(David Berger) Manfred Weber, CSU-Politiker und seines Zeichens EVP-Fraktionsvorsitzender im Europäischen Parlament hat in einem Interview mit Phoenix angekündigt, dass er der „Mafia“ bzw. den Flüchtlingsschlepperbanden im Mittelmeer das Handwerk legen will.

Und zwar mit Methoden, die vor einigen Monaten schon Frauke Petry vorgeschlagen hatte. Worauf sich damals allerdings die gesamte Medienlandschaft in einer bisher nicht gekannten Weise echauffierte. Das scheint nun anders zu sein. Was deutlich macht, dass es den Mainstreammedien nicht darauf ankommt, was gesagt wird, sondern wer etwas sagt. Und wie es politisch instrumentalisierbar ist.

O-Ton Weber:

„Und dafür, das muss man ehrlich sagen, muss auch mal die Waffe in die Hand genommen werden. Wie es jeder Grenzpolizist an der Grenze tut, der hat eine Waffe dabei. So muss man auch mal mit Waffengewalt Recht durchsetzen …“

Dazu fordert der CSU-Mann ein Mandat der Vereinten Nationen, um im „Grenzgebiet Libyens mit eigenen europäischen Truppen für Ordnung zu sorgen“.

So kommen immer mehr brillante Ideen, die bei der AfD unter Schmerzschreien auch der CDU und CSU geboren sind, bei den „Altparteien“ an. Was untrüglich darauf hinweist, dass die Bundestagswahlen anstehen …

37 Kommentare

  1. „Manfred Weber (CSU): An den Grenzen Recht mit Waffengewalt durchsetzen!“

    Ist der Heuchler schlimmer als der Täter? Ich meine ja, denn der Heuchler ermöglicht dem Täter erst seine Tat.

    Ist der Hehler schlimmer als der Dieb. Ich meine ja, denn der Hehler ist erst das Fundament des Diebs.

    Die CSU mit Seehofer ist in diesem Sinne schlimmer, als die Zerstörer der Einheitspartei im Bundestag, allen voran Fr.Merkel.

  2. Nur heisse Luft. Eine altbekannte Forderung der AfD nachzuplappern bringt nichts. Taten müssen folgen. Die EU will doch gar nicht Ihre Aussengrenzen schützen. Ich denke bloss an die Empörung in Brüssel weil Ungarn seine Aussengrenzen abgeriegelt hat und so das Schengen Abkommen in die Tat umsetzt. Aber wie soll die EU auch ihre Aussengrenzen schützen wenn es laut der Mutter aller Flüchtlinge Angela Merkel schon unmöglich ist die Grenzen unseres relativ kleinen Landes zu sichern . Ein einfaches Mittel ist wenn die EU Grenzschutzagentur Frontex ihrer eigentlichen Aufgabe nachkommen würde und sich an das internationale Seerecht halten würde und sich nicht als Schlepper betätigen würde.

  3. Die Wahlkämpfer sind mit dem Heißluftballon unterwegs,

    heiße Luft – nichts als heiße Luft, wofür Frau Petry von den Medien,
    sowie den Politikern der etablierten Parteien übelst abgestraft wurde,
    bekommt Herr Weber jetzt Zustimmung.
    Sein Vorschlag, dass die Staatsgrenzen vor illegaler Einwanderung notfalls
    auch mit der Waffe verteidigt werden müssen, ist ein Grundrecht jedes Landes.
    Herr Weber hat eine sehr merkwürdige Ausdrucksweise, was meinte er mit
    “ wir machen es genauso wie dorten“ ? Erst dachte ich mich verhört zu
    haben, aber nach mehrmaligem anhören des Videos kam das Wort „dorten“
    sogar dreimal vor. Egal was er damit aussagen wollte, vermutlich weis er das
    selbst nicht so genau.
    Vielleicht meinte er mit „dorten“ die Schließung der Balkanroute, aber die
    ist nicht auf dem Mist unserer Politiker gewachsen.
    Auf bayrisch könnte Herr Weber das noch so benennen: weder „trenten
    noch herenten und dorten“ haben unsere Politiker was geleistet.
    Übersetzt heißt das: weder drüben noch herüben und dort- nichts geleistet.
    Das ist eine Stammtisch Sprache, aber nicht Europa tauglich Herr. Weber!
    Bisher hat man sogar vergeblich auf einen Aufschrei des Entsetzens von
    den Grünen und Linken wegen dieses Ansinnens gewartet, ja, ja, die
    Möglichkeit mitregieren zu dürfen ist eben zu verlockend.

  4. AFD-Waffen = schlechte, böse Waffen/CSU/CDU-Waffen = gute, gerechtfertigte Waffen
    Der Ton verstärkt sich, wird brutaler, man merkt, es stehen Wahlen bevor.
    Es glaubt doch kein Mensch, dass Herr Weber das auch wirklich durchsetzen kann bzw., will.
    Mir würde schon reichen, wenn jeder, der nach Deutschland einreisen will, gültige Papiere vorweist und berechtigt ist, unser Land zu betreten. Nicht mal das schafft man (weil es gar nicht erwünscht ist).

  5. Sorry, aber Frauke Petry hat das nicht vorgeschlagen, sondern darauf hingewiesen, dass wir Gesetze haben, die dieses so vorsehen und Gesetze zur Not eingehalten werden müssten. Inzwischen ist ja mehr als ein Jahr vergangen und ihre damalige Aussage ist wohl nicht mehr gültig, da sich in Deutschland inzwischen die Situation geändert hat und auf Gesetze von verantwortlicher Seite „geschissen“ wird.

  6. Dann muss er auch die NGO`s erwähnen, auch denen gilt es das Handwerk zu legen! Aber die CSU sollte sich lieber mal auf ihre Werte besinnen und den Drehhofer abschaffen, der noch im Allerwertesten von Merkel steckt.

  7. Die CSU ist scheinbar in der Koalition zuständig für die markigen Stammtischparolen. Ich muss in letzter Zeit immer an den Kinderreim „Hans Grossmaul kommt an diesen Ort und alle Kinder laufen fort“ denken, wenn die CSU wieder mal eine Ente auf den Teich setzt. Die EU wird natürlich nicht mit Waffengewalt die illegale Einwanderung nach Europa stoppen, denn Deutschland, Frankreich und andere massgebliche EU- Staaten, mit Ausnahme der ehemaligen Ostblockländer, verfolgt doch gerade den Plan der Masseneinwanderung nach Europa. Über mögliche Gründe dafür wurde hier und anderswo schon hinlänglich diskutiert. Fakt ist: Die deutsche Bundesregierung und die Blockflötenparteien wollen Masseneinwanderung, denn sind würde man etwas dagegen unternehmen. Die erforderlichen Massnahmen sind einfach, unblutig und effektiv: Schließen der Mittelmeerrute, Ersatzlose Streichung aller finanziellen Zuwendungen für alle Nichtdeutschen ohne legalen Aufenthaltsstatus und sofortige Rückführung aller abgelehnter Asylbewerber und illegaler Einwanderer ohne Flüchtlingsstatus. Daran ist nichts rechtsradikal, nichts ungesetzlich und auch nichts unmenschlich. Die CSU will nichts von alldem. Stattdessen gibt es ein bisschen weisse Salbe und ein paar Sprechblasen. Opium fürs Volk eben. Habe fertig Deutschland.

    • Die Ausrede, warum es dann letzlich nicht zu einer echten Verteidigung unseres Landes und des Deutschen Volkes kommen wird, hat er auch gleich mitgeliefert:
      Zitat:
      Dazu fordert der CSU-Mann ein Mandat der Vereinten Nationen, um im „Grenzgebiet Libyens mit eigenen europäischen Truppen für Ordnung zu sorgen“.
      Ein solches Mandat wird er natürlich nie bekommen und deshalb kann er auch den Mund so voll nehmen, wie bereits erwäht – vor den Wahlen.
      Und ferner gibt es nicht nur das Einfalltor Libyen, auch das weiß dieser feine Herr Weber.

  8. Auweia Herr Weber!
    Sollten Sie sich zufällig verschiedene Gesetzestexte und Ausführungsbestimmungen im Bereich Gesetzgebung zum Grenzschutz durch gelesen haben,und sind dabei darauf gestoßen,das die AfD nichts schlimmes gesagt hat,sondern nur aus geltendem Deutschen Recht zitierte??

    Ja,ja,die Scheinheiligkeit ist wirklich etwas schlimmes,wer etwas rechtens sagt,das im Moment nicht in den eigenen Kram passt,der wird öffentlich verurteilt,beleidigt,bezichtigt und zum Paria erklärt!!

    Kommen aber die gleichen Dinge zur Sprache,nach wie vor aus geltendem Recht,aber nur von den „richtigen“ Leuten,dann kommt kein Gejammer,kein Geschimpfe unter der Gürtellinie des erträglichen,sondern wahrscheinlich Applaus für die gute Tat??

    Es wird immer offensichtlicher,je näher der Wahltermin rückt,den „etablieren“ rotiert die Muffe,es geht der Arsch auf Grundeis,denn man kann sich ja nicht sicher sein,das totschweigen eine verlässliche Methode ist,die Leute am Denken zu hindern,oder der AfD die Wähler abspenstig zu machen,gell Herr Weber!!

    Und mal so ganz nebenbei bemerkt:bei Franz Joseph Strauss wäre die Union nicht in so einer Zwickmühle,geschweige denn bei Helmut Kohl!!
    Da hätte eine AfD gar nicht erst die Chance gehabt sich so zu etablieren,aber jetzt ist sie da,und wird auch nicht mehr gehen,und Ich als konservativer kann wieder konservativ wählen!!

  9. Seit 2015 ist das alles bekannt. Das Außenamt hat in den Jahren vorher Werbung für Flüchtlinge in allen möglichen Sprachen angefertigt und verbreitet. Die UNO hat die Hilfsgelder gekürzt.
    —–
    Seit spätestens 2015 hätte etwas unternommen werden müssen. Jedes Wort der Altpolitiker ist eine Nebelkerze. Gerade vor den Wahlen. Die EUdSSR ist unglaubhaft, droht Ungarn, obwohl die nur die EU-Gesetze zur Grenzsicherung eingehalten haben. Dieses widerliche Lügenspiel der Politkaste wird enden. Und zwar dann, wenn das Volk die nicht mehr wählt.

  10. »Manfred Weber (CSU): An den Grenzen Recht mit Waffengewalt durchsetzen!«

    Wie denn? Die Schützen mit nur bedingt tauglichem Gerät könnten doch noch nicht mal gerade stehen, weil sie ständig auf der Berlin/Münchener Pobacken-Vaseline ausrutschen.

  11. Die CSU ist die Partei der Maulhelden.
    Als Inkarnationen des Papiertigers schwadroniert HeißLuftHorst Seehofer volltönend rum, um in Bayern die AfD klein zu halten.
    .
    Die CSU ist TÄTER. Lasst euch von dem Wortgeklingel nicht täuschen.

  12. Wieviele „Absichtserklärungen“ wollen wir uns noch anhören? Auch hier ist die Liste beliebig erweiterbar. Ich mag’s nicht mehr erwähnen. NICHTS passiert/ist passiert. Im Gegenteil! Es geht lustig weiter so; mit einem kleinen, aber wichtigen Unterschied: es wird kaum mehr berichtet, es wird vertuscht, verheimlicht, nicht erwähnt. Wenn ich mir hier in meiner „Kleinstadt“ anschaue, wieviele „sehr Dunkelhäutige“ hier rumlaufen, dann weiss ich genau, dass die nicht aus Syrien oder Irak kommen. Also, woher und WIE kommen sie? Warum werden Journalisten, die sich die „Lage in Italien“ mal vorort anschauen wollen, abgewimmelt, entfernt und behindert? Ich habe das Gefühl (tja, beweisen kann ich es natürlich nicht), dass „hinter den Kulissen, hinter der Öffentlichkeit“ die ganz grosse „Schweinerei“ abläuft. Nun ja, das dicke Ende kommt! Wie heisst das so schön? „Wie das Amen in der Kirche“. Ich weiss leider nicht, wie man das auf „muslimisch“ ausdrücken würde. Aber wir werden es bald wissen!

  13. Typisch Wahlkampf-Dünnschiss:
    Er braucht also ein „Mandat“ der UN. Selten so gelacht.
    Scheinbar hat der in der Schule bei Geschichte gefehlt.

  14. Bei Frau Petry war das noch ein „Akt Intellektueller Verkommenheit“wo bleibt die politische Korrektheit?wo der Aufschrei?Unsre Heuchelmedien,Lügenpresse,mainscream -er,ich verzichte auf die alle!Die CSU versucht Wahlkampf,ob Heißluft Horst oder Eu Weberlein,es ist nur bla Blabla

  15. Hier ist etwas nicht stimmig. Es wird bahauptet, es gehe um „Methoden, die vor einigen Monaten schon Frauke Petry vorgeschlagen hatte“. Das hatte ihr der Maistream vorgeworfen und wurde dann von der AfD abgestritten, Petry sei falsch versanden worden, oder, aberes Argument, Petry sage nur, was geltendes Recht ist. Beidem ist durchaus zuzustimmen; dann kann man jetzt aber nicht so tun, als habe Petry es so gemeint, wie der Maistream es glauben machen wollte. Das ist das Eine.
    Das Andere ist, daß es um zwei verschiedene Paar Schuhe geht: einmal um Schußwaffengebrauch gegen sog. „Flüchtlinge“ und einmal um Schußwaffengebrauch gegen Schlepper. Es wird ein Leichtes für die CSU sein, auf diesen Unterschied aufmerksam zu machen, und schon ist sie aus dem Schneider und muß nicht erklären, warum Schlepper offenbar bis auf den heutigen Tag nicht daran gehindert werden, zu tun, was sie tun. Die Möglichkeit, den Schleppern auch mit Gewalt zu begegnen, gibt es längst, sie wird nicht ergriffen, und das muß einen wirklich besorgen.

  16. Na klar, Wahlen stehen an, Versprechungen und Vorschlaege werden gross rausposaunt die, sollten die Altparteien am Ruder bleiben, allesamt vergessen sein.

  17. Es kommt nicht darauf an, was jemand sagt, sondern wer etwas sagt. Klasse auf den Punkt gebracht. Dennoch ein weiteres Indiz dafür, wie die AfD die Etablierten vor sich hertreibt..
    Danke und weiter so!

  18. Nun ist es schon so weit ,dass man das Problem nicht mehr in der Hand hat. Warnschüsse würden ja auch reichen, aber das rausfischen und in Italien abkippen wird einen immer schlimmeren Sog nach sich ziehen, der kein Ende nehmen wird. Italien ist schon voll , in Ventemillia, in Bozen sitzen tausende Schwarzafrikaner rum und warten darauf nach Germoney einzureisen. Bei der Willkommenskultur von Merkel wird ihnen das auch gelingen. Den Rest holt sie ab, am Donnerstag und Mittwoch Nacht haben 54 Busse den Brenner überquert, mit über 3000Schwarzen. Da Merkel in Südtirol Urlaub macht hat sie das Feld räumen lassen und das ganze an der Bevölkerung vorbei, genau wie der Familiennachzug der in vollem Gange ist, auch davon wird nichts berichtet. Das Schlimme ist, das alle Medien schweigen und weiter Lügen verbreiten.

  19. Jetzt möchte ich aber mal ein Wort von Kardinal Marx und von Papst Franziskus hören. Mindestens dieser Kardinal hat doch ausdrücklich und ganz laut in die Mikrofone und Pinsel der Presse geplärrt, daß das Christen, welche die AfD wählen, keine Christen sind.

    Also wenn die CDU, die CSU, SPD, PDS, Linke oder sonstwer abseits von der AfD zur Mordwaffe ruft, dann dürfen die das?

  20. Da werden wieder Einige aufschreien und sagen das ist ja wie an der DDR Grenze!
    Aber das ist ein gravierender Unterschied!
    Da wurden damals die DDRBürger eingesperrt und jetzt sollen die Bürger geschützt werden vor krimminellen Einwanderern.
    Oder soll es erst soweit kommen wie damals bei den Kinderkreuzzügen, was eigentlich auch eine Armutswanderung in ein gelobtes Land war, damals von Nord nach Süd , nicht nur von Kindern, sondern auch von Knechten und Mâgden.
    Da hat die Indigene Bevölkerung zur Selbsthilfe gegriffen, es soll da recht brutal zugegengen sein, hab mir die Dokumentation nicht ganz ansehen können.
    Da sind wohl damals kaum Welche im gelobten Land angekommen.
    Beim Plündern aufgehangen, verhungert, als Sklaven geendet und anderweitig umgekommen auch im Mittelmeer ertrunken.
    Die Geschichte wiederholt sich bei der Armutswanderung nur die Richtung hat sich geändert. Also vorher an der Einwanderung hindern um Schlimmeres zu vermeiden.

  21. „Was untrüglich darauf hinweist, dass die Bundestagswahlen anstehen …“ False Flag.

    Das ist alles so lächerlich. Wenn Deutschland erst mal muslimisch sind, werden die Grenzen auch mit Gewalt verteidigt wie überall sonst auch.

  22. Herr Weber hat Recht, jeder Staat hat nicht nur das verbriefte Recht, seine Grenzen zu schützen, sondern die ultimative Pflicht. Illegales Schleusertum oder illegaler Grenzübertritt sind strafbar. Jede moralische Entrüstung darüber ist scheinheilig, es sei denn, man will sich einer zügellosen Immigration aussetzen und nicht wissen, wer ins Land kommt, da die Identitäten durch fehlende Papiere nicht nachweisbar sind. So geschehen anno 2015, als das Asylrecht gebrochen und Schengen und Dublin außer Kraft gesetzt wurden. Das Ergebnis dieser Rechtsbrüche sehen wir heute nur allzu deutlich. Hierbei nicht aus den Fehlern der Vergangenheit lernen zu wollen, beweist mir, dass man es auf Anarchie und Zivilisationsbruch ankommen lässt. Das kann nur dazu führen, dass der Rechtsstaat nichts mehr im Griff hat und absehbar das Faustrecht, sprich Selbstjustiz, regiert. Eigentlich unvorstellbar in einem demokratischen System, aber inzwischen mehr als wahrscheinlich, wie die Missstände von Terror, Übergriffen und Kriminalität allerorten zeigen. Deshalb müssen alle Amts- und Funktionsträger sich auf ihre Aufgaben rückbesinnen. Anderenfalls wird ihnen niemand den Vorwurf und die Verantwortung für die Eskalation der Zustände abnehmen können.

  23. Du meine Güte, muss ich mir jetzt tatsächlich schon wieder eine neue Lesebrille zulegen, weil auch das alte Gestell anfängt, mich nach Art der verlogenen Schmieren-Jornaille optisch zu täuschen? Ist der Mann wirklich von der CSU oder was treibt ihn an, sich mit verschmähten, politischen Anleihen bei der AfD einzudecken? Warum nur treibt bei den Christlichen plötzlich ein Rechtsradikaler sein Unwesen, hängt das vielleicht mit der anstehenden BW und einer schwindenden Amigo-Wählerschaft zusammen? Wo bleibt der Verfassungsschutz im Kampf gegen Rechts und den unbelehrbaren Nazis? Sind die Schnüffler zu sehr mit Herrn Bystron beschäftigt? Also, faule Säcke vom Stasi-VS, runter vom Sofa und fühlt diesem Typen auch mal auf dem Gesinnungs-Zahn, das rettet und festigt den Fortbestand von Murksels Demokratur und eure Jobs.

  24. Markus Weber will die Waffengewalt ja nur einsetzen, um das Nichtzurückweisungsprinzip und somit freien Zugang aller Afrikaner nach Europa gemäß Art 33 GFK durchzusetzen. Das ist heute gemeinhin mit „Sicherung der Außengrenzen“ gemeint. Er will ferner Truppen nach Libyen schicken, um auch dort dann die hohen Menschenrechtsstandards der EU durchzusetzen. Das ist durchaus etwas anderes. Menschenrechte bedeuten letztlich einen Zwang zur Expansion, wenn man nicht selber untergehen will.

  25. Es wird alles darauf hinauslaufen (müssen). Saudi-Arabien zeigt was möglich ist. Noch gibt es genügend Spinner, vor allem mit der Oberspinnerin, dass Deutschland Menschen ohne Obergrenze aufnehmen könne, aber das wird nicht so bleiben. Merkel hat nicht versagt. Man kann nur versagen, wenn man vorher etwas geleistet hat. Merkel konnte es, von Anfang an, nicht. Es fiel vorher bloß niemandem auf, weil alles dank einer guten Konjunktur rund lief. Doch dann begann Merkel ein Steinchen nach dem anderen in das gut laufende Getriebe zu werfen. Ein Schimpanse als Kanzler hätte das Land nicht schlimmer ruinieren können als Merkel. Man sollte ihr eine Tütensuppe reichen. Die Zubereitung dieser ist vielleicht das einzige, was sie fehlerfrei hinbekommt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here