Eine Rede im Bundestag, über die die Nannymedien schweigen, wird zum viralen Erfolg in den sozialen Medien … Und das nicht ohne Grund: Hier trifft, wie nicht zuletzt an den Reaktionen aus den reihen der Altparteien ersichtlich – Manfred Curio einen wunden Punkt

10
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
9 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
Ausstellung in Berlin Kreuzberg ehrt muslimischen Bataclan-Mörder als heldenhaften Märtyrer – website-marketing24dotcomWerrwulfErasmushttps://luegenpresse2.wordpress.com/Anne Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Vorherige Previous post: Gottfried Curio: „Migration löst das demografische Problem nicht“ Nächste Next post: Die Gegenöffentlichkeit wächst […]

Werrwulf
Gast
Werrwulf

„@ das demografische Problem“: da habe ich auch so meine Zweifel, ob wir eins haben oder ob es uns nicht trommelfeuerartig eingeimpft worden ist. Das alternde Deutschland braucht keine Zuwanderung von noch mehr Prekariat (davon haben wir selbst schon mehr als genug), um z.B. unsere Renten zu sichern. Diese sind durch den technischen Fortschritt, durch den eine x-fach höhere Wertschöpfung generiert werden kann, als es noch unseren Vorfahren möglich war, finanzierbar. Dazu benötigen wir hochqualifizierte Arbeitnehmer mit dementsprechend gut funktionierenden Einrichtungen zu deren Ausbildung. Nebenbei, was ist denn gegen einen Rückgang der Bevölkerung in einem schon jetzt dicht besiedelten Land… Mehr lesen »

Erasmus
Gast
Erasmus

Wir hatten nie ein demografisches Problem, da es nie genügend Arbeitsplätze auch ohne Migration in Deutschland gab. Da unsere Politiker nicht die hellsten sind, halten sie an vor sintflutartigen Gedankenmodellen fest, entweder weil sie unser Land gezielt in die Umvolkung treiben wollen, oder weil sie zu dämlich sind zu begreifen, dass der Mensch immer mehr in seiner Arbeit durch die Maschinen ersetzt wird. Selbst Norbert Blüm, als er noch nicht vergreist war, brachte das Thema Maschinensteuer um zukünftige Renten zu finanzieren mal ein. Brauchte man früher in einem großen Betrieb 20 000 Leute, so sind heute trotz Produktion nicht einmal… Mehr lesen »

https://luegenpresse2.wordpress.com/
Gast

Leider habe ich den Link nicht mehr.Aber ein Österreicher hat vor paar Jahren ausgerechnet das Deutschland wenn man das Sozialsystem so fortführen will wie es jetzt (Rente fast ein Pyramidenspiel)bald 200 Millionen Einwohner haben müsste.Also ein völliger Wahnsinn.

trackback

[…] David Berger […]

kaltstart
Gast
kaltstart

Haben wir überhaupt ein demografisches Problem oder ist uns das nur gebetsmühlenartig eingeimpft worden? Selbst wenn die Bevölkerung sukzessive schrumpft, ist unser Wohlstand auf Dauer nicht übermäßig gefährdet. Nur durch ungesteuerte Migration gerät alles aus dem Gleichgewicht. Gegen gebildete und integrationswillige Facharbeiter aus dem Ausland, die unsere Sozialsysteme bedienen statt ausbeuten, hat aber sicher niemand etwas einzuwenden.

Ich brauche keine Freunde
Gast
Ich brauche keine Freunde

Solche Männer machen Hoffnung!

Tina
Gast
Tina

Wo der Mann Recht hat, dann hat er nun mal Recht!

Hanna Bretzke
Gast
Hanna Bretzke

Ich habe das Video auf YouTube gesehen und gehört, dieser Mann ist einfach Spitze
er fasst alles zusammen was hier in Deutschland schief läuft