Fast schon logische Folge dieses völligen Versagens der Altparteien, adäquate Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zu finden: Sie verlieren trotz nahezu völliger Kontrolle der TV-Sender, der Massenprintmedien und zunehmend auch des Internets (Stichwort: Zensur) immer mehr an Zustimmung. Hier nun die Werte, die INSA-Meinungstrend aktuell (2.048 Befragte im Zeitraum 01. bis 04.09, also zum größeren Teil noch vor dem TV-Duell am 03.09.) ermittelt hat:

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Dieser Schuss ging für beide nach hinten los. Über 95 Minuten räumte man Merkel und Schulz ein, für sich und ihre Partei in den vier wichtigsten TV-Sendern gleichzeitig zu werben. Und was kam dabei heraus? Beide verlieren an Zustimmung. Die AfD aber, die seit langem kaum noch eingeladen wird, steigt auf ihren höchsten Wert seit über fünf Monaten.

30-47

Der Schuss ging für beide nach hinten los

Das hatte man sich anders vorgestellt bei CDU/CSU, SPD und auch den altparteienhörigen TV-Sendern ARD, ZDF, RTL und Sat1. Da lädt man extra nur die beiden Kandidaten der Union und der SPD ein, gibt ihnen die allerbeste Sendezeit, um sich und ihr Programm vorzustellen, räumt den beiden Spitzenpolitikern mehr als 95 Minuten exklusive Sendezeit in den vier führenden TV-Programmen ein und dann das.

Am Montag hatte das ZDF auch noch die Kandidaten von drei kleineren Parteien (CSU, Linkspartei und Grüne) für…

Ursprünglichen Post anzeigen 480 weitere Wörter