Merkels Entourage in verbal um sich schlagender Panik – oder ironisch gefragt: Wird wegen der kritischer Stimmen zu Merkel der Ausnahmezustand ausgerufen? Aus aktuellem Anlass dokumentieren wir hier einen offenen Brief an CDU-Generalsekretär Peter Tauber von Severin Möres

Sehr geehrter Herr Tauber,

zunächst einmal sollten Sie sich nicht so künstlich über die Proteste bei den Wahlveranstaltungen Ihrer Chefin entrüsten. Wenn 39 % die Merkel Wahl verhindern wollen, sind die Proteste doch nur zu gut erklärlich.

Das Publikum direkt wieder mit Diffamierungen zu belegen, ist ganz schwach und heuchlerisch. Schließlich handelt es sich immer noch um friedliche Demos, auch wenn sie dem einen oder anderen nicht gefallen: Tomatenwurf muss sicher nicht sein, aber Steinewerfen der Antifa bei Demos u.v.a.m. steht in einem ganz anderen Verhältnis.

Man kann das Demonstrationsrecht und die Meinungsfreiheit nicht willkürlich auslegen, die einen sind die Guten, die anderen die Bösen. Um es dann nur denen zu gewähren, die einer Meinung mit den gerade Mächtigen sind. Schließlich steht bei dieser miserablen Migrationspolitik, um nur ein Beispiel zu nennen, die Zukunft Deutschlands auf dem Spiel.

Besser gesagt: eigentlich sind die Würfel schon gefallen, dass die Tendenz zur IRD (Kalifat) geht, bei einem derzeit immer besser funktionierenden Sinkflug hin zu einer Linksdiktatur bzw. einem Gesinnungsstaat statt Rechtsstaat.

Noch etwas Herr Tauber: Sie machen im Hinblick auf die Reisewarnung des Sultans vom Bosporus diesem den Vorwurf, er wolle verhindern, dass seine Landsleute sehen, wie in Deutschland Freiheit, Recht und Weltoffenheit ein Land stark machen. Kommen Sie sich nicht lächerlich vor?

Diese Attribute werden doch immer mehr Geschichte, seitdem der clash of civilisations ausgebrochen ist. Freiheit, etwa die freie Meinungsäußerung werden bis zur Unkenntlichkeit eingeschränkt, dank Maas und Schwesig, Correctiv und Amadeu-Antonio Stiftung mit willkürlichen Löschungen und Sperrungen bei Facebook, Twitter & Co.

Der Rechtsstaat steht in Gefahr zu einem linksradikalen Gesinnungsstaat umgemodelt zu werden, er scheint mir wie ein Tiger ohne Pranken, weil er die Sicherheit der Grenzen und der Bevölkerung nicht mehr leistet und die rückwärts gewandte Kultur und Ideologie eines archaischen und totalitären Islam fast ohne nennenswerten Widerstand gewähren lässt bzw. ganz bewusst importiert.

Wollen Sie die Bürger nun auch noch zum Jubel über dieses desaströsen Zustände verpflichten? Ihre Verklärung und Verblendung, mit der Sie die Bürger kurzhalten wollen, macht mich fassungslos.

In tiefer Sorge, dass der Schuss schon längst gefallen ist, Sie aber den Knall überhört haben grüßt Sie

Severin Möres

avatar
400
17 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
overprotectingbewarekaltstartScheißer Sexmann - der immer im recht istErnst Erdle Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Scheißer Sexmann - der immer im recht ist
Gast
Scheißer Sexmann - der immer im recht ist

Scheißer Sexmann – der immer im recht ist
Die Politik ist sehr gut
Der Islam bringt uns bürgern sehr viel glück
Die Moslems sind sehr gut
Die Kopftücher sind sehr gut
Die Flüchtlinge sind sehr gut und haben mehr rechte wie die Bürger weil sie sehr wenig Geld
haben das ist nicht sehr Kirchlich
Die Merkel ist sehr gut

Les
Gast
Les

Es ist schon mehr als traurig wie die Demokratie dahin schwindet.

ordo ab chao
Gast
ordo ab chao

wir haben bereits den linksradikalen Gesinnungsstaat, wenn für „harmlose“ Kommentare & „likes“, Menschen entlassen bzw Naziterrorgruppen konstruiert werden und plötzlich das SEK vor der Türe steht…

Jule
Gast
Jule

Politiker … Wer es bis zu einem – allgemein – öffentlichen Bekanntheitsgrad geschafft hat ist geschliffen worden … „Reinheitsgrad“ ist der Maßstab, ansonsten … politisch/gesellschaftliche Ächtung. Aber war es je anders ??? Die wenigen Einzelfälle … die eine Änderung wollten waren letztlich doch dem System… nützlich. Siehe – weil grad Jubiläum – M.Luther Ohne ihn hätte es keinen 30jährigen Krieg gegeben ! Ohne Jesus keine „christlich “ katholische „Kirche“ … Historisch betrachtet wird sich ALLES ‚historisch‘ entwickeln … Die Folgen der – eigentlich – Verwicklungen (!) … trugen stets die Völker. Und dies im Heute – weil perfide (!) global… Mehr lesen »

Spreeathene
Gast
Spreeathene

Das erinnert doch fatal an die ehemalige DDR. Alles stand schon kurz vor dem Zusammenbruch aber immer noch wurden die Partei und Staatsführung sowie die (angeblichen )Erfolge des Sozialismus bejubelt. Nein Herr Tauber in einer echten Demokratie ist es erlaubt die Regierung zu kritisieren. Tomatenwürfe müssen nicht sein aber gleiches Recht für alle. Altkanzler Kohl wurde ja noch mit Eiern beworfen. Eine Frage an Herrn Tauber warum sollen wir die desaströse Politik seiner Chefin die unser Land immer mehr in den Untergang treibt und es in ein islamisches Kalifat umwandelt auch noch bejubeln?

Esperanza
Gast
Esperanza

Jetzt bin ich erst mal geplättet, das wusste ich auch nicht das die Ehefrau von Hr. Lindner FDP, der so gerne mit der CDU/CSU flirtet und so gerne wieder ausgesprochen mit ihr in das Wahlkampfgeschehen für das „Deutsche Volk“ eintritt und reGIERen will. Meine Stylingtipps für meinen Ehemann und Co. http://www.bildblog.de/92562/meine-stylingtipps-f-meinen-ehemann-und-co/ Als stellvertretende Chefredakteurin hat Dagmar Rosenfeld einiges mitzureden, wenn es darum geht, was bei Welt erscheint, und welche Themen in der „Welt“ Wem jetzt kein LIcht mehr aufgeht bei dieser Posse, der darf sich nicht mehr beschweren und soll sein Päckchen tragen ohne denen auf den Geist zu gehen,… Mehr lesen »

Ede Kowalski
Gast
Ede Kowalski

Peter Taubers Weltbild
Wer innerhalb der CDU gegen Merkel ist, ist ein A….loch.
Wer außerhalb der CDU gegen Merkel ist, ist ein N@zi

Reinhard Rogosch
Gast
Reinhard Rogosch

Taub, Tauber, CDU.

Cloé
Gast
Cloé

Träume und Vorstellungen einiger Weniger in der bundesdeutschen Filterblase sollen / müssen wahr werden.
Also JUBEL !
Kommt mir vor wie die „Maidemos“ in der „DDR“; keiner wollte hingehen, aber aufgrund der daraus resultierenden persönlichen Folgen latschte man dann doch mit um … sich eine Ecke weiter nach Hause zu verdrücken und seine Ruhe zu haben, in´s Grüne zu fahren.
Hauptsache das Politbüro war zufrieden.

Die täglichen Durchhalteparolen, die steten Jubelorgien darüber wie gut es uns allen geht, wie toll unser Land ist … geht solange bis Honecker nach Chile muß.
Ääähhm, sorry, bis Merkel nach Lateinamerika auf ihre dortige Flucht-Finka geht.

Packen wir es an.

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

therealjoker93
Gast

Soso… 73 die Mail?? soweit ich weiß wurde 83 die erste Mail überhaupt mal versandt…wie hat sie denn das geschafft?

Tom
Gast
Tom

Wenn man unter seinesgleichen mit 11 Minuten Applaus zur Huldigung der Unsterblichen beschäftigt ist, kann man schon verwundert sein, wenn es draußen das Volk nicht so sieht. Da ist man erst schockiert und reagiert schließlich wie ein kleines Kind. „Bäh, alle anderen sind doof, die meinen gelben Lolli nicht gut finden!“

Brigitte
Gast
Brigitte

Und wenn Frau Dr. Merkel einstmals, so in ca 20 bis 25 Jahren nach einer aktiven GröBuKaZ*)-Zeit von insgesamt 32 bis 37 Jahren, versterben wird, wird die große Staatstrauer angeordnet. Wehe dem, der nicht laut schreiend seiner Trauer Ausdruck verleiht!

*)GröBuKaZ = Größte Bundeskanzlerin aller Zeiten 😉

Harald Schröder
Gast
Harald Schröder

Axel Retz: „Wieso gilt die AfD eigentlich als rassistisch ?“

Ein Blick in das Wahlprogramm der CDU von 2002 bringt eine Überraschung: Denn für die gleichen Sätze wird heute die AfD als rechtspopulistisch und fremdenfeindlich, als Nazis und Rassisten betitelt.
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/axel-retz-wieso-gilt-die-afd-eigentlich-als-rassistisch-ein-blick-ins-wahlprogramm-der-cdu-von-2002-a2102032.html

Tagebuch – Der Untergang
http://tagebuch-ht.weebly.com/

Kerstin
Gast
Kerstin

Kleines Beispiel, wie die Zustände in diesem Land sind:
vorige Woche macht die örtliche AfD auf facebook aufmerksam auf eine Info-Veranstaltung.
Sofort geht es los mit Hetze und Diffamierungen von seiten der „Gut- und Bessermenschen“.
Als ich gleiche Meinungsfreiheit für alle einfordere, werde ich als „braunes Pack“ tituliert, von einem örtlichen SPD-Funktionär…..

Marion
Gast
Marion

Na hoffentlich hat er den Brief auch gelesen. Wenn die so weiter machen, wird bald der Tag kommen, an dem sie sich wünschen werden, sie wären nie Politiker gewesen.

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.