(David Berger) Die Allianzsstiftung gilt als eine der renommiertesten und finanzstärksten Konzernstiftungen der Bundesrepublik Deutschland. Nach Informationen des Onlinemagazins manager-magazin.de wird die neue Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung mit Sitz in Berlin die türkisch-stämmige Diplomsoziologin Esra Küçük (35).

Küçük hat eine umstrittene Vergangenheit: 2011 führte der Ärger über Thilo Sarrazins Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ dazu, dass die Tochter türkischer Gastarbeiter die Junge Islam Konferenz zum Kampf gegen angeblich rassistische Islamophobie von Sarrazin & Co gründete.

Derzeit ist sie noch an dem für seine linkspopulistischen Aktionen bekannten Berliner Maxim Gorki Theater tätig, wo sie als Mitglied des Direktoriums das Gorki Forum leitet. Der im System Merkel enorm karrierefördernde Kampf gegen „Rechtspopulismus“ und „Rassismus“ gehört nach wie vor zu ihren Lieblingsthemen.

Christoph Neßhöver bemerkt daher im Managermagazin: „Mit Küçük dürfte Arbeit der Allianz-Stiftung noch politischer werden.“ Und:

„Die Allianz hat sich nun offenbar entschieden, mit ihrer Stiftung mehr ins politische Risiko zu gehen.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

25 Kommentare

  1. Islam ist die Mutter der Menschenrechte und der Demokratie, der Liebe überhaupt. Dass es in der Türkei, Naher Osten.. keine Andersgläubigen,-o Verzeihung-„Ungläubigen“ mehr gibt, liegt daran, dass die anderen Religionen nichts getaugt haben und z.B. Christen mit Begeisterung zum Islam übergelaufen sind. In der Geschichtsschreibung des Islam gibt es ebenfalls nur Liebe. Wie kann man da Angst haben?

  2. Typisch für den Islam und dessen Vormarsch in die Instanzen.Man hat die selbe Strategie wie die Alt-68″ ziger sich langsam unauffällig in das System einzuschalten mit den Ziel das System zu unterwandern.Und Typisch -Personen welche nicht pennen sondern erkennen als Rechtspopulisten und Rassisten??- zu bezeichnen. Was hat Rassismus mit Islam zu tun? Dunkel- Leuchte sag ich nur!

  3. Da versuchen wohl einige Links-Grüne Dummis den patriarchalischen faschistischen und Ungläubige verachtenden Islam in Deutschland weiter heimlich zu implementieren.
    2,1 Mio. der Merkelschen islamischen Fachkräfte in Hartz IV. Tendenz steigend…
    Der Kuffar zahlt für den islamisch geboren Göttlichen …wie blöde sind wir eigentlich?

    • Genau SO dämlich.
      Von meiner Familie gibt es nun nichts mehr an Einkommenssteuer. Ich arbeite nicht mehr, die Kinder noch nicht und mein Mann ist nicht mehr in D. Es bleiben die reinen Verbrauchssteuern hier für mich.
      Bezahlt ihr mal alle schön weiter, immer schön emsig sein, denn eure Herren wollen angemessen leben.

  4. Kunst im Auftrag einer Sinnfreien Idiologie ist leider bei uns nichts neues.
    Aus Fehlern zu lernen ist uns bis jetzt auch noch fremd.
    Ich hoffe noch immer das irgendetwas wie ein Erwachen folgt. Ich verspüre große Verantwortung für die Zukunft die nach uns kommen.
    Nie wieder Idiologien in diesen Land wäre mein persönliches Ziel das anzustreben sich lohnt.

  5. Für ein bisschen Macht tun diese Huren alles. Natürlich wollen sie nicht vom Islam geknechtet werden und blasen trotzdem in das Horn der größenwahnsinnigen Politiker, weil ihr Denken nur bis zum eigenen Futtertrog reicht, aber welche Konsequenzen es hat leider nicht. Da ist Käßmann keine Ausnahme oder total verblödet.

  6. Wenn Esra Küçük mit ihrem Lottersofa zum Aushängeschild des Islams wird, und auf diesem Sofa auch leidenschaftliche, teils außer Kontrolle geratende Dispute mit feurigen Sarrazin-Anhängern führt, könnte man über die Existenz eines Euroislams noch einmal nachdenken. Eventuelle körperliche Unterlegenheit spielt hier keine Rolle, denn Frau Küçük hätte als Frau am Ende immer das letzte Wort.

  7. Früher hat sich ein gewisser Typus Frau hochgeschlafen, um Karriere zu machen – wirklich gute, intelligente Frauen hatten das jedoch nie nötig. Heute ist kein Hochschlafen mehr erforderlich. Es genügt, eine möglichst breite Palette heldenhafter Aktivitäten gegen „rechts“ vorweisen zu können und möglichst noch MiHiGru zu haben.

    • Das klappt außerhalb der staatlich Angestellten = in der freien Wirtschaft und insbesondere im naturwissenschaftlichen Bereich – so nicht. Da heißt es Leistung, Hochleistung oder du bist weg. Egal ob Mann oder Frau.
      Passen einem die Bedingungen auf einer Ebene nicht mehr, dann geht man eben selbst, – weil man es sich leisten kann.

  8. Zigtausende die den Willen zur Kunst haben und nach entsprechenden Qualifizierungen sprich Kunst und Kulturstudien keine Arbeit in diesem Metier finden und immer mehr Kunstferne besetzen ihre Posten, ein Optiker kuratiert den Hamburger Bahnhof, Stewardessen begleiten Kunstsammlungen etc. wen soll da wundern , dass ein Tussi aufgrund ihrer religösIdeologischen Anschauung von einem Weltkonzern einge

    • Das ist im Prinzip nicht schlecht und kann ja nur passieren, weil „diese Kunst“ subventioniert ist, durch den Staat oder durch kapitalstarke Stiftungen. „Kunst“ oder besser Kunstschaffende waren wie jeder andere auch immer verführbar von Ruhm, Geld und Macht. | Die Kunst hatte schon mal gelernt sich vom Dienstherrn gleich welcher Herkunft unabhängig zu machen.

  9. Als „Fachfrau“ (Soziologin) ist diese Dame nicht übel, wenn man unterstellt, dass die Soziologie eine wirklich ernstzunehmende Wissenschaft ist und nicht ein XYZ-Gemisch aus Training für später politisch orientierte Machenschaften sowie Analyse-Hokuspokus und »Sozioforming«.
         Ganz eindeutig: Die Dame hat jetzt einen politischen Job als Auftrag.

    • Ja, tatsächlich, ich kannte diese Dame nicht, alles geht in Richtung Islamisierung, volle Fahrt voraus! 2011 gründete sie die Junge Islam Konferenz – als Reaktion auf den damaligen Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin.
      Mit der Initiative, in der sich bundesweit junge Menschen über Fragen wie Identität, Islam oder Rassismus austauschen, schuf Küçük usw.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.