeit anrufen darf. Sie könnte bei Gelegenheit vielleicht schüchtern anmerken, dass er ihr seine Präsidentschaft verdankt. Merkel hat mit ihrer Grenzöffnung Hillary Clinton den Sieg vermasselt. Sie kam nicht zur rechten Zeit. Die Grenzöffnung war am 4.9.2015, die US-Wahl am 8.11.2016. Ein Jahr hatte nicht gereicht, „die Menschen“ an die neuen Verhältnisse „zu gewöhnen“. Trump konnte Clinton als amerikanische Merkel hinstellen und damit punkten.

Merkel und Obama haben bei John und Jane Smith nur einen Wunsch hervorgerufen: Der nächste Präsident muss ein alter weißer Mann sein!

Nach dieser Entzauberung auf internationaler Ebene müssten nur noch die Deutschen von Morbus Merkel, der Verblendung durch (scheinbare) moralische Hybris, genesen und den dadurch entstandenen Zerstörungen ins Auge blicken.

Wir haben die Aufweichung der Gewaltenteilung und des Gewaltmonopols, die Strangulierung der Meinungsfreiheit, die Entwertung von Bildung und Wissenschaft und die Erhöhung des Islams. Wir haben eine löchrige Energieversorgung, eine Fahrt aufnehmende Enteignung von Sparern, Versicherten und Immobilienbesitzern und die Erhöhung des Islams. Wir haben Gebiete, wo der Islam gilt. Wir haben Terror, Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Raub in dschihadzertifizierter Qualität. Das tägliche Aushandeln ist tätliches Aushandeln, wobei die pazifizierten und domestizierten Altbürger schwache Gegner sind.

Aus lauter Frieden, der daher rührte, dass Deutschland eine alternde Gesellschaft war, hat es eine unübersehbare Anzahl junger Männer herbei geholt, die diesem Frieden nun ein Ende machen.

Die Islamisierungskanzlerin Merkel hat Krieger ins Land gelassen. Werden sonst Frauen und Mädchen vor der anrückenden feindlichen Armee in Sicherheit gebracht, so werden sie ihr heute zugeführt. Die Frau, die von Frauen gewählt wurde, weil sie eine Frau ist, lässt Frauen über die Klinge springen. Das Matriarchat frisst seine Kinder.

Weil die Bereicherung der Deutschen durch die Einwanderer so gut klappt, kann nun mit der Entreicherung durch die Regierung begonnen werden. Die Massenmigration ist die Methode, um die autochthone Bevölkerung zuerst in die psychische Erschöpfung und dann in die finanzielle Auszehrung zu treiben. Die Reform der Grundsteuer ist der Auftakt. Wenn die Autoindustrie kaputtgeht, wird ganz Deutschland Bochum. Weil ein paar Leute meinen, dass es ihnen zu gut geht, werden Quellen des Wohlstands ausgetrocknet. Auf der anderen Seite glauben gierige neue Alchemisten, wieder Gold machen zu können.

Dies alles ist Merkels Werk. Wenn Angela Merkel befürchtete, dass sie eines schönen Tages für ihre Politik gerade stehen müsste, womöglich vor Gericht, hätte sie nicht so gehandelt.

Obwohl Merkel im vollen Lichte der Öffentlichkeit Rechtsbrüche beging, war sie sich anscheinend sicher, nicht dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Sie glaubte, genügend Zeit zu haben, um Illegalität in Legalität zu verwandeln, z.B. durch ein neues Dublin-Abkommen, dass ihren Verstoß gegen das alte nachträglich heilen würde. Diese Zeit darf sie nicht mehr haben!

Schluss mit Muttikulti! Merkel muss gestoppt werden, bevor die nächste Stufe gezündet wird. Die „stabile Regierung“, die Merkel anstrebt, ist ein Euphemismus für einen autoritären Staat.

Sicherlich nicht ohne Grund erinnert dieser Begriff an die „Europäische Stabilitätsinitiative (ESA)“, eine Denkfabrik, deren Vorsitzender der Merkel-Berater Gerald Knaus ist, der den Merkel-Türkei-Flüchtlings-Deal ausgearbeitet hat, und deren Geldgeber diverse Stiftungen, darunter die Open Society Foundation von George Soros, sind.

Merkel’sche Stabilität ist gleichbedeutend mit Aushöhlung der Demokratie. Sie bedeutet auch eine neue Form von Sicherheit. Sicherheit im Sinne des Staats- und Wirtschaftsbürgers bedeutet, frei und unbehelligt von Gefahren leben zu können. Sicherheit im Sinne Merkels bedeutet, Menschen (der Begriff des Bürgers ist abgeschafft) bei jeder Bewegung zu überwachen. Eine solche Sicherheit ist eine Bedrohung.

Eine kurze Bemerkung zu den Merkel’schen „Menschen“: Menschen in diesem Sinne sind eine nachwachsende Ressource, die gemanagt werden muss. Sie sind Rohstoff. Humanrohstoff. Dies hat nichts mit Humanität oder Humanismus zu tun.

Die Grenzöffnung als Akt der Humanität zu bezeichnen, mag für manche immer noch ehrliche, wenn auch inzwischen unangebracht naive Überzeugung sein. Realisten sehen darin einen zynischen Sprachgebrauch: Es handelt sich lediglich um Nachschub an Humankapital für eine Gesellschaft der Tagelöhner.

Die Deutschen sind immer ergriffen vom den schönen Augenblicken der Weltgeschichte, bei denen sie ewiglich verweilen wollen. Sie wähnen sich dann nur noch von Freunden umgeben und schwelgen in Glückseligkeit und Harmonie. So war es nach der Wiedervereinigung, und so war es bei der Begrüßung der Flüchtlinge. Übrigens auch bei der Wahl von Obama.

Es war aber alles Trug. Die Deutschen sollen verschwinden. Der Untergang Deutschlands wird von der Bundeskanzlerin vorangetrieben. Angela Merkel ist Protagonistin einer Sekte, die sich eine Welt ohne Grenzen und Migration als Menschenrecht auf die Fahne geschrieben hat.

Ziel ist Global governance, die neue Gesellschaft ohne individuelle Freiheitsrechte, ohne garantierte Abwehrrechte gegen den Staat, ohne Schutz durch Grenzen und Staatsangehörigkeit, ohne nationale und kulturelle Identität.

Wenn ich Trump richtig verstanden habe, will er das alles nicht. Die Wahl Donald Trumps zum amerikanischen Präsidenten war der größtmögliche Unfall für die Globalisten und für Merkel. Mit ihm steht ein grober Klotz im Weg.

  • Trump ist gegen unkontrollierte Migration, im eigenen Land wie in anderen.
  • Er schätzt den Islam nicht.
  • Er mag die Antifa nicht.
  • Wie es aussieht, mag er auch Merkel nicht.

Ich spekuliere, dass Merkel aussah wie das personifizierte Grauen, weil Trump ihr das Ende ihrer Kanzlerschaft in Aussicht gestellt hatte. Yes, he can. We too?

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (5 / 6)

107
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
50 Comment threads
57 Thread replies
3 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
64 Comment authors
Joe BlackDemokratDie OSSIS haben Schuld, IMMER!@Ute die GuteWessis wählen Honeckers Liebling! Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Joe Black
Gast
Joe Black
Meine Artikelbewertung ist :
     

An JointVenture

Keine Ahnung von wem Sie bezahlt werden?! Diese Seite von David Berger gehört zu den besten Seiten, die das Netz zu bieten hat! Der Artikel ist hervorragend und bringt die Dinge vollkommen auf den Punkt! Lieber David Berger, liebe Gastautoren, weiter so!!

RaS
Gast
RaS

Volltreffer! Danke!

Franz
Gast
Franz

Sind Dislikes nun die Qualitätsanzeiger einer nicht bezahlten Meinungsäußerung?
Aber für die 104 Mio. Euro Steuergeld soll man auch mal ein paar Dislikes erwarten können, gerde nun, wo die SPD Nachrückehoffnung noch mal bestätigt hat, daß der Etat nicht gesenkt werden soll + „Repressalien“ unerwünschte Meinungsäußerungen gemacht werden sollen.Herzlichen Glückwunsch SPD und ihr Verhältnis zu GG 21

vincent
Gast
vincent

Das Merkel ist im Gesamtsystem alleine handlungsunfähig ohne Ihre Speichellecker und Steigbügelhalter. Das gleiche bezieht sich auf einen möglichen Nachfolger. Die Afd ist auch keine Rettung, sondern nur die andere Seite der gleichen Medaille.

JointVenture
Gast
JointVenture

Bitte gebt euch doch etwas Mühe und bringt etwas mehr Dislikes auf die Beine. Der absolute Gefrierpunkt liegt bei -273! Also strengt euch an, sonst nimmt euch niemend ernst.

JointVenture
Gast
JointVenture

Die irrige Vorstellung von Merkel ist, dass sie geglaubt hat, alle Flüchtlinge verhalten sich wie Deutsche, sobald sie über die Grenze sind. Es kamen aber Menschen mit der software Islam im Kopf bzw. völlig andere Kulturen, deren Integration uns überfordert -bis jetzt. Merkel hat dieses Land beschädigt.

Lümrod
Gast
Lümrod

Merkel war weiters politisch wahnsinnig genug sich mit den innenpolitischen Feinden des mächtigen amerikanischen Präsidenten zu verbünden,deren politische Spezialität darin besteht weltweite Verhetzungs-und Verleumdungskampagnien gegen politisch Mißliebige zu inszenieren.Die Merkel Regierung und Presse ist immer an vorderster Stelle beteiligt.Europa und De wird die Antwort Trumps zu bewältigen hab

Lümrod
Gast
Lümrod

Trump steht der sozialistisch geprägten Internationalisierungs- Politik Merkels die sich gegen das eigene Land richtet sicher verständnislos gegenüber.Weiters kann man davon ausgehen,daß bei jemanden der sich zu“Amerika first“bekennt auch persönliche Verachtung mitspielt.Man liebt den Verrat aber nicht den Verräter.Merkel hat sich mit dem Verrat an Deutschland selbst das Profil einer „lame duck“

Lümrod
Gast
Lümrod

Die Stärke, Einfluß und Macht eines Politikers begründet sich in der Stärke (Wirtschaft, kollektive Schaffenskraft,Inovationskraft etc.) des Landes das er zu vertreten hat. Merkel und ihre Gefolgschaft betreiben schon seit einigen Jahren die Schwächung des eigenen Landes und man hat diesbezüglich schon „viel“ erreicht! Fortsetzung oben!

Lore
Gast
Lore

An den Kommentarbewertungen kann man so ungefähr sehen, wann gewisse Leute aufstehen und wann sie schlafen gehen. 🙂

Werrwulf
Gast
Werrwulf

Labervereine EU und UNO? Das täuscht! Hier sitzen die Strippenzieher der wirklichen Interessen der wahren Mächtigen ohne demokratische Legitimation. Das sind die Schaltstellen der Macht, die die „Bestandsmigration“ (Umsiedlung Geburtenüberschuß der 3. in die 1. Welt) ausbrüten, planen und von oben nach unten durchsetzen. Ohne EU keine Euro-, Banken- und Griechenlandrettung gegen unseren Willen!

Balthasar
Gast
Balthasar

Haben es Merkel du ihre Höflinge deshalb so eilig uns dem französischen Volk ein zu verleiben, weil das mit Brüssel sich in die Länge zieht und ihr der Dienstvertrag fehlt, der sie als Kanzlerin legitimiert? UvdL hat ja schon unsere Bundeswehr den Franzosen feil geboten und Macrönchen kann eben auch nicht so schnell in Brüssel durchstarten, wie er sich erhoffte.

Paul
Gast
Paul

Ich befürchte nur wenn die FDJ- Sekretärin endlich geht, kommt so ein weiteres, in ihrem Kielwasser großgeworden farblose menschliche Wesen daher und übernimmt den Saftladen. Es ist wirklich höchste Zeit für die letzten Traumtänzer aufzuwachen! Ich hoffe nur bis dahin bleibt die Wirtschaft stabil, damit die Gäste weiter zufriedengestellt sind und die Clique stürzt uns nicht derweil in einen Krieg!

Lemmy
Gast
Lemmy

Langsam aber sicher ergibt die jahrelange Demontierung der Bundeswehr einen Sinn. Da das Altparteienkartell einfach immer so weiter machen würde, selbst bei einem erzwungenem Abgang Merkels, würde einfach die ebenfalls grauenvolle UvdL übernehmen, wäre das Land nur durch einen Militärputsch zu retten. Aber die wenigen guten Truppen sind in Afghanistan, Kosovo und Baltikum und der Rest hier in D ei

Laotse
Gast
Laotse

Merkel hat ihren Dienstvertrag bei Trump nicht unterschrieben, wetten, da sie immer noch Königin der Welt in der UNO werden will. Es ist mir egal ob Russland oder Trump hier in Deutschland Ordnung schafft, alle unberechtigten Asylanten rauswirft und die Verräter Regierung die sich am Volk vergeht zur Rechenschaft zieht, anstatt auf den Genozid zu warten.

E. Kant
Gast
E. Kant

Merkel hat keine Staerke. Diese hat gegenüber der USA verloren Merkel sollte sich absichern denn der Euro wird schwach werden. Die gesamte EU ist ein Laberverein wie die UN. Unnuetz!

Hajo
Gast
Hajo

Im Prinzip ist es ganz einfach diese Frau und ihre Entecourage los zu werden. Man benötigt als erstes etwas mehr Hintergrundinformation um Zusammenhänge und deren Folgen zu erkennen um dann kann man ja die neuen Konservativen wählen, so wie es die Amis auch gemacht haben und damit sind nicht alle Probleme beseitigt, aber zumindest eine bessere Voraussetzung geschaffen um zu überleben.

Macht euch schlau wenn ihrs nicht glaubt!
Gast
Macht euch schlau wenn ihrs nicht glaubt!

Die gesamte Regierung, bzw. der Bund kann nur durch ein Land (Sachsen-Anhalt?) verklagt werden und nicht privat.

Nur in einem Land muss die AFD die Regierung stellen und dann Klage einreichen, so wie es einst Drehhofer versprach.

Daher sind nicht 3% mehr AFD-Wähler Bundesweit wichtig, sondern die Macher im Osten sind zu fördern, wenn sich etwas ändern soll.

Begreift ihr das?

Macht euch schlau wenn ihrs nicht glaubt!
Gast
Macht euch schlau wenn ihrs nicht glaubt!

Merkel fungiert nicht als Privatperson, kann daher nicht verklagt werden!

Einzige Klagemöglichkeit: Land vs Bund, so wie es der Bettvorleger vortäuschte.

Das ist der Grund, warum der Osten klein gehalten werden muss. Stellte z.B. Höcke die Regierung in Thüringen, würde der das umgehend durchziehen, anders als Horst.

Aber ihr arbeitet ja dagegen und grenzt euch lieber ab ihr Schlaubis!

darkagenda21
Gast

Das ist das Nachhaltigkeitsprogramm unter dem Namen „Agenda 21“ (und zig Ablegern) der Vereinten Nationen. Das muß man immer und immer wieder sagen, weil die Agenda 21 überall installiert wird.

Spreeathener
Gast
Spreeathener
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ein steiler Absturz von der einst mächtigsten Frau der Welt in die Bedeutungslosigkeit. Bloß wer soll die Nachfolge von Merkel antreten? Das Altparteienkartell wird alles daran setzen einen AfD Bundeskanzler oder Kanzlerin zu verhindern.

Muck
Gast
Muck

Herzlichen Dank für diese treffliche Analyse.
Zum „Nachschub an Humankapital“. Meine Wahrnehmung:
Die hier ’schon länger lebenden‘ betrachtet sie jetzt schon als
eigentlich nicht relevanten, da eh bald ‚hier nicht mehr vorhandenen‘?!
Ansonsten wirkte sie auf mich, wie die Putzfrau, die
vom obersten Chef eingeladen wurde und sich dafür in ihren
schicksten Hosenanzug geworfen hat.

Hannah
Gast
Hannah

Wenn Merkel weg ist, was dann? Dann wird es noch schlimmer. Ich sehe nichts als Grauen rundherum. Die AfD wird es allein nicht schaffen.

Emma
Gast
Emma

@Herbert
Richtig, täglich ab „Nachmittags“ sitzt da irgendein linksgrüner Trolli der sich damit wohl ein paar Euros nebenbei verdient.

Sissi
Gast
Sissi

Frau Köster hat einige meiner Gedanken bestätigt.
Es wird Trump auch nicht gefallen, dass der Leibwächter seines obersten Terroristenfeindes hier alimentiert wird. Er hat die Antifa zur Terrorgruppe erklärt und dann kommt sie daher und hat Wünsche. Das er sagt, ihm ist Europa nicht wichtig, sagt eine Menge aus, er zeigt wo er sie sieht. Komisch, irgendwie habe ich heute wieder etwas Hoffnung

Demokrat_aka_free_yourself
Gast
Demokrat_aka_free_yourself

Melde mich doch noch mal kurz, um auf einen Artikel hinzuweisen, der Hoffnung macht, daß wir Merkel bald endlich los sein könnten. Möge die Übung gelingen! http://www.achgut.com/artikel/angela_merkels_reise_in_die_eigene_bedeutungslosigkeit

Wolf
Gast
Wolf

Eine recht gelungene Bestandsaufnahme des „Hosenanzugs.“ Schon weit vor der illegalen Grenzöffnung
durch Merkel beschrieb -oder besser gesagt- warnte Gertrud Höhler vor dieser FDJ-Funktionärin aus der ehemaligen DDR. Der Deutsche ist ein Mitläufer, wie es keinen zweiten auf diesem Globus gibt. Unter A.H. lief er „rechts“ mit. Nun lässt er sich von links überrennen.

Herbert
Gast
Herbert

Welche „Arschgeigen“ punkten diesen wirklich realistischen Kommentar von Frau Köster und ihren humanen Gast-Kommentatoren mit Minus ab? Sicher wütete hier, dass Links/ Grüne Antifa Spektrum im Auftrag des Merkel-Regime und der Schikanen Partei Deutschland.

Felix Gleason
Gast
Felix Gleason

Mit Verlaub, Frau Köster, auch wenn „Muttikulti“ ein tolles Wortspiel ist und Sie sich das mit „Mutti“ nicht ausgedacht haben: „Mutti“ ist der unpassendste Begriff für diese Person. Der Begriff Mutti impliziert Fürsorge und Verantwortung. Merkel steht für das Gegenteil. Vielleicht findet man eher einen diabolischen Begriff für diese Gestalt. Ich finde „Raute des Grauens“ schon recht passend.

Eta
Gast
Eta

Es hat den Anschein,als wenn der Islam für Frau Merkel den idealen Sozialismus verkörpert, den sie anstrebt.

Eta
Gast
Eta

Merkel hat eine ganz andere Sozialisierung hinter sich als die meisten hier im Lande. Ihr Vater war ein glühender Verfechter des Sozialismus und sie machte konsequent weiter und verinnerlichte intensiv den Marxismus-Leninismus. So wie ein 18 Jähriger Moslem längst geformt und meistens nicht mehr integrierbar ist hier,so ist der A.Merkel unser Demokratieverständnis fremd und nicht adaptierbar.

Emma
Gast
Emma

@Herzschmerz

Ja, von Orban ist die SOROS Organisation aus Ungarn verjagt worden, in Deutschland von MERKEL und ihr Regime gern gesehen.

Emma
Gast
Emma

Unglaublich, das man der Rautenfrau nicht die Hölle heiß macht und sie immer noch grinsend durch die Gegend läuft .Die Frau vernichtet Deutschland und wir schauen alle nur kopfschüttelnd zu – mehr sitzt wohl nicht drin ?! Was sind wir nur für ein feiges, kuschendes Volk ?! Können wir das unseren Kindern gegenüber verantworten ?NEIN, das können wir nicht, deswegen ALLE gemeinsam friedlichen Wider

Herzschmerz
Gast
Herzschmerz

DANKE für diesen Beitrag – die „BINDUNG“ kippt übrigens auch den Bach ‚runter …!

Und weil Sie die „Open Society Foundation“ erwähnen – eine Filiale derselben wird von Budapest nach Berlin umziehen …!!! (Handelsblatt vom 19.04.2018)

Paul
Gast
Paul

Ach wäre es schön unsere FDJ- Sekretärin mitsamt Flintenuschi Zensursheiko und dem Rest der Clique sicher im politischen Asyl im Nahen Osten, Afrika oder Afghanistan zu wissen. Die Bundeswehr könnte ihnen dann auch als letzten Auslandseinsatz noch den Umzug fliegen. Ihre „Fans“ nehmen sie am besten gleich mit, es wäre doch zu viel verlangt ihnen weiter die unangepassten Europäer zuzumuten 😉

Realistischer
Gast
Realistischer

Alte weisse Männer sind anscheinend wesentlich weniger tolerat gegenüber der Agressivität von jungen Männern, als das bei alten weissen Frauen der Fall ist. Durchaus nachvollziehbar.

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

„Die Frau, die von Frauen gewählt wurde, weil sie eine Frau ist, lässt Frauen über die Klinge springen.“
Schöner Satz. Frauen haben eben nur einen Beschützerinstinkt in Bezug auf Kinder, nur Männer haben einen Beschützerinstinkt in Bezug auf Frauen (und Kinder). Aber nun ist sie halt da, die Merkel, und Trump müßte schon hier einmarschieren, um sie loszuwerden.

Miriam
Gast
Miriam
Meine Artikelbewertung ist :
     

Eine gelungene Interpretation der Verhältnisse im ausgemerkelten Deutschland.
Und wenn es nicht schon so verdammt spät dazu wäre, und wenn doch endlich das Wahlvolk aus seiner ÖR-Hypnose aufwachen würde, … ja dann könnte man aus dem Artikel sogar einen Funken Hoffnung auf ein nahendes Ende des Merkelismus herauslesen.
Die bösen Bilder damals von Merkel in Führer-Uniform lagen doch nicht daneben.

Ede Kowalski
Gast
Ede Kowalski
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ein ganz hervorragender und in jeder Hinsicht sachlicher Beitrag, welcher die „nackte Kaiserin“ als das darstellt was sie auch ist: die größte deutsche-politische Katastrophe seit 145 !!! Kein anderer BRD-Kanzler vor Ihr hat es fertiggebracht, während der Amtszeit ausschließlich Negatives zu generieren und D. einen derartigen Schaden zugefügt. Schade das die Bewertung auf 5 Sterne begrenzt ist.

Emma
Gast
Emma

Sehr guter Beitrag.Kann jeden einzelnen Satz nur zustimmen.

Guckst du auch : Epoch Times: Einn bescheuertes Land
Die Flüchtlingskrise offenbart ein eklatantes Politikversagen.Heuchler beherrschen derzeit die öffentliche Meinung…….

MERKEL UND IHR REGIME MÜSSEN WEG ……sie wollen durch das neue DUBLIN Gesetz aus ILLEGALE ganz LEGALE machen !

Christian
Gast
Christian

Großartige Analyse!

Odin
Gast
Odin

Auf Wiedersehen Frau Merkel !

Meggie
Gast
Meggie

Merkel ist nur ein höriger Erfüllungsgerhilfe der Globalisierer.
In der Politik ist Wissen nicht notwebdig.
Dafür gibt es Think Tanks.
Deswegen kann jeder in die Politik ohne Voraussetzung gehen.
Für Merkel ist es nur wichtig, dass sie in Deutschland solange wie möglich die Macht hält.

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf
Meine Artikelbewertung ist :
     

Lieber Donald, solltest du Deutschland kurzfristig zu Merkels Sturz verhelfen, würde ich mir ab diesem Zeitpunkt jegliche Kritik an dir verkneifen. Auch wenn es schwerfällt.
Deal?

Plutonia
Gast
Plutonia

Das ist die Wahrheit – und nichts als die Wahrheit! Danke, liebe Frau Köster, für diese hervorragenden Artikel! Man muss ihn zwingend im Netz verteilen und ihn zusätzlich auf jede Plakatwand des Landes kleistern.

St.Barbara Bergbau
Gast
St.Barbara Bergbau

auch wenn ich diesen wildgewordenen US-Westerncowboy nicht sonderlich leiden kann, ein Gutes gat er, er ist ein Eulenspiegel der den europäischen Hofschranzen den Spiegel vor das Gesicht hält damit sie ihre eigen abscheulichen Fratzen sehen können.

Peter Pertz
Gast
Peter Pertz
Meine Artikelbewertung ist :
     

Guter Artikel aber einen wichtigen Punkt vergessen. Die systematische Zerstörung unseres Bildungssystems. Damit ergibt sich das herunterfahren der Bildung und führt zu einer Abnahme vom IQ. Nicht die Wirtschaftsflüchltlinge sollen auf unser Bildungsniveau angehoben werden, nein wir sollen auf deren IQ heruntererzogen werden. Und die neuen Schüler schrecken vor Gewalt nicht zurück. Islam macht dumm

FiliusJulius
Gast
FiliusJulius

Schon wenn man die Vorsitzende des bundesdeutschen Politbüros, ihres Zeichens SED/FDJ – Fachfrau für Agitation und Propaganda mit Honecker – und Mielke – Hintergrund empfangen „MUSS“, dürfte für den Rest seines Lebens im wahrsten Sinne des Wortes b-e-d-i-e-n-t sein.

Petra
Gast
Petra

Ich nicke bei jedem Satz. Dieser Artikel bringt trotz seiner Kürze alles auf den Punkt, das mich ebenfalls beschäftigt und bis in den Schlaf verfolgt. Doch, ich stelle mir auch die Frage: was wäre, wenn Merkel nicht gewählt worden wäre und die SPD den Kanzler gestellt hätte? Wäre es besser? Ich zweifele offensichtlich grundsätzlich an der Integrität und Kompetenz deutscher Politiker.

Katarina Freitag
Gast
Katarina Freitag

Wessis sollten nie Über die DDR reden ! Ihr wisst bis heute nichts Über die DDR