(Marco Schneidereit) Hier ist ein Beispiel dafür, was man als Einzelner tun kann, damit sich die Wahrheit über das, was in unserem Land passiert, in der Bevölkerung ausbreitet.

Birgit, die den Duisburger Pegida-Spaziergängern als Rednerin gut bekannt ist, steht Samstags mit Plakaten in der Hagener Fußgängerzone und verteilt Handzettel, auf denen Internetadressen alternativer Medien genannt werden.

Mit dabei natürlich auch philosophia-perennis.

Ihre Erfahrungen sind durchwegs positiv. Nach eigenen Angaben erhält sie viel Zustimmung und wurde noch nie angepöbelt. Es wäre schön, wenn dieses Beispiel zur Nachahmung anregen würde! 

Eine wirklich couragierte Frau!

***

Anmerkung vom Blogmacher: Auch ich möchte mich ganz herzlich bei Birgit bedanken. Ohne Menschen wie sie könnten wir Blogmacher schreiben, was und wie viel wir wollten – es bliebe völlig wirkungslos.

„Couragiert“ und „toll“ ist noch reichlich untertrieben: Meinen ganz großen Dank! (David Berger)