(David Berger) Nach einer Meldung der „Bild“ bekommt der Leibwächter Osama Bin Ladens bei uns eine stattliche Rente. Gleichzeitig geben selbst Politiker, die uns sonst immer einreden, dass alles gut ist, zu, dass die Rente für Deutsche, wie wir sie bisher kannten, bald nicht mehr finanziert werden wird. Schon jetzt nimmt die Altersarmut in Deutschland jedes Jahr drastisch zu.

Markus Hibbeler auf Facebook dazu: „Der Moment, wenn du in der Zeitung liest, dass der Leibwächter Bin Ladens, der zugleich Hassprediger ist, nicht nach Tunesien abgeschoben wird, in Deutschland auf Staatskosten lebt und damit mehr Kohle in der Tasche hat als früher mein Opa, der sein Leben lang geschuftet hat, und du dann dein Konto checkst und feststellst, dass das Finanzamt wieder mal eine fette Summe von deinem Geschäftskonto abgebucht hat, von der dann so ein Spacken, der uns verachtet, durchgefüttert wird.“

Und der AfD-Politikerin Alice Weidel ist heute Morgen auch der Kragen geplatzt. In einem Tweet schreibt sie:

Offensichtlich muss man sich in 🇩🇪 nur noch einen 🧔wachsen lassen, zum Islam konvertieren & sich in den Lebenslauf reinschreiben, dass man für irgendeinen Extremisten tätig war, dann kriegt man hier Stütze – aber für die Rentner ist nichts da!