Freitag, 3. Februar 2023

Warum die FDP für einen echten Liberalen noch immer unwählbar ist

(David Berger) Wer für die Wiederherstellung der Grundrechte in Deutschland, besonders jenem auf Meinungsfreiheit, auf den Einzug der FDP in den Bundestag gerechnet hatte, der dürfte sich jetzt – schon im Vorfeld der Wahl – bitter enttäuscht sehen:

Lindner will das Netzdurchsetzungsgesetz nicht abschaffen, wenn er dafür mit der AfD stimmen müsste… 

So in einem Interview mit Joachim Steinhöfel – Damit zeigt Lindner, dass das alte Vorurteil, nach dem die FDP grundsätzlich den Macht-Aspekt höher setzt als alle inhaltlichen Fragen, nach wie vor für diese Partei gilt.

Demnach: Für einen aufrechten Demokraten und echten Liberalen ist die FDP leider noch immer unwählbar.

Der Lindner: das #AFD-Programm täglich vorlesen, aber das #NetzDG nicht mit ihr stoppen! 😂 Ganz➡️https://t.co/DcMm47nZH5 #fickdichfacebook pic.twitter.com/mHNV2IHKH8

— Zimbi ❌(bitte kein RT, sonst selbst ❌ 😂) (@Ich2ES) September 8, 2017

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL