„Bei der gestern veröffentlichten Umfrage des umstrittenen Forsa-Institutes fallen die Ergebnisse für Schulz sogar nochmals deutlich schlechter aus. Hier sagten sogar nur 21 Prozent, dass sie bei einer Direktwahl des Kanzlers Schulz wählen würden. Über 30 Prozent weniger als Merkel. Bei Forsa sprechen sich also nicht nur 73, sondern sogar 79 Prozent gegen Schulz aus. Angesichts unseres Wahlsystems und dieses äußerst schwachen Herausforderers hat das deutsche Volk also kaum eine andere Wahl, als Merkel erneut zu wählen, ob es will oder nicht. Denn die Kraft und den Mut, ganz anders zu votieren, bringen im Moment nur wenige auf.“

14
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
12 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
Freiheit2707GewollteGewaltDie Gedanken sind noch freiMartina GrundigAbba Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
GewollteGewalt
Gast
GewollteGewalt

Ich interpretiere diese Umfrage völlig anders. Mindestens das halbe Volk möchte(!) Merkel – was bedeutet: Ungeachtet des erheblichen Schadens möchte es weiterhin Zerstörung ohne Reue und Umkehr. Wer angesichts der Schädigung Anderer, besonders der Eigenen (Verwandten, Hilfebedürftigen, Nachbarn, Landsleute, Kirchenzugehörigen,…) aber keine Reue zeigt, sein Herz verhärtet -wie es hier definitiv geschehen ist-, der findet irgendwann „keinen Raum zur Busse mehr“ (wie es die Bibel ausdrückt), d.h.: Er hat, wie einst der Pharao, den „point of no return“ längst überschritten. Was meiner Beobachtung nach jetzt schon (v.A. auf die CDU-Regierung und entsprechende Bürger) zutrifft – ganz sicher jedoch nach den… Mehr lesen »

Die Gedanken sind noch frei
Gast
Die Gedanken sind noch frei

Ob die Wahl was bringt? es wird hinterher in jedem Fall schlimmer,davon bin ich überzeugt.Viele Details werden erst dann an s Licht kommen und ich frage mich,ob der Punkt des „no Return“ schon gekommen ist,denn es gibt einen bösen Plan hinter der sogenannten Flüchtlingskrise.Es wird niemehr wie früher werden,der große Austausch ist im Gange!Was macht Russland,was macht Amerika?wer wird uns helfen?

Martina Grundig
Gast
Martina Grundig

Dann frage ich doch, wen wollen diese Menschen wählen. Ich vermute mal, dass sie in der Wahlkabine , Torschlußpanik… doch wieder unserer „Befreierin der freien Welt“ wählen.
Die Deutschen sind nun mal keine Revoluzzer. Also dann, weiter so.

Abba
Gast
Abba

Hmm, ich lese viel in den Kommentaren, auch auf anderen Seiten und habe das Gefühl, das viele Deutsche so langsam aufwachen und das gibt mir Zuversicht, dass unser Volk nicht GANZ verblödet ist…
Ich hoffe auf meine Heimat (der Osten) und auf unsere Denker und auch Dichter, die wir immer noch sind, auch wenn von vielem abgelenkt (Handy, VerblödungsTV, was ich seit 4 Jahren nicht mehr nutze)…
Ich wähle BLAU und diese Farbe macht mir Mut…

famd
Gast
famd

Kurz und knapp : Merkel und Schulz sind für mich keine Menschen die das Volk Deutschlands vertreten. Insbesondere Merkel gehört vor ein Tribunal, ihr Handeln hat erheblichen Schaden für die Bürger gebracht, Mord, Terror, Vergewaltigung, Raub und Körperverletzung durch südländische Migranten und Muslime.
Unsere „Barmherzige“ würde mir in einem Stahlgitter-Käfig sehr gefallen und man sollte diesen Käfig auf einen Bahnhofsplatz stellen wo jeder beim Vorbeigehen hinein spucken und pinkeln darf.

Old-Man
Gast
Old-Man

Wenn dem so ist,was hindert den Wähler der keinen von beiden will,der nicht dem rot-grün-linken Gelumpe zum Sieg verhelfen will,der nicht eine grüngefärbte Merkel-CDU/CSU-FDP Regierung will die einzige Chance beim Schopf zu fassen die es gibt,und die heißt :wählt die AfD,hievt die Partei so hoch es eben geht! Schaut nach Frankreich,da kam einer,der hatte gar keine Partei,sondern nur eine Bewegung,so gut wie keine Mitglieder,aber er wurde mit absoluter Mehrheit Präsident,und zwei Wochen später holte eine nicht vorhandene Partei die absolute Mehrheit im Parlament,die Roten (SPD-Frankreichs) vernichtend geschlagen,die pseudo konservativen vernichtend geschlagen! Und warum das alles : weil die Franzosen es… Mehr lesen »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

„Denn die Kraft und den Mut, ganz anders zu votieren, bringen im Moment nur wenige auf.“ Nun, die politische Erziehung ab KITA hat ja bereits 2 Generationen hinter sich. In dieser Indoktrination kann man den Verursacher von mutlosen, dekadenten und desorientierten „geschlechtslosen“ Konsumzombies finden. Sie spüren, dass etwas nicht stimmt. Aber das antrainierte sozialistische Desinteresse (lass es mal den Staat machen) führt mit Automatismus dazu, stets das kleinere Übel zu wählen. Ein Interesse an Veränderung, an den Befindlichkeiten einer Gesellschaft mit Engagement zu arbeiten, ist Ihnen aberzogen worden. Als Ersatz dient der Konsum. So lange er funktioniert, so lange wird… Mehr lesen »

Eva-Maria Paul
Gast
Eva-Maria Paul

Warum nicht endlich einmal Courage und ein gewisses Maß an Risikobereitschaft zeigen und „alternativ“ wählen?
Wir wissen ja, jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Renes Mee
Gast

Seit ihr alle sowas von verbloedet keinen von den Waehlen sondern WAEHLT DIE AFD

Katarina Freitag
Gast

Was andres Gib es nicht In Deutschland ! Und wird es auch nicht geben so Lange, wie das Stimm Vieh an Wahlen Glaubt

sagdiewahrheit
Gast
sagdiewahrheit

Also Herr Fritz, man hat immer eine Wahl und um ein Kreuz bei einer anderen Partei zu machen, dafür braucht man keinen Mut, sondern einfach nur Hirn. Ausreden kann man angesichts der katastrophalen Lage in Deutschland nicht mehr gelten zlassen. Der einzige Grund immer gleich zu wählen ist Blödheit oder Feigheit. Einen anderen Grund gibt es nicht.

ich zuerst, leider, sonst nicht meine Einstellung
Gast
ich zuerst, leider, sonst nicht meine Einstellung

Ein trauriges Ergebnix.
Zu dieser Wahl bin ich gerade nicht da. Ich müsste Briefwahl machen, aber da ich meine Stimme nicht einer möglichen Manipulation zur Verfügung stellen möchte werde ich ein Nichtwähler sein.
Wenn ich so bedenke das fast die Hälfte Fr. Merkel haben wollen und ca 80 % die Blockparteien wählen würden dann steht für mich fest das ich für diesen Staat keinen Zeigefinger krumm machen würde. Ich ärgere mich schon jetzt immer über die vielen Bekloppten hier.