(David Berger) „Deutschlands begehrteste Homepornostars über Sex in der WG-Küche und die Ästhetik von Amateurpornos“ oder “ Ist Severus Snape eigentlich eine Transfrau?“ Das sind die Themen, zwischen denen sich nun das Zugpferd für die Kampagne „Noch mehr sympathische Genossen“, Ralf Stegner, präsentiert.

Da vermutlich kaum einer einen Amateurporno mit Ralle sehen will, präsentiert er sich in seinen Rollen, die ihm am besten stehen: Opferrolle, Wählerbeschimpfung und am Ende infantile Bockigkeit:

Erst kommt – passend zu seiner berühmten Gesichtsphysiognomie – das große Mimimi, dann die Beleidigung seiner Kritiker als geistig behindert, um sich schließlich – angesichts der desaströsen Wahlergebnisse der SPD – letztlich in infantiler Bockigkeit zu ergehen.

Ausnahmsweise gelang dem Vice-Magazin sogar mal ein Treffer als sie den folgenden Satz aus dem Interview zum Titel machten:

„Ich will nicht von Rassisten oder Verrückten gewählt werden“.

Nachdem sich Stegner, Geisterfahrern auf der Autobahn ähnlich, die fest behaupten, alle anderen würden als Geisterfahrer auftreten, von lauter Rassisten und Verrückten umgeben sieht, kann man ihm nur einen Vorschlag von einem Autor weitergeben, den wohl selbst er als Roter kennen dürfte:

„Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“

Herr Stegner, als Mann der Tiefsinnigkeit und des edlen Geistes, haben Sie es natürlich sofort erkannt: Der sarkastische Vorschlag kommt von Bertold Brecht.

Wenn man die großen Lamentationes, die Stegner in der Vice veröffentlicht, weiterdenkt würde der Sozi jetzt vielleicht sagen:

„Das haben wir ja probiert, aber Genossin Özoguz war leider nicht so schnell, dass es bis zur nächsten Wahl hinhauen wird!“

So bleibt dann nur die große Publikumsbeschimpfung der Menschen, die ihn und seine Partei in wenigen Wochen wählen sollen und es nicht tun werden. Etwa wenn er über die berechtigten Sorgen der Menschen in Deutschland angesichts der rasant fortschreitenden Islamisierung (mit der auch ein ungeheurer Antisemitismus, Gewalt gegen Homosexuelle und Frauen einhergehen) sagt:

„Aber wenn jemand überzeugt ist, Mecklenburg-Vorpommern steht kurz vor der Islamisierung, dann muss ich sagen: Geh zum Arzt, vielleicht gibt’s da eine Therapie. Die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz erschlagen zu werden, ist höher, als in Schwerin einen leibhaftigen Islamisten zu treffen. Ein Dialog mit Argumenten ist da nicht mehr möglich. Das reicht in Kreise hinein, die das eigentlich intellektuell begreifen müssten. Und das ist bedrohlich.“

Bei so viel Hassrede gegen seine Kritiker, fällt mir dann doch wieder die Porno-Vorliebe der Vice ein: Liebe Kollegen, habt Ihr schon etwas zur jüngsten Hochkonjunktur der Hatefucker-Pornos und des Mindfucking gebracht?

Aber kommen wir zum Erst der Sache zurück: Bedrohlich ist das ganze für Stegner in der Tat. Denn immer weniger Menschen in Deutschland glauben, dass seine Partei die Probleme in den Griff bekommt, ja sie noch verstärkt.

Nicht umsonst feiert das Bonmot in den sozialen Netzwerken fröhlich Urständ, das besagt, SPD stände für Scharia Partei Deutschland.

Und so bleibt Herrn Stegner am Ende nur noch das, was ihm am besten steht: Infantiles Trotzverhalten a la

„Ihr wollt mich nicht wählen? Ich will ja von euch auch gar nicht gewählt werden!“

***

Spendenfunktion

24 Kommentare

  1. Ich war 36 Jahre SPD Mitglied. Erst begeistert, dann abwartend, dann angeekelt. September 2015 stellte ich Stegner dann einige Fragen wegen der Grenzöffnung. Nach Sperrung meines Accounts auf seinem Profil ohne Antwort trat ich dann endlich aus der SPD aus. Aber Dank Stegner ist Trump Präsident geworden. Hätte Stegner nicht Wahlwerbung für Clinton gemacht hätte diese gewonnen. Wenigstens dafür bin ich ihm dankbar. Ich bin dafür das Stegner täglich im TV erscheint. Dann zieht die AfD mit absoluter Mehrheit in den Bundestag ein.

    • Für Ihren sicherlich nicht leichten Schritt zolle ich Ihnen meine aufrichtige Anerkennung !

      So richtig wie Ihr Schritt gewesen ist so richtig empfinde ich meine Entscheidung niemals in eine der Parteien eingetreten zu sein in der Vergangenheit, obgleich ich mehrmals angesprochen worden bin daraufhin.

      Entsprechend liebe Grüße

      Cloé

  2. Ich spare mir den essig für den salat ich halte nur ein bild von dem hin leider ist der salat dann ungeniessbar

  3. Wenn er nicht gewählt werden will warum stellt er sich dann auf. Logik ist und bleibt ein Fremdwort bei den Roten. Die Arroganz schadet diesen Leuten eher selbst das haben die immer noch nicht mit bekommen. Es ist eher traurig auf welch niederen Ebenen solche Menschen stehen. Diese Anmaßung eine Regierung mimen zu wollen wird sie verschwinden lassen. Meine Führer sind das nicht und sie werden es nie mehr werden. Sie hassen uns, also haben sie auch keine Legitimation mehr sich Regierung nennen zu dürfen.

  4. Da stelle ich mir einmal so vor ich würde in einer Theateraufführung gehen und – nachdem bereits im ersten Akt klar ist das die drei weiteren Akte wohl auch kein Treffer / Genuß sein werden und das zahlende Publikum so langsam Unmut äußert – die Darstellen und der Regisseur auf die Bühne treten und von dort herab das Publikum massiv beleidigen.

    Ein Jahr später dasselbe Theater und dieselben Akteure, derselbe – bezahlte – Mist.
    Von den Akteuren dieselben und noch massivere Beleidigungen.

    Kurz darauf geht keiner mehr in dieses Theater und die dortigen Akteure setzen Kolumnen in die Zeitungen und äußern sich im TV über die Trottel von zahlenden Besuchern die … genau.

    SO muß man sich das betrachten. Wir Bürger zahlen für eine bestimmte mehr oder weniger gewählte Politik, bekommen aber ständig nur noch Mist geliefert und schuld daran sind, – die Zuschauer / Bürger.

    Schon einmal nachgedacht – liebe Politiker – das es eventuell daran liegen könnte das bei euch etwas nicht stimmt ?

  5. Wir Deutschen verblöden und das ist politisch gewollt und wird auch von unserer Regierung a u th e n t i s c h vorgelebt,siehe dieses Interview. Ich will einfach nicht mehr solche Nachrichten hören,solche Verblödung,solche Beleidigungen,solche Heuchelei,solche Dreistigkeit. . . .

  6. Als ich letztens in einen Hundehaufen trat, empfand ich das natürlich als unangenehm und ärgerlich. Aber ich war in diesem Moment heilfroh und sehr erleichtert daß es nicht Pöbel-Ralle war, was da als braune Masse an meiner Schuhsohle klebte. Es gibt sie also tatsächlich noch, die Tage an denen man sein Glück im Unglück kaum fassen kann.

  7. DAS PERFEKTE SPD WAHLPLAKAT !

    Dieses Bildnis ist bezaubernd schön und müsste unbedingt als Wahl-
    Propaganda-Plakat der SPD verwendet werden.
    Stänker-Ralle und der Wunder-Martin als absolute Sympathie-
    Träger ihrer Partei , sind zur Wahl freigegeben.
    Ach ja, der gerechteste aller bisherigen Justiz-Minister unseres
    Landes „Maaslos “ sollte mit den beiden vom Plakat strahlen.
    Wer nicht schon an einer SPD Phobie leidet, wird garantiert an
    dieser neu-Sprech-Psychose erkranken.
    Daneben noch die Gesichtslose CDU Raute, der grüne, grantige
    Ritter Knappe Hofreiter mit seinen liebreizenden Grün-innen im
    Gefolge, da bleibt kein Wähler Wunsch offen oder?
    Melancholie im September, erwartet uns nach der Sommerpause .
    Oh Graus – Oh Graus, die Phobie bleibt nicht aus!

    • Mir ist schon ganz schwummerich im Kopf. Das Plakat zerfließt regelrecht in meinem Kopf. Ralle und Essig, nein isch fasse es nicht. Nicht schon wieder diese unterschätzten Paare der Weltgeschichte.
      Ich sehe nur noch rot und grün und dunkelrot oder war es grün? Nein grünrot? Wahrscheinlich ist die rotgrüne Phobie im Anmarsch. Ach, wie schön und wohltuend ist doch die Farbe blau.
      Es blaut so blau und wird immer blauer. Ach Gott nein sag mir doch. Wann ist denn endlich September?

  8. Jetzt will die Schulz-Partei-Deutschlands das Prekariat retten, das sie selbst erst erschaffen hat.
    Ja, der Wähler muss in den Augen der SPD wirklich blitzblöde sein, wenn sie uns so dreist daherkommt.
    Die SPD war immer Erfüllungsgehilfe der Wirtschaftsbosse im sozialen Negligé.
    Nun kuschelt sie mit dem Islam, um überhaupt noch Wähler generieren zu können.
    Wie allmählich alle Parteien muslimisch unterwandert, ist auch sie bald bereit für eine „friedliche Übernahme“ durch den Islam. Frau Özoguz sondiert schon mal das Terrain.
    Stramm antisemitisch „kritisieren“ sie ausschließlich Israel, während sie mit dem Iran, den Saudis und sonstigen Menschenfreunden Waffengeschäfte unter der Hand zulassen.
    Ja, diese Spezialdemokraten wittern den Wind der kommenden Herren und hecheln ihnen in vorauseilendem Gehorsam entgegen.
    Brav, platz. Leckerchen, Hasso. Nochmal Männchen machen, dann ab mit dir. Du bist haram…

  9. Ich kann mir nicht helfen……
    Ralf Stegner und Martin Schulz sehen auf dem Foto für mich aus, wie zwei aus der Muppet-Show.
    Und was das Beste ist……
    die verhalten sich auch genau so.

  10. Umgekehrt trifft zu die Regierung hat das Vertrauen des Volkes verspielt. Mit seinen Äusserungen wird Ralf Stegner der AfD hoffentlich viele Wählerstimmen bringen. Wähler lassen sich sehr ungern beschimpfen. Abgerechnet wird am 24.September. Es liegt anscheinend in der menschlichen Natur die Schuld für das eigene Versagen zuerst bei anderen und nicht bei sich selbst zu suchen. Als kleiner Denkanstoss warum hat die SPD wohl sogar Ihre einstige Hochburg NRW verloren? Warum wohl hat die SPD sich den Spitznamen Scharia Partei Deutschlands eingefangen? Wohl nicht ohne Grund. So bleibt mir nur noch zu sagen Ich wünsche der SPD einen guten Rutsch unter die 5%Hürde

  11. Es wird Zeit, diesen Psychos und Perversen und kriminellen Volks- und Landesverrätern in der Politik den Spiegel vorzuhalten. Das soll eine wirksame Therapie sein… Die Heilung sollte nach meinem Empfinden dann aber doch außerhalb von Politik und Schauspiel stattfinden.

  12. Ja, wenn der Mann nun sein letztes Wählerpotential (die „Verrückten“) auch noch vergrault,…….dann kann man ihm nun wirklich nicht mehr helfen.

  13. Eine Partei die es in 150 Jahren nicht schafft, dass es dem Arbeitnehmer besser geht, was sie immer verspricht, sollte sich auflösen. Und wenn man die angebliche Spitze dieser Partei sieht, stellt man fest , dass sie selber fleißig an der Auflösung arbeitet.

  14. Einer Partei die solch einen xxx (Entschuldigung für die derbe Wortwahl) in den Medien in Stellung bringt, ist so ziemlich am Ende! Hinzu kommt der Absahner, schulabbrecher und gescheiterter Bürgermeister M. Schulz. Und trotz alledem wird es mit diesen Leuten (Aufzählung ist natürlich nicht vollständig) wieder die GroKo gebe. Unserem Vaterl gnadGnade Gott! Widerstand gegen diese Volksvernichter ist oberstes Gebot, und das in allen Lebensbereichen.

  15. Neben den bereits aufgezählten Punkten sollte Stegners Aufruf zur körperlichen Gewalt andersdenkender politischer Parteimitglieder nicht fehlen. Das hat ja auch nachweislich Früchte getragen, denn gegen keine andere Partei wurde so gewaltätig aufmarschiert ob nun privat gegen die Abgeordneten oder auch bei Parteiveranstaltungen nach denen in den Versammlungsorten abenteuerliches passierte.

    Auch top ist ja Stegners Spezialgebiet die Beschimpfung und Diffamierung, selbst wenn diese exakt als Straftat ausgelobt wird.
    Die Beschimpfung ausländischer Staats- und Regierungschefs wie beispielsweise Herrn Trump, der schon mal zum sexistischen Heuchler via Twitter ernannt wurde und auch ohne Gerichtsurteil geht das im Hause Stegner.

    Schon bemerkenswert, daß Herr Stegner, der in der Kopfbahnhofstadt Kiel für sein sexuelles Interesse an einer Landesregierungsteilnehmerin trotz Heirat bekannt ist. Sexismus war das jedoch bestimmt nicht. Klarmachen zur Wende – hier wohl nicht nur das Motto von den Piraten.

    Aber wenn die SPD an über 1.000 Fernseh, Radio, Zeitungen über ihre Beteiligungen ein Wörtchen mitzureden haben, dann ist das alles möglich.
    Praktischerweise sitzt sie als Partei daneben auch noch in den Gremien der mit 42.000 Personen besetzten staatlichen Zwangsmitgliedschaftsgesellschaft für Nachrichtenwesen.

    Laut GG sollte die Partei ja nur an der Willensbildung mitwirken, aber wieso nicht gleich einfach den Weg vorgeben? Macht es doch viel einfacher.

    Und so wie der eigentlich zur Unabhängigkeit verpflichtete derzeitige Justizminister gegen „rechts“ mobilisiert und seiner Definition nach scheint rechts alles zu sein, was nicht die Meinung von Sozialisten, Großbanken vertritt. Genauso unfähig zur offenen und freien Diskussion ist Herr Stegner.

    Sigmar Gabriel trat als Chef der Internationalen Sozialisten in die Fußstapfen von Benitto Mussolini. Benitto Mussolini vertrat die Ansicht, daß Faschismus die Fusion von Staat und Konzern sei.
    Sigmar Gabriel warb genau für diese Fusion auf Kosten der Allgemeinheit mit zahlreichen Booten auf der Spree für TTIP, TISA, TPP,… obgleich ca. 250.000 Menschen demonstrierten und ihren Willen genau gegen diesen Weg bekundeten. Der FAZ war diese Demonstration ein Bericht wert, der ungefähr die Hälfte der Größe eines Berichts wie eine Zugverspätung aus Düsseldorf einnahm. Welch ein Festtag der ehemals vierten Säule der Demokratie.

    Worin sich nun genau der Nationalsozialismus noch vom Stegnerischen Internationalsozialismus unterscheidet wird die Geschichte entscheiden bzw. derjenige, der sie schreiben darf.

    Benitto Mussolinis Verbündeter soll mal gesagt haben, daß man einen kriminellen Staat an der Fülle der Gesetze erkennen würde. Offiziellen Schätzungen zufolge haben wir derzeit 953.000 Gesetze, Richtlinien und Verordnungen und mir persönlich ist niemand mehr bekannt, der da noch durchsteigt bzw. daher nicht auch kriminalisierbar ist. Obwohl doch der Grundzug der „Rechtssicherheit“ die Grundlage eines Staates sein muss.
    Und selbst wenn wir Gesetze haben die beispielsweise den Schutz von Kindern, Drogenkonsum… und was sonst noch alles vorgeben. Kein Problem daggen zu verstoßen, wenn man das richtige Parteibuch hat, dann überweist der Steuerzahler mal eben ein halbes Monatsgehalt weniger und schon ist die Strafe wieder weg. Zwar nicht geurteilt im Namen des Volkes, aber eben ein Geschäftsvorgang der Staatsanwaltschaft, die zufälligerweise weisungsgebunden ist.

    Das alles mag ja schwer zu ertragen sein, aber wirklich unerträglich wird es, wenn solche Personen noch die Beziehungen zu anderen Staaten (Russland, China, Ungarn, Polen,…. ) gefährden indem sie dort den Moralapostel spielen.

    Und ehrlichgesagt seien wir doch Herrn Bundespräsidenten a.D. dankbar, daß er die Bevölkerung als Problem bezeichnete und der damalige Vizekanzler, der demonstrierende Menschen als Pack bezeichnete. Es zeigt doch nur offenkundig ihre Verachtung und keine neue Einstellung.
    Die Lücke klafft so groß, daß man sie nciht mehr verbergen möchte und kann und denkst es auch nciht mehr zu müssen.

    Daher Radio, Fernseher abschalten, Zeitungen abbestellen, wo über Brot und Spiele also Parteien und Fußball berichtet wird.

    Und einfach mal wieder selber beobachten und denken und redet wieder miteinander.

  16. Es tut mir leid, dass Herr Stegner diesen verbalen Anfeindungen ausgesetzt ist, genauso wie mir die Anfeindungen an AFD Mitglieder und deren tatsächlich angebrannten Autos ein Dorn im Auge sind. Oder sonstigen Politikern oder überhaupt allen Menschen so etwas nicht angetan werden darf.
    Ich habe mir aber allerdings gerade diese Seite angeschaut https://www.vice.com/de/article/xdp5aj/ralf-stegner-interview-hasskommentare und komme zu dem Schluss, dass weite Teile der SPD, darunter unbedingt auch Herr Stegner, genauso wie die Grünen mittlerweile, einfach einen nicht zu überbietenden verwunderlichen Hochmut besitzen.
    Der Wählerschaft im September besteht aber eben nicht nur aus 10% wie im Parlament zu beobachten ist bei brisanten demokratischen Themen.
    Oder etwa doch?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here