(David Berger) Die Allianzsstiftung gilt als eine der renommiertesten und finanzstärksten Konzernstiftungen der Bundesrepublik Deutschland. Nach Informationen des Onlinemagazins manager-magazin.de wird die neue Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung mit Sitz in Berlin die türkisch-stämmige Diplomsoziologin Esra Küçük (35).

Küçük hat eine umstrittene Vergangenheit: 2011 führte der Ärger über Thilo Sarrazins Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ dazu, dass die Tochter türkischer Gastarbeiter die Junge Islam Konferenz zum Kampf gegen angeblich rassistische Islamophobie von Sarrazin & Co gründete.

Derzeit ist sie noch an dem für seine linkspopulistischen Aktionen bekannten Berliner Maxim Gorki Theater tätig, wo sie als Mitglied des Direktoriums das Gorki Forum leitet. Der im System Merkel enorm karrierefördernde Kampf gegen „Rechtspopulismus“ und „Rassismus“ gehört nach wie vor zu ihren Lieblingsthemen.

Christoph Neßhöver bemerkt daher im Managermagazin: „Mit Küçük dürfte Arbeit der Allianz-Stiftung noch politischer werden.“ Und:

„Die Allianz hat sich nun offenbar entschieden, mit ihrer Stiftung mehr ins politische Risiko zu gehen.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP