(David Berger) Das neue Prognosetool des Umfrageinstituts Yougov gilt inzwischen als besonders zuverlässig. Nach der neuesten Umfrage von Yougov wird die „Alternative für Deutschland“ bei der kommenden Bundestagswahl zur drittstärksten Kraft im zukünftigen Bundestag.

Für die SPD sieht es weiterhin düster aus, während die Grünen vermutlich doch noch irgendwie den Sprung über die 5%-Hürde schaffen.

„Die Union kommt auf 36 Prozent der Stimmen und 255 Sitze im Bundestag. Die SPD erhält 25 Prozent der Stimmen und 176 Sitze. Bei den sogenannten kleineren Parteien weichen die Ergebnisse des neuen YouGov-Modells von den klassischen Wahlprognosen deutlich ab.

Die AfD wird deutlich drittstärkste Kraft im Parlament mit zwölf Prozent der Stimmen und 85 Sitzen. Danach folgt Die Linke mit zehn Prozent und 74 Sitzen. Die Grünen erreichen sechs Prozent und 44 Sitze, während die FDP auf sieben Prozent und 52 Sitze kommt.“

Danach wird sich die CDU bzw. Angela Merkel zwischen einer erneuten Auflage der katastrophalen großen Koalition oder – falls die Grünen es wirklich über die 5 %-Hürde schhaffen – für ein Jamaika-Bündnis (CDU-CSU/FDP/Grüne).