In Eschwege hat die geplante Abschiebung eines Syrers zu einem Großeinsatz geführt. Mehr als 60 Menschen wollten die Abschiebung verhindern. Schon in der Woche zuvor gingen in Fürstenfeldbruck Asylbewerber auf die Straße, um gegen Abschiebungen und für eine bessere Unterbringung zu demonstrieren.

Dazu Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag: „Wir kommen nun an einen Punkt, an dem sich Ausreisepflichtige nicht mehr einfach abschieben lassen.

Die Bundesregierung hat es seit 2015 versäumt, die Rechtshoheit unseres Landes gegenüber sogenannten Flüchtlingen zu verteidigen.

Stattdessen wurde eine Willkommenspolitik propagiert, innerhalb derer die deutschen Grenzen ungeschützt blieben und geltendes Recht missachtet wurde.

Eschwege und Fürstenfeldbruck sind erst der Anfang. Bei beiden Gelegenheiten war ein massives Polizeiaufgebot nötig, um weitere Ausschreitungen zu verhindern. Deutschland muss endlich durchgreifen, will es die Kontrolle über die Innere Sicherheit nicht vollständig verlieren.

Inzwischen paaren sich Perspektivlosigkeit und Gewaltbereitschaft zu einem explosiven Gemisch, das sich immer häufiger Bahn bricht.“

59 Kommentare

  1. Wenn das Droh potential -(eine Abschiebung bei Gesetzesverstoß) nur hohles Geschwätz ist gibt es vor den Gastland kein Respekt. Sat-Anlage und Nestwärme auf Kosten der Steuerzahler lässt so manche „Fachkraft“ vergessen wo sie sich befinden: In Muttis Hätschel-staat für Asylanten.

  2. Ja macht doch nichts. Das ist bei denen eben so Sitte. Und die sollen sich hier doch ‚wie zu Hasue‘ fühlen……

  3. Der Agressor tritt dominant auf, stellt Forderungen, zeigt dass er auch zur Agression bereit ist. Das Opfer gibt her, was der Agressor will, und wenn dieser abzieht denkt sich das Opfer: ich habe ihn wieder zum Menschen gemacht. Er ist ja doch gut, es hatte ihm nur etwas gefehlt, diesem armen unschuldigen Opfer.

  4. Keine Politik kann etwas bewirken, wenn die Ansprüche unerfüllbar werden und bei Ablehnung mit Gewalt aufgetreten wird. Das Ergebnis ergibt Kriegszustand in jeder denkbaren und nicht denkbaren Form. Das wird aber alles wieder nichts mit dem …….zu tun haben.

  5. ist euch eigentlich klar das diese ungewollten personen die sozialkassen plündern die mit Arbeit der deutschen gefüllt wurden? jeder Euro der abgezogen wird geht an sowas die dazu noch renitent sind und VERLANGEN!

  6. Ein land das von seinen Gästen schikaniert wird hat keine Autorität und das ist hausgemacht durch flaschen leer and schaltstellen der oberen! Wählt oder lebt damit!

  7. Arabischer Frühling in Beyern. Hoffentlich wird er gegen Frau Merkel gerichtet. Das ist Herrn Assad auch passiert. Und Sie waren so gut zu Ihren Goldstücken. Jetzt sind sie aber bald dran.Leider hat die Bundeskanzlerin deren Wünsche nicht erfüllt und demnächst werden wir sie daran hindern.

  8. Ich möchte noch ergäzen, dass keiner von der Antifa zum Gemeinwohl jemals etwas dazugetragen hat. Warum nehmen sie nicht diese Goldstücke in IHREN Wohnungen auf, nein nur Randale machen und gegen die Gesetze handeln, genau wie unsere Politiker das machen.

  9. Die Wut über die Zustände in unserem Lande werden täglich grösser und auch die Dreistigkeit und Frechheit dieser Invasoren. Forderungen, Forderungen wohin man schaut.Nein die Polizei ist der Agressor und unsere Gerichte geben jedem dahergelaufenen Straftäter das Bleiberecht und Merkels Schlägertruppe Antifa ist sogleich zur Stelle und greift an.

    • Nun, es sind ja auch ‚Forder-Asiaten‘. So etwas müssen wir hierzulande auch millionenfach haben. Geld für deutsche Bedürftige, Strassen, Schulen, Kindergärten usw. ist natürlich nicht da.

  10. Ausschaffung wird am besten über Internierungslager funktionieren. Illegale Migranten müßen am bestimmten Punkten früh genug konzentriert werden um Abschiebungen reibungslos durchführen zu können.
    Sinnvoll wäre es auf Bundeswehr zurückzugreiffen um Deportationen zu beschläunigen.

  11. Wurden die sich auch so in Griechenland, Polen, Bulgarien, Russland oder gar in China aufführen. Natürlich nicht und jeder weiß warum.
    Wie ich schon häufig geschrieben habe, es wird alles in einem großen Blutvergießen enden, bevor es wieder besser wird.

  12. 1 – SHAKESPEARE: „Wem wirft der Löwe sanfte Blicke zu?/ Dem Tier nicht, das sich drängt in seine Höhle./ Und wessen Hand ist’s, die der Waldbär leckt?/ Nicht dessen, der sein Junges vor ihm würgt./ Wer weicht der Schlange Todesstachel aus?/ Nicht wer den Fuß auf ihren Rücken setzt./ Der kleinste Wurm, getreten, windet sich,/ und Tauben picken, ihre Brut zu schützen.“

  13. 2 – WEN oder WAS soll SIE verteidigen und picken, solange PLANmäßiger Ruhm und rollender Rubel das unsanfte Ruhekissen bedecken?
    Ist SIE selbst nur ein blökendes Schaf und es gilt das Sprichwort:
    „Der Wolf schützt das Schaf vor dem Fuchs, daß er es selber fressen kann.“?

  14. Kleines Krümmelmonster,Du machst Dir keine Feinde, es kann nicht Ziel sein, dass Menschen die sich integrieren, bedrohte Christen abgeschoben werden, bei Asylschmarotzern muss endlich bei Abschiebungen durch gegriffen werden oder Flixbus Schleuser diesen Schaden den sie verursachten begradigen durch Abschiebung. Das BAMF ist der verlängerte Arm der EU, UNO, der Elite die um Weltherrschaft strebt

  15. Um Ausschreitungen zu verhindern, werden demnächst gar keine Asylanträge mehr abgelehnt, wird das Argument der Willkömmenskültürer sein. Feuer löscht man am besten mit Benzin, ist doch klar.

  16. Ich muss der IB bei diesem Transparent widersprechen:

    Weder Asylwahn, NOCH Hilfe vor Ort.

    Es wurden zig Billionen in die Entwicklungshilfe gesteckt und der Zustand der Empfängerländer ist schlechter als je zuvor. Deutsches Geld für deutsche Kinder. Statt Entwicklungshilfe Steuern runter. Ich geh doch nicht arbeiten, damit sich ein Nachwuchsdschihadist eine Zahnbürste kaufen kann!

    • Stimmt, Entwicklungshilfe hat vor allem korrupten Politikern usw genutzt. Kurz vor der Flüchtlingskrise haben Schäuble und Merkel Zahlungen der EU an notleidende Flüchtlingscamps verhindert, falls ich mich richtig erinnere. Diese Art Hilfe sollte gewährt werden, meine ich. MfG

  17. Man muss den Goldstücken klarmachen, dass es ein Privileg sein kann, ein Land auch wieder verlassen zu dürfen. Dies setzt jedoch eine 180Grad Wnde in der Asyl- und Sozialpolitik voraus.
    Mit dem jetzigen System ist keine Besserung möglich.

      • Danke. Zu sagen wäre noch: Im Falle von Witzenh. waren die Protestierer auch keine Syrer, sondern Studenten und ein paar Alteingesessene (Witzh. = Außenstelle Uni Kassel). Weidel hat mit ihrer Äußerung ja recht, aber Witzenh. ist dafür das falsche Beispiel. (Liebes PP-Team, korrigiert doch bitte mal die Überschrift!)

  18. „Deutschland muss endlich durchgreifen, will es die Kontrolle über die Innere Sicherheit nicht vollständig verlieren.“

    Die Kontrolle ist bereits verloren. Außerdem ist genau das die politische Agenda. Deutschland und Europa destabilisieren und ins Chaos, in die Unregierbarkeit stürzen. So wurde es ja auch vom CIA-Chef prognostiziert, also GEWÜNSCHT: „Spätestens 2020 ist Dtschld. unregierbar.“

    • Dazu fallen mir Reizgas, Schlagstock und körperlicher Zwang ein.
      Sollte nicht bald Recht und Gesetz durchgesetzt werden, gibt es Bürgerkrieg!

      • Mir fallen dazu eher Horden von Afrikanern und Arabern ein, die durch jedes Kellerfenster und jede Dachluke ins Haus eindringen, weil die öffentliche Sicherheit zusammengebrochen ist.

  19. I.
    Ich weiß, daß ich mir jetzt keine Freunde machen werde:

    1. Der Vorfall war nicht in Eschwege, sondern in Witzenhausen.

    2. Der dortige Flüchtling war bestens integriert, sprach Deutsch, hatte einen Job, war in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr.

    3. Er hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen, die BAMF hatte mal wieder Mist gebaut.

    • Das ist ja der größte Witz, denn was Sie schildern, ist wohl kein Einzelfall. Gefährder bleiben im Land, weil man nicht eindeutig feststellen kann, woher diese kommen und Integrierte werden abgeschoben. Ein doppelter Skandal.

      • >Gefährder…und Integrierte…Ein doppelter Skandal.<

        Genau das ist es. (Hier eigentlich sogar ein Dreifach-Skandal, Stichwort Fake-news-Medien.) Können Sie sich noch an die syrischen Christen erinnern? Wenn jemand einen Anspruch hätte, dann ja wohl sie. Wurden abgeschoben.

    • Genau, die suchen sich ganz zielsicher die am besten integrierten Migranten raus, um sie abzuschieben. Und dem völlig unbrauchbaren Rest zahlen wir Renten, obwohl die nie was eingezahlt haben.

  20. Na wer hätte auch damit rechnen können.

    Die Burschen wissen genau worum es geht und üben Solidarität für sich selber. Sozusagen aktive Zukunftsgestaltung.

    Nennt sich Zusammenhalt (deutsches Fremdwort).

  21. Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth: Es sollte ein gambischer Asylbewerber abgeschoben werden. Etwa 50 Mitbewohner (Gambier) solidarisierten sich mit dem Mann und verhinderten dessen Abschiebung. Mehr als 100 Beamte waren im Einsatz. Es flogen Flaschen und Stühle, Fensterscheiben gingen zu Bruch, ein Polizeihund wurde verletzt. 32 Personen wurden festgenommen.

  22. Wenn man unkontrolliert Dschihadisten, Rassisten einer „überlegenen gewaltbereiten Religion“ ins Land lässt, braucht man keine Sybille zu sein, um vorherzusagen, was man als „Nichtmensch“, schlimmer als das Vieh, von diesen zu erwarten hat.

  23. Abschiebungen müssen mit aller Macht durchgesetzt werden und gleichzeitig ein Einwanderungsstopp. Sonst ist alles zu spät und irgendwann knallt es dann richtig.

  24. Wir wissen nicht, warum der Asylbewerber abgechoben werden sollte. Ohne Fakten gefällt mir die Stimmungsmache nicht, es gibt gute, gesetzl verankerte Gründe für Asylrecht. Wenn unser Rechststaat nämlich so ausartet, dass auch deutsche Asylentscheider korrupt sind und Protokolle für die Abschiebung fälschen, gehören die auch nicht zu Deutschland. Jetzt kann die Minuszeichenkolonne wieder klicken!

    • Wenn er abgeschoben werden sollte, gehe ich davon aus, es wurden die Rechtsmittel ausgeschöpft und sorgfältig und zumeist sehr langwierig Voraussetzungen geprüft.
      Das Problem ist, Unrecht korrumpiert aufgrund von Gewaltausübung zu Recht.

      • Das ist nun mehr als blauäugig und hohl, wie die Wahrheit über den Fall bestätigt! S.o.

    • Der soll offensichtlich deswegen abgeschoben werden, weil sein Asylantrag von einem Gericht abgelehnt wurde. Die Polizei ist dafür da, gegebenenfalls Gerichtsbeschlüsse durchzusetzen. SO funktioniert ein Rechtsstaat – wenn er denn funktioniert. (Einen nicht-funktionierenden Rechsstaat kann sich nur eine Diktatur leisten; eine Demokratie geht mit dem Rechtsstaat kaputt.)

    • Soso, Asylrecht. Nach Artikel 16 Absatz 2 GG hat keiner von den Goldstückchen hier Asylrecht. Mal nachlesen. Daß das immer noch nicht bekannt ist, wundert mich schon. Unser geltendes Recht ist seit fast 2 Jahren ausser Kraft gesetzt, so sieht die Wirklichkeit aus. Seid wachsam!

      • Ja, das ist natürlich richtig. Und das wäre auch so wenn wir eine Regierung hätten, die sich an geltendes Recht und Gesetz hielte und beides nicht nach Gutdünken über den Haufen würfe…..
        … bloss weil ein Rauten – Scheusal keine ‚unschönen Bilder‘ will….

        Aber wagen Sie mal gegen irgendeine ‚Rechtsnorm‘ zu verstossen… Sie werden unerbittlich vor den Kadi gezerrt… bald nach ‚Scharia‘

    • Richtig, falls echte Asylgründe vorliegen oder der Bewerber bestens integriert ist, sollte nicht abgeschoben werden. Inflationär wird der Asylschutz aber dann, wenn alles miteinander vermengt wird, wenn der Großteil nucht aus Flüchtlingen, sondern aus Eindringlingen besteht, die nicht im mindesten Asylrecht fur sich beanspruchen können. Die Grünen erfanden darum den Klimaflüchtling usw.

    • Ihnen ist doch hoffentlich bewusst, dass sich fast alle hier illegal aufhalten, wenn man sich das Dublin 2 Abkommen vor Augen hält.

  25. Oswald Spengler, sagte: Die Demokratie ist die politische Waffe der Hochfinanz.
    Von B. Mussolini stammt der Satz, daß Faschismus die Verbindung zwischen Politik & Industrie sei. Der heutige Faschismus ist Politik im Auftrag der Hochfinanz, wobei letztere im Hintergrund die Fäden zieht, während die bezahlte Politik im Zweifelsfall
    den Zorn des Volkes auf sich lenkt!
    Chaos = pure Absicht.

  26. Hilfe vor Ort statt Massenimmigration, das genau ist die für alle richtige humanitäre Lösung. Doch das ist derzeit politisch unerwünscht. Die boomende Flüchtlingsindustrie braucht Nachschub, die Parteien neue Wähler und die Wirtschaft billige Arbeitskräfte…

    • Stimme ihnen ja durchaus zu , nur ihr Halbsatz mit den billigen Arbeitskräften, sorry,diese Arbeitskräfte kann niemand gebrauchen, egal wie billig sie sind. Diese Herrschaften sind nicht einmal geeignet zum Strasse kehren, wobei, nichts gegen Strassenkehrer, nur“Asylwerber“ sind wohl nicht geeignet für eine anstrengende 8-10Stundenschicht. Vermutlich wäre es ja auch gegen die Ehre.

      • Stimme Ihnen zu, doch die Erwartung war anfangs die, dass massenhaft Facharbeiter kämen, wie man es uns weismachen wollte. Dass kurz vorher Knäste und Anstalten in Nordafrika ihrer Insassen entließen, die sich unter Flüchtlinge mischten, wurde vertuscht. MfG

      • Dass es in Nordafrika Massenentlassungen gab, war mir bisher durchgegangen. Man lernt nie aus. Danke, und freundliche Grüße.

      • Was denken Sie, die können doch nicht arbeiten!
        Die müssen sich doch alle um ihre 4 Frauen und 24 Kinder kümmern, alle auf unserer zwangsabgezockter Steuer- und Beitragszahlers Kosten fürstlich gepampert!

  27. Nach dem Ausplündern der deutschen Sozialkassen durch den Islam beginnt jetzt das
    Zerstören der deutschen deutschen Ordnung durch den Islam.
    Stufe 2 der Islamisierung ist angelaufen.Was tut unserer Politik dagegen?…den Islam schönreden.

  28. Sieht man sich die gestrige Amokfahrt in Toronto mit bisher 9 Toten an, kann man sagen, dass der gesamte Westen von einem Virus infiziert wurde. Und wieder war es nur ein psychisch Labiler. Der Alek, der zum Alex umgetauft wurde und dessen Nachname Minassian, die Wurzel in der Grenzregion um Armenien-Iran hat.

    • Kanada ist ganz derbe auf dem multikultigenderismusislamophilen Irrsinnstrip. Trudeau ist die Steigerung von Merkel/Macron, so weit ich weiß. Da wundert mich nix.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here