„Bei der gestern veröffentlichten Umfrage des umstrittenen Forsa-Institutes fallen die Ergebnisse für Schulz sogar nochmals deutlich schlechter aus. Hier sagten sogar nur 21 Prozent, dass sie bei einer Direktwahl des Kanzlers Schulz wählen würden. Über 30 Prozent weniger als Merkel. Bei Forsa sprechen sich also nicht nur 73, sondern sogar 79 Prozent gegen Schulz aus. Angesichts unseres Wahlsystems und dieses äußerst schwachen Herausforderers hat das deutsche Volk also kaum eine andere Wahl, als Merkel erneut zu wählen, ob es will oder nicht. Denn die Kraft und den Mut, ganz anders zu votieren, bringen im Moment nur wenige auf.“

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Was für niederschmetterndes Ergebnis für die beiden Spitzenkandidaten von CDU/CSU und SPD. Fast 53 Prozent der Deutschen möchten auf keinen Fall Angela Merkel als Kanzlerin und knapp 73 Prozent noch weniger Martin Schulz, wie jetzt eine aktuelle Umfrage von Civey ermittelte.

Youtube-1 (2)

Wer bestimmt eigentlich den deutschen Regierungschef?

Demokratie bezeichnet eine Herrschaftsform, in welcher die Regierung vom Volk bestimmt wird respektive von diesem abgelöst werden kann. Eine Schlüsselposition kommt in der deutschen repräsentativen Demokratie dem Bundeskanzler zu, der über seine Richtlinienkompetenz den politischen Kurs der Regierung vorgibt. Der Kanzler wird in Deutschland nicht vom Volk gewählt, sondern vom Deutschen Bundestag. Gleichwohl wählt das Volk den Kanzler über seine Wahl einer Partei für den Bundestag indirekt, wobei es hier im Grunde kaum Auswahlmöglichkeiten hat. Denn es kommen maximal zwei Parteien in Frage, den Kanzler zu stellen und diese bestimmen ganz alleine, wen sie als Spitzenkandidaten nominieren. Diese zwei Parteien…

Ursprünglichen Post anzeigen 987 weitere Wörter