(PIP-NEWS) Derweil man gerade hierzulande bei islamistischer oder linksextremer Gewalt medial kaum eine Möglichkeit auslässt, vehement nach Differenzierung zu schreien, scheint der Fall des „Fahrers von Charlottesville“ schon geklärt, bevor das FBI auch nur die erste Erklärung herausgegeben hat.

Nun geht es mir nicht darum, in Frage zu stellen, dass der Fahrer eine rechte – vermutlich sogar rechtsextreme – Gesinnung hat. Denn das hat – auch wenn es in den Staaten, anders als hierzulande, völlig legal ist – für die Beurteilung der Tat als „Nazi-Terrorismus“ zunächst gar keine Relevanz. Viel entscheidender ist hier dem hingegen der Tathergang. Und diesbezüglich sind augenscheinlich noch einige Fragen offen.

https://twitter.com/TaylorLorenz/status/896444548171182080

Insofern empfinde ich es als Beispielhaft für die herrschende Bigotterie linker Kreise, dass sich nun bereits alle einig zu sein scheinen. Omnimedial verlautete Einschätzungen des 20jährigen Fahrers, James A. Fields Jr., als „psychisch kranker Einzeltäter“ – wie es in vorangegangenen Fällen, in denen Personen Autos in Menschenmengen steuerten der Fall war – sucht man diesmal jedoch vergebens.

Warum? Etwa nur, weil es gerade so gut ins Bild passt? Und weil es sich die Tragödie vielleicht sogar für den hiesigen Wahlkampf instrumentalisieren lässt?

Der Herr Stegner von der SPD hätte nun, wäre er in keiner dem Linksextremismus zugeneigten, sondern eher rechten Partei, vermutlich munter getwittert:

»Das war kein Rechter, das war ein Krimineller!«

Hier lesen Sie weiter: PIP-NEWS

avatar
400
12 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
info68FritzHans AdlerBrockenteufelPolitische Deutungshoheit: Charlottesville und die Medien – Alternativnews Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
info68
Gast
info68

LINKS mitnichten besser als RECHTS!! – 17.82017 ——————————————————- Rechts und links (woanders schon mal ausgeführt) sind zwei legitime Sichtweisen, Lebenseinstellungen, Haltungen. Kommend aus der Sitzverteilung im Parlament der franz. Revolution 1789f., wo Ausländer- und Judenfrage gar keine Rolle spielten, was letzteres man ja heute allen Rechten, auch den Nichtbraunen, seitens des R2g-Mobs anhängen will. Die früher heftige Gegnerschaft von links und rechts hat sich nun seit langem abgeschliffen, durch die allgemeine Stärkung von Freiheit und Lebensstandard in den relevanten Ländern. Entscheidend ist auch gemäß Erfahrung der letzten 100 Jahare nicht, was für ein Etikett, eine Flaggenfarbe eine politische Richtung, Gruppe-Partei,… Mehr lesen »

Fritz
Gast

Spricht man in solchen Fällen von einem Einzelfall?

Wurde auf Fox News nicht ein Film im Januar präsentiert, der genau dieses Szenario herausfordert. Wurde dazu nicht noch animiert?

Früher wurde sowetwas mal als Anleitung bzw. Verleitung zu einer Straftat gedeutet.

Heute ist das wohl eher cool, trendy, politisch korrekt und zeitgemäß.

Ich persönlich finde es schade, daß eine GEZ Verweigerin im Knast sitzt, den Platz könnte man sciherlich besser nutzen.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Während hier munter mit dem Segen unserer „Politiker-Elite“ geplündert, geraubt, geprügelt, gemordet und vergewaltigt wird, konzentriert sich fast das gesamte Mediengeschiss auf die rechte Szene der USA und auf die Reaktionen und Statements von Donald Trump. Die gewählten Volksverblöder müssen schreien vor Glück, wenn ein derartiges Ereignis von den eigenen Versäumnissen und dem eigenen, jämmerlichen Versagen eine willkommene Ablenkung und Verschnaufspause bieten. Tote im Ausland, am besten „politisch korrekt“ durch Rechtsradikale, ein Ablenkungs-Wunschkonzert det Extraklasse für all die linksgrünen Sozi-Stümper und Antifa-Knallkartuschen-Fans im eigenen Land, denen die Sicherheit und körperliche Unversehrtheit der eigenen Bürger völlig „Schwanz“ ist. In Bochum wurde… Mehr lesen »

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

Nun, es wurde ja kolportiert, daß der KuKluxKlan mit „von der Partie“gewesen sei (Radio). Hab aber keine weße „Kutte“ gesehen.

trackback

[…] Politische Deutungshoheit: Charlottesville und die Medien […]

info68
Gast
info68

Abgesehen von der politischen Negativität -bestenfalls gerechte, faire Beurteilung in Historisierung ist legitim des unseligen Gewalt- und Mord-NS (siehe dazu die Wochenendbeilage der mittelhessen-presse vom 12.8.17 über den brutalen Justizterror gegen Regime-Gegner)- ist es doch rein polit-taktisch idiotisch, mit Hakenkreuzflaggen heutzutage in West-Ländern aufzutreten, womit man doch die Arschkarte gezogen hat selbstverschuldet, dem rogrünroten Mob freihaus die beste Propagandamunition liefert für dessen -siehe seit dem Wochenende, heute morgen ganz schlimm wieder unisono die BRD-Medien- verlogenes Geheule vom ach so bösen Rechtsextremismus!! Da können sie wieder von der eigenen Übelstpolitik, mit der sie immer mehr in die Defensive geraten (waren), und… Mehr lesen »

Walter Roth
Gast
Walter Roth

Übrigens…..
Auf „blaue Narzisse“ gibt’s dazu auch einen Kommentar.

https://www.blauenarzisse.de/alt-right-siegt-in-charlottesville/

Also ich habe ja schon einige Demos der „Alt-rechten“ in den USA mitverfolgt.
Ja die Polizei ist auch dort politisch gelenkt und lässt illegale Gegendemos durchaus gewähren, wobei man genehmigte Demonstrationen gängelt und die Gegendemonstranten auch viel zu nahe kommen lässt.
Dort werden öfters beide auf dem selben Gelände zugelassen, wo man sie hier auf verschiedene Plätze verteilen würde.

Aber die in den USA sind eben keine Weicheier, die wehren sich und das ist gut so.
Die ANTIFA ist in den USA als terroristisch eingestuft, was den Widerstand gegen linke Störer sehr erleichtert.

Nobby
Gast
Nobby

Ergänzung: Es ging um das Entfernen eines Denkmals von Robert E. Lee, General der Konföderierten Staaten im Bürgerkrieg. Warum nicht eine kommentierende Plakette? Übrigens sei vermerkt, dass eine Sezession aus Prinzip ablehnte, sich aber aus Verbundenheit als gebürtiger Virginias sich auf Seiten Virginias schlug. Des weiteren sind mehrere Quellen überliefert, in denen er sich explizit gegen die Sklaverei als Institution wandte, obgleich Kritiker auf andere Quellen und Handlungen verweisen können.

Kerstin
Gast
Kerstin

Ja, ist schon merkwürdig, nicht wahr:

Wenn in D kriminelle Moslems jeden Tag Anschläge begehen, sind es immer „kranke Einzeltäter“.
Wenn in Amerika EIN angeblich Rechter EINEN angeblichen Anschlag begeht, sind es typische NAZI-Taten und es wird tagelang an Punkt eins in den News berichtet….
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Jürg Rückert
Gast

„Allzu eilig schloss die Exekutive wenige Stunden nach dem Grazer Amoklauf [2015] einen religiösen Hintergrund aus. Blitzartig fiel die Diagnose auf eine Psychose des jungen Täters. Er sei bei dem Amoklauf in der Grazer Innenstadt möglicherweise unzurechnungsfähig gewesen, hieß es.“ https://www.unzensuriert.at/content/0018061-Grazer-Amokfahrt-Diese-Indizien-deuten-auf-islamistischen-Terroranschlag-hin Eine österreichische Vereinigung von Psychiatern gehörte mit zu den ersten, die mit besorgter Mine darauf hinwies, dass die Vorverurteilung psychisch Kranker ganz schlimm wäre … Ein gestörter Muslim hat immer Anspruch auf Absolution, ein gestörter Rechter nie. Das Interesse an der Wahrheit ist äußerst gering. Es gibt einen politischen Tribalismus: Gehört der Täter zu meinem „Stamm“ (ist er links,… Mehr lesen »

Walter Roth
Gast
Walter Roth

Natürlich, das war so gewollt. – Die „Gegendemo“ der Linken wurde bis auf Armlänge an die Demo herangelassen. wen wundert’s das es da zu Schlägereien kam. Zudem ist die US-ANF`TIFA als in den USA als Terrororganisation gelistet. Diese Linken haben es sich auch in den USA zur Gewohnheit gemacht die Demos der anderen zu stören. Nur ist in den USA die Meinungsfreiheit viel weiter gefasst wie hier, darum sieht man dort auch Ku-Klux-Klan Symbole und natürlich die Südstaatenfahne der „Army of Northern Virginia“ die in den USA heute zur Folklore gehört. – Aber das sind Dinge die Linke in den… Mehr lesen »

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.