Gastbeitrag von A.R. Göhring

Es ist nicht zu fassen: Zum Gedenken an den Mord in Kandel plant die örtliche Bienwald-Karnevalsgesellschaft eine Menschenkette, bei der bunte Fähnchen verteilt werden sollen.

Originaltext:

„Das tragische Ereignis im Kandeler dm-Markt und die daraus resultierenden Berichterstattungen und Reaktionen sind der BiKa-Ge unter die Haut gegangen. Sie will ein Zeichen setzen für Kandel.

Deshalb folgender Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde und darüber hinaus, an alle Vereine, Gruppen, Verbände, Parteien, Kirchen, kurzum an alle, denen Menschlichkeit etwas bedeutet:

Nach dem Neujahrsempfang der Stadt Kandel am 14. Januar gegen 13 Uhr bilden wir eine Menschenkette in der Hauptstraße. (Quelle Facebook:)

26195448_1120520248084521_5781803798858685485_n

Hierzu wird die Bi-Ka-Ge an alle Teilnehmer bunte Fähnchen verteilen nach dem Motto: „Kandel ist bunt.“ Mit bunten Toleranz-Fähnchen also einem Mädchen gedenken, das von einem angeblich minderjährigen, intolerant-strenggläubigen und frauenfeindlichen „Flüchtling“ im Rahmen der toleranzbesoffenen Willkommenskultur ungeprüft ins Land gelassen wurde?

Was soll ich jetzt dazu noch schreiben? Lassen wir lieber die Bürger von Kandel sprechen, die gerade einen ausgewachsenen Schittsturm auf der Seite der Tageszeitung und bei Facebook veranstalten:

AKTUALISIERUNG: Aufgrund des massiven Schittsturms mit weit über 1.000 Einträgen bei Facebook (u.a.) wurde die Ankündigung der Menschenkette auf der Vereinsseite gelöscht. Außerdem wurde die FB-Vereinsseite offenbar deaktiviert.

Nicht im ernst??? Ich bin fassungslos und hoffe, die Menschen in Kandel wissen, was sich gehört!! Wer da teilnimmt, ist ein hoffnungsloser Fall

Erschreckend! Früher brachte man fremden „Göttern“ Opfer um sie milde zu stimmen. Heute führt man Kinder und Mädchen den Invasoren zu! Kandel ist überall in Deutschland, schmutzig und verkommen. ..aber bitte gaaaanz bunt!

Mit „Kandel bleibt bunt“ würde ich Anteilnahme bei einem rassistischen Mord zeigen wollen. Aber wie muss das in den Ohren von Eltern klingen, die ihr Kind auf diese Weise verloren haben oder solchen, die Angst davor haben, deshalb nicht mehr schlafen können?

Hr. Poß sollte auf Fragen und Ängste der Bürger eingehen und eine sachliche(!) Diskussion zu Abschiebungen zulassen, dies nicht als „fremdenfeindliche Parolen“ bezeichnen. Diese Politik führt uns m.E. immer weiter in die Sackgasse.

Ein junges Leben wird von einem „Schutzsuchenden“ ausgelöscht, und die Karnevals-Truppe sorgt sich um die Farbenvielfalt…ohne Worte

Die Dummheit des Kandelner Karnevalsclub ist nicht mehr zu toppen. Ein Schlag ins Gesicht der Eltern von Mia. Was muss noch passieren, damit solche Menschen wie der Bürgermeister von Kandel und der Karnevalsclub Abstand von solchen peinlichen Aktionen nehmen. Das Ausland lacht bereits über solche Dummheiten.

Kandel ist bunt? Wie lernresistent muss man dafür sein? Multikulti tötet überall junge Mädchen, vergewaltigt sie und zerstört das ganze Land. Multikulti hat Mia getötet. RIP Mia.

Wie verblendet und pietätlos muss man im Anbetracht dieser schrecklichen Tat sein, um mit BUNT ein Zeichen zu setzen. Als Zeichen der Trauer, und die ist unermesslich, trägt man in diesem Land SCHWARZ und nicht BUNT. Haben das diese Leute von BI-KA-GE vor lauter Buntheit schon vergessen? Wie kann man so tief fallen?

Ein Brett vor dem Kopf bleibt ein Brett vor dem Kopf, auch wenn es noch so schön bunt ist.

Als Zeichen der Trauer und Anteilnahme fände ich eine solche Menschenkette fragwürdig, weil ich denke, dass man die Familie und die Angehörigen in Ruhe trauern lassen sollte. Wenn es davon losgelöst ein Zeichen sein soll, dass in Kandel der Hass keine Chance haben soll, fände ich es gut.

Mir verschlägt es die Sprache. Habe ich richtig verstanden, den Mitgliedern des Karnevalsvereins ist die Berichterstattung und die Reaktionen auf den Mord an Mia „unter die Haut gegangen“. Und weil sich diese Mitglieder des Karnevalsvereins nun selbst betroffen fühlen, sollen jetzt alle möglichen Menschen von Vereine und Institutionen mit denen zusammen eine Menschenkette durch Kandel bilden. N E I N nicht zum Zweck des Gedenkens und der Trauer an Mias Tod,

N E I N zum Zweck allen anderen zu zeigen, dass Kandel bunt ist und dafür werden auch symbolisch bunte Fähnchen verteilt. Was habt Ihr denn zu Euch genommen oder geraucht ? Seid Ihr denn alle noch zu retten ????

Ich bekomme das weder im Kopf noch im Herzen zusammen. Haltung bekunden gegen Gewalt und Hass: ja. Trauer und Mitgefühl zusammen mit anderen zeigen: ja. Aber der gewaltsame Tod eines Mädchens ist nicht bunt, und ich kann nicht mit einer zusätzlichen Botschaft öffentlich trauern, die noch dazu so viele von Anfang an missverstehen.

Die Narren regieren in Kandel! Wem diese Tat wirklich nahe geht, der verzichtet auf die albernen Faschingsaktionen. So ist klar, für welche Zwecke die BI-Ka-Ge diesen Mord instrumentalisiert. Feiern und dann weiter so! Schlimmer geht’s nimmer!

Das ist einfach nur unglaublich. Menschenkette, ja, gerne. Gedenken an das Opfer ist wichtig. Aber was hier veranstaltet werden soll ist eine politische Kundgebung.

Es reicht endlich. Lasst die Familie endlich in Ruhe. Die haben sicher schon genug durchgemacht. Ich verurteile beide Seiten. Ob rechts oder links. Solche Veranstaltungen haben dort nichts zu suchen. Ich verstehe auch nicht wie man die NPD Veranstaltung genehmigen konnte.

Und wenn ich mir jetzt vorstelle wie hier einige bunte Fähnchen schwenken werden, kommt mir gerade alles hoch. Als betroffener würde ich laut rausschreien „LASST UNS ENDLICH IN RUHE!!!!“

Jeder der da wirklich Fähnchen schwenkend mitmacht, sollte sich dermaßen schämen. Genauso wie sich dieses Dreckspa.. der NPD schämen sollte.

Genau meine Gedanken. Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln. Mir tut die Familie leid, können nicht zur Ruhe kommen und dabei geht es nicht mal mehr um Mia selbst bei dieser Aktion.Traurig aber wahr.

Helau, Alaaf und Allahu akbar!!! Ein donnerndes dreifach-kräftiges „Multi-Kulti“!!!
Karnevals-Tanz auf dem Grab einer ermordeten 15-Jährigen…
Wie tief können Menschen noch sinken? Unglaublich pietätlos…

Wenn ihr einen Funken Anstand und Gewissen hättet, dann würdet ihr darüber nachdenken, die Kampagne 2018 abzusagen. Nach so einem schrecklichen Vorfall….
Und nicht im Vordergrund bunte Fähnchen schwingen. Und in vier Wochen:
Ritz am Bääää, Ritz am Bääää, morche isch kä Fasenacht määäää! Für mich der blanke Hohn!

Wenn das meine Tochter gewesen wäre, würde ich mich für jeden Bürger dieser Stadt der da mit läuft, in Grund und Boden schämen. Wie krank ist diese Gesellschaft eigentlich geworden. Müssen wir eigentlich für eine bunte Gesellschaft mit Vorstellungen aus dem Mittelalter unsere Kinder opfern? Wer mittlerweile täglich die Horror Meldungen von ganz Deutschland verfolgt und noch ohne Messer unterwegs ist, gilt als lebensmüde . Ich kenne das alles nicht von früher und ständig erzählt man mir, dass sich nichts verändert hat. Ich sehe aber die Veränderungen tagtäglich. Wer glaubt, dass all diese Menschen mit dem illegalen Übertritt der Grenze ihre Prägung und Denkweise ablegen, ist einfach nur naiv.

Die dümmsten Schafe wählen ihre Metzger selber aus. Oder bilden „bunte“ Menschenketten.

Ja genau, am besten gleich mit Humba Humba Tätärä übers Grab marschieren. Es ist unglaublich, wie hartnäckig die Ignoranz von Menschen sein kann.

Die einen leben halt für den Karneval, die anderen sterben für eine bunte Stadt…

Ich bin selbst in Kandel geboren, leider muss ich feststellen, wie krank ist Kandel!!!
Vielleicht werde ich kommen, nicht als Anhänger der bunten Fähnchen, aber die nur mal um die Deppen zu sehen. Das was ihr macht ist eine Schande…

Als Ausländer halte ich mich weitestgehend zurück, aber manchmal kann man nicht mehr anders: Ich habe den Eindruck, das bei dem Volk der Dichter und Denker das Dichten zwar zunimmt aber das Denken dafür um so mehr abnimmt. Wenn das Denken abnimmt, leidet man automatisch unter Realitätsverlust. (ein Franzose)

Unter einem anderen Anlass bestimmt. Doch so wird nur eine heile bunte Welt dargestellt, ohne der Realität eines grausamen Mordes ins Auge zu sehen. Menschenkette für Menschlichkeit Ja, bunte Fähnchen für heile Welt NEIN.

Euch fehlt es so völlig an Pietät, oder? Ein Mädchen wird wegen naiver Toleranzbesoffenheit… Opfer einer unkontrollierten Zuwanderung und ihr wollt es noch „bunter “ .

Es tut mir ja leid, aber vieles kann ich nur noch mit Zynismus ertragen. Anstatt offen und ehrlich über bestehende Probleme zu reden und gemeinsam Lösungsansätze zu suchen, ist scheinbar die größte Sorge, zu betonen dass man bunt und weltoffen sei.

Es ist die geschmackloseste Veranstaltung, die mir bislang bekannt geworden ist. Den Rechten wird stets vorgeworfen, dass Straftaten von Migranten instrumentalisiert werden. Was wird denn jetzt hier betrieben?

Soll hier tatsächlich geleugnet werden, dass die Rolle und die Rechte der Frau im Islam nichts mit der gleichberechtigten Sozialisierung deutschen Zuschnitts zu tun hat? Soll hier die hohe Zahl von Verstümmelungen, Ehrenmorden, Steinigungen, Todesstrafen, Prügel und Gewalt innerhalb islamischer Ehen vertuscht werden?

Es gibt neben den kritischen Stimmen aber auch einige, die die Sprechblasen und Phrasen der Politiker und Aktivisten immer noch nachsprechen. Kostprobe:

Nur gemeinsam sind wir stark. Alarmiert durch die zunehmend fremdenfeindlichen Töne und Taten in unserer Region müssen wir entschieden gegen Rassismus und Gewalt eintreten. Hasstiraden und Hetzparolen, wie sie aktuell im Internet, auf öffentlichen Kundgebungen und bei anderen Gelegenheiten artikuliert werden, haben in der Südpfalz und unserer Gesellschaft keinen Platz. Die aktuellen Ereignisse zeigen: Wir sind gefordert, ein solch tolerantes Miteinander zu bewahren und uns weiterhin entschieden für unsere Willkommenskultur einzusetzen. Wir dürfen nicht zulassen, dass unser Zusammenleben durch volksverhetzende und menschenverachtende Parolen und Taten bedroht wird.

Es war KEINE religiös motivierte Tat. Es war NICHT die Tat eines ‚Islamisten‘ oder Terroristen. Es war die Tat eines wütenden jungen Mannes gegen eine junge Frau. Nicht mehr, nicht weniger. Der Täter hätte genauso ein Deutscher [sein können]. Es war eine schreckliche Tat, die aus verschmähter Liebe geschah,..

Doch mit jedem Kommentar in den sozialen Medien wurde mir klarer, welchen Sinn die geplante „Menschenkette mit bunten Fähnchen“ haben soll. Es geht nicht um das, was geschehen ist, sondern um das, was gerade geschieht: Kandel ist aktuell ein wahrer Magnet für dunkelbeige Denkende. Ich selbst habe nur knappe 5 Jahre in Kandel gewohnt. Jederzeit würde ich zurückgehen, wenn ich nicht zwischenzeitig im Hunsrück familiär gebunden wäre.

Ich besuche Kandel regelmäßig. MEIN Kandel. Und ja, ich verstehe inzwischen, warum die ortsansässige Karnevalsgesellschaft zu diesem Mittel greift. Kandel ist weder schwarz, noch weiß und erst recht nicht braun. Kandel ist bunt!

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP