(Marco Schneidereit) Hier ist ein Beispiel dafür, was man als Einzelner tun kann, damit sich die Wahrheit über das, was in unserem Land passiert, in der Bevölkerung ausbreitet.

Birgit, die den Duisburger Pegida-Spaziergängern als Rednerin gut bekannt ist, steht Samstags mit Plakaten in der Hagener Fußgängerzone und verteilt Handzettel, auf denen Internetadressen alternativer Medien genannt werden.

Mit dabei natürlich auch philosophia-perennis.

Ihre Erfahrungen sind durchwegs positiv. Nach eigenen Angaben erhält sie viel Zustimmung und wurde noch nie angepöbelt. Es wäre schön, wenn dieses Beispiel zur Nachahmung anregen würde! 

Eine wirklich couragierte Frau!

***

Anmerkung vom Blogmacher: Auch ich möchte mich ganz herzlich bei Birgit bedanken. Ohne Menschen wie sie könnten wir Blogmacher schreiben, was und wie viel wir wollten – es bliebe völlig wirkungslos.

„Couragiert“ und „toll“ ist noch reichlich untertrieben: Meinen ganz großen Dank! (David Berger)

avatar
400
13 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
BirgitndlpaIngrid JungAlternativ2017nachdenker Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Birgit
Gast
Birgit

Sehr geehrter Herr Berger,

vielen Dank für Ihre anerkennenden Worte. Ich freue mich sehr darüber!

ndlpa
Gast

Unter http://www.ffd365.de finden sich die Nachrichten von über 20 Alternativmedien.
Und gern weise ich auf den Preussischen Anzeiger hin 😉

Alternativ2017
Gast

Auch interessante Sammlung, u a. mit PHILOSOPHIA PERENNIS:

http://www.alternativnews.de

nachdenker
Gast
nachdenker

JEDER kann das tun. Liste zusammenstellen, Zettel drucken und einen schönen Abendspaziergang durch die Briefkastennachbarschaft unternehmen. Das ist einfach, das ist günstig, das ist effektiv und man ist auch noch an der frischen Luft. Bitte Recyclingpapier benutzen!

Amena
Gast
Amena

Wäre schön, wenn mann es hier auch lesen könnte. Nicht alle kennen auch diese angesprochenen Seiten.

Harald Schröder
Gast
Harald Schröder

Prof. Dr. Max Otte – mutig, sehr mutig, das öffentlich zu machen
Angela Merkel ist für mich nicht wählbar, Ich wähle diesmal AfD.

https://twitter.com/search?q=max%20otte&src=tyah
——————————————————

Hägar
Gast
Hägar

Man muß nicht durch die Stadt laufen, und den Leuten die Zettel persönlich in die Hand drücken. Flyer in die Briefkästen!

http://i.imgur.com/z3HZgV3.jpg

Seeräuberjens
Gast
Seeräuberjens

Ich weiß nicht, wie clever es ist, die tapfere Birgit zu deanonymisieren, indem man die Stadt Hagen benennt. Hätte „eine westfälische Großstadt“ nicht gereicht? Wie lange noch wird sie nichtangepöbelt bleiben?

Petra
Gast
Petra

Bei den richtig verpeilten hilft auch das nicht mehr. Musste mir, nachdem ich ein paar Artikel der oben genannten verlinkt hatte, anhören warum ich als intelligenter Mensch auf einen solchen Rechtspopulismus hereinfalle. Leider (oder Gott sei Dank) war das nicht von Auge zu Auge.
Woebi die Idee schon gut ist und wenn die Leute nicht völlig links gehirngewaschen sind könnte es noch was bewirken.

Heinz Maier
Gast
Heinz Maier

Bitte diese Liste veröffentlichen, zur weiteren Verwendung.

FDJSEKGOHOME
Gast
FDJSEKGOHOME

Unter dem obrigkeits-verordneten, politisch korrekten Dampfdrucktopf mit dem ungenießbaren Einheitsbrei brodelt es zum Glück immer mehr. Eines Tages wird der Merkel-Deckel doch noch abgesprengt. Ich werde die Hoffnung niemals aufgeben.

maru v.
Gast
maru v.

Gute Aktion. Ich werde mir jetzt auch solche Handzettel machen. Darüber hinaus sollte man auch Alltagssituationen nutzen. Ich war neulich einkaufen, stand an der Kasse Schlange, als ein Typ aggressiv versuchte, sich innerhalb der Schlange vorzudrängeln (nicht bei mir). Daraufhin meinte ein Mann vor mir: „Die Leute werden in letzter Zeit immer aggressiver“, woraufhin ich erwiderte: „kein Wunder, es wird ja auch immer voller in Deutschland“. Es mischten sich andere Leute ins Gespräch ein: „das haben Sie aber gut auf den Punkt gebracht“ meinte einer. Es entwickelte sich daraufhin eine lebhafte Diskussion in der Schlange über Merkels „Gäste“, die durchgängig… Mehr lesen »

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.