(David Berger) Der von Heiko Maas ausgerufene Kreuzzug „gegen rechts“, der in Wirklichkeit gegen alle geführt wird, die Positionen und Institutionen links von der CSU kritisch gegenüberstehen, hat bereits Unsummen an Steuergeldern verschlungen.

Er hat aber zugleich eine Art Bessermenschenindustrie hervorgebracht, die eng mit der Asylindustrie zusammenarbeitet. Und die Bürger in Deutschland auf eine der Stasi nicht unähnliche Weise terrorisiert. Das Perfide an der Sache:

Die Bürger werden über die Steuern gezwungen den Terror gegen sie und ihr Grundrecht auf Meinungsfreiheit auch noch zu finanzieren.

Endlich kommt nun Bewegung in die Sache! Wie aus einer Antwort der Bundesregierung aus die erste schriftliche Frage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner hervorgeht, sind die Ausgaben der Bundesregierung für den sogenannten „Kampf gegen Rechts“ seit dem Jahr 2013 von 46,425 Millionen Euro auf 116,5 Millionen Euro gestiegen.

Auffällig ist vor allem, dass sich die zur Verfügung gestellten Mittel zwischen 2016 und 2017 mehr als verdoppelt haben. 

Brandner kritisierte vor allem diese enorme Steigerung und bezeichnete die Herausgabe der Mittel als „ideologiegetriebene Subvention von Linksextremisten“.

Insbesondere unter der ehemaligen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Schwesig, waren die Mittelzuweisungen enorm, geradezu „explosionsartig“ gestiegen.

Gleichzeitig stoppte Schwesig einschlägige Projekte, die sich gegen eine Verbreitung des Linksextremismus wandten.

Zu den Mittelempfängern gehört auch die umstittene Amadeu-Antonio-Stiftung„. 

Der Bundestagsabgeordnete Brandner fordert, dass die zukünftige Bundesregierung die Unterstützung linksextremistischer und demokratiefeindlicher Institutionen einstellt:

Landtagsprojekt_Thüringen_2016_Stephan_Brandner_IMG_9940_LR10_by_Stepro
Stephan Brandner (c) Steffen Prößdorf, CC BY-SA 3.0 de, via Wikimedia Commons

 

„Die Mittel, die im Kampf gegen Rechts an mehr als fragwürdige Vereine und Stiftungen herausgegeben werden, werden an anderer Stelle dringend benötigt.

Insbesondere das Bundesministerium, in dem der Bereich der Familie angesiedelt ist, sollte sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren, anstatt Linksextremisten zu subventionieren.“

***

Artikel wurde verfasst unter Verwendung der Pressemitteilung der AfD zu der schriftlichen Frage Brandners

***

Hier können Sie Philosophia Perennis mit einer Spende unterstützen:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD
Kontoinhaber: David Berger
TARGOBANK – Stichwort: Spende PP

 

34
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
17 Comment threads
17 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
SissiKnurrhahnBaldurceterum_censeojona fünfziger Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Sissi
Gast
Sissi

Wenn der Staat ein Staat wäre in dem der Bürger-innen der Soverän wäre, so würde es an eine krankhafte Erscheinung erinnern, wenn er für seine Vernichtung der Grundrechte auch noch Geld bezahlen würde und ihm im Zwangsmitgliedschafts Fernsehen auch noch Raum gewähren würde.

Knurrhahn
Gast
Knurrhahn

Die Etablierung einer neuen „Rotgrün-Gestapo“ und die Förderung der „Blockwartmentalität“, durch veruntreute Steuergelder, ist jetzt wohl im vollem Gange. Denn wie man an den linksfaschistischen Umtrieben gegen Prof. Rauscher an der Uni Leipzig erkennt, ist es Zeit für die „Blaue Rose“.

Baldur
Gast
Baldur

Kahane scheint die Staatslenkerin zu sein, die auch die Kirchen dominiert.

Seit Jahren kämpfen die Kirchen zusammen mit der links gerichteten Amadeu Antonio Stiftung der Anetta Kahane gegen alles was sie als Rechts einstufen.
Gegen Antisemitismus, der anscheinend in der Hauptsache von Deutschen kommt, gegen Antiislamismus, Xenophobie, Homophobie, Antifeminismus und dergleichen mehr.

[https://www.evangelisch.de/inhalte/138461/19-09-2016/aej-und-bdkj-stellen-sich-hinter-amadeu-antonio-stiftung]

trackback

[…] er dort die Arbeit der Amadeu Antonio Stiftung hinterfragt hatte, geriet er auch ins Fadenkreuz dieser staatlich unterstützen Stiftung. Im […]

Clemens Bernhard Bartholdy
Gast
Clemens Bernhard Bartholdy

@
Die Wahrheit tut manchmal weh
November 9, 2017 um 7:48 PM

In der inneren Haltung natürlich.
Ich wundere mich über die Frage.
Sehr, wenn Sie älter sind als 35, weniger, wenn Sie jünger sind.

Die Wahrheit tut manchmal weh
Gast
Die Wahrheit tut manchmal weh

Realitätsverweigerung? Sie haben massenhaft Geld. Medien, Institutionen, Kirchen, Parteien, Politiker, NGO’s, etc. selbst der Papst und die meisten Wähler stehen dahinter. Sie sind gut organisiert und sehr fleißig, bei Tag und bei Nacht…nicht nur im Internet, sondern auch auf der Strasse. Sie haben ungeahnte technische Möglichkeiten und setzen diese zu 100% ein. Sie nutzen jedes legale und sogar illegale Mittel, um euch (wenige) zu bekämpfen. Wie also kommt ihr darauf, dass ihr mit einem Internetzwergenaufstand (Wutpuffer) gewinnen könntet? Findet euch damit ab. Wenn jemand besser ist, darf man das auch neidlos anerkennen, auch wenn’s weh tut (alles andere wäre Realitätsverweigerung).… Mehr lesen »

schattenboxerblog
Gast

Hat dies auf Schattenboxerblog rebloggt.

Marco1102
Gast
Marco1102

Ich galube eher das es ein Kampf gegen dei Bevölkerung selbst ist wenn ein Herr Gabriel mit dem CAI Aspen Institut geimnasam Antifas bestellt hat sich seid 49 nichts aber auch nicht geändert gemeinsam verbunden mit IL und große Teil der Linkspartei und Grüne lenken das Geld auf Ihre Istitutionen so sieht es aus. Überall wo ro-ro-grün in der Verantwortung war liegt alles danieder

trackback

[…] Amadeu Antonio Stiftung & Co: Staat fördert umstrittene Institutionen mit mehr als 116 Millione… […]

free yourself
Gast
free yourself

Die illegale Massenimmigration muss eben mit allen Mitteln nachträglich legalisiert werden. Merkels Rechtsbrüche in dieser Sache, sowie alles, was daraus folgte und noch folgen wird, kann nur mit der Diffamierung sämtlicher Kritiker als moralisch rechtens verkauft und durchgeboxt werden. Sämtliche Willkommensparteien haben wissent- und willentlich den sozialen Frieden im Jahre 2015 aufgekündigt und die Spaltung der deutschen Gesellschaft forciert. Um davon abzulenken, zeigen sie nun mit dem Zeigefinger auf alle, die den ganzen Irrsinn als Irrsinn entlarven: Das sind die Bösen. Ganz schön dreist.

trackback

[…] & Co: Staat fördert umstrittene Institutionen mit mehr als 116 Millionen Euro jährlich https://philosophia-perennis.com/2017/11/08/kahane-gelder/ … […]

Clemens Bernhard Bartholdy
Gast
Clemens Bernhard Bartholdy

Das hätte sich der Honecker wohl damals auch nicht träumen lassen, dass der Klassenfeind irgendwann einmal fröhlich feixend kräftig zahlen (und übrigens auch bluten) wird für seine ideologische Umkrempelung. Und dass auch noch „maasgeblich“ durch ehemalige Stasi-Profis. Würde Erich noch leben, käme er aus dem Lachen wohl nicht mehr raus.

In diesem (weit gefassten) Zusammenhang eine Frage an Herrn Berger:
Ist das eingefrorene PayPal-Konto zwischenzeitlich freigegeben worden?

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

Didi
Gast
Didi

Nach dem Fall der Mauer wurde kleine Stasilichter gebranntmarkt, aus den Jobs entfernt, durften nicht im Staatsdienst arbeiten. Höhere Kader hat man dagegen in Posten gehievt, so auch diese(s) Kahane!!! Es ist ein Skandal, den aber niemanden zu interessieren scheint. Man erkennt: Manche Verbrechen lohnen sich durchaus.

trackback

[…] Amadeu Antonio Stiftung & Co: Staat fördert umstrittene Institutionen mit mehr als 116 Millione… […]

Abrasax
Gast
Abrasax

Die komplette Regierung muß sofort entlassen werden, denn der Arbeitgeber der Regierung ist das Volk! Es sollte außerdem ein völlig anderes System zur Ernennung und Kontrolle der Regierungs-Funktionsträger geben. Der Berufsstand Politiker sollte ersatzlos getilgt werden. Komplette Lebensläufe mit Kompetenznachweis sollten im Internet veröffentlicht werden. Für jeden Funktionsträger muß es ein offenes Aufgabenprofil geben. Jeder dieser Funktionsträger sollte die Pflicht haben, seine Tätigkeiten lückenlos und offen einsehbar online zu veröffentlichen und zwar in Echtzeit. Alle Ergebnisse müssen veröffentlicht werden. Es muß dazu eine Bewertungsfunktion geben, das ständig von jedem Bürger benutzt werden kann. Das Volk hat jederzeit für alle Entscheidungen… Mehr lesen »

Chrisamar
Gast

Bravo! Endlich werden die Strukturen dahinter beleuchtet.