Unzensuriert.at meldet: „Im französischen Wahlkampf ist einen Tag vor der Wahl eine Bombe geplatzt. Eine Hackergruppe konnte Zugriff auf geheime Unterlagen und Emails des „unabhängigen“ Pro-EU-Kandidaten Emmanuel Macron erbeuten. Die Plattform Wikileaks veröffentlichte die Dokumente. Sämtliche Mainstream-Medien rufen bereits zur Zensur auf. Russland wird wiederum sofort als Schuldiger gehandelt.

Medien und Politik wollen Berichterstattung verhindern: Im Lager des ehemaligen Rothschild-Bankers herrscht ebenso wie in den Politstuben und Medienzentren Frankreichs blankes Entsetzen.

Denn die brisanten Emails, Dokumente, Fotos, Verträge und Rechnungen, die umgehend als „Fake“ eingestuft wurden, enthalten Informationen, die Macron sogar ins Gefängnis bringen könnten.

Daher wurde umgehend von der Wahlkommission, der staatlichen Kontrollinstanz zur Überwachung des französischen Präsidentschaftswahlkampfs, die Agenda ausgegeben, nichts von den Inhalten der „Leaks“ zu berichten. Journalisten, die sich der Sache annehmen wollen, werden angeblich bereits bedroht und zur Zensur gezwungen.“

Was kurz vor der Wahl über Macron ans Licht gekommen ist, können Sie hier weiter lesen: 

Vorwürfe von Waffenhandel bis Millionenkonten: Panik und verzweifelte Zensur in Frankreich wegen #MacronLeaks

 

avatar
400
13 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
ROTHSCHULDS TOR ZUR HÖLLE öffnet sich – Wake News Radio/TV | Mywakenews's BlogLuthermedforthAstrid Esther 1972 (@AstridEsther1)Carl Eugen Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Bei diesem Emmanuel Macron handelt es sich vermutlich um einen standesgemässen Berufsverbrecher, so werden ihm Drogenmissbrauch, homosexuelle Betätigung, Waffenhandel, Schwarzgeld, Finanzbetrug uvm. vorgeworfen wie es den Enthüllungen, die jetzt bereits vorliegen hervorgeht. http://derwaechter.net/gigantischer-leak-uber-macron-waffenhandel-drogen-schwarzgeld-medien-schweigen http://www.focus.de/politik/ausland/wahl-in-frankreich-interne-dokumente-von-emmanuel-macron-veroeffentlicht_id_7089710.html #Macronleaks: Steht Macron bereits mit einem Bein im Gefängnis? […]

Luther
Gast
Luther

Ja Pest und Cholera-trotzdem wäre Le Pen mir lieber!Wir werden wohl nicht erleben,dass soooo Einer im Knast landet,obwohl er ’s sicher verdient hat. (er ist Banker)wer Merkel gut findet,kann nur gekauft sein-und diese Dame gehört ebenfalls in den …

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

Astrid Esther 1972 (@AstridEsther1)
Gast

Wahrscheinlich wird das nichts nützen. Die Leute werden trotzdem diesen Dampfplauderer wählen, der sich um sein Land und seine Leute (im Gegensatz zu seinen mündlichen Beteuerungen) nichts schert.
Außerdem fällt mir schön langsam auf, dass die Linke jetzt auf einmal überall gutaussehende Männer (Ausnahme Deutschland) hervorzaubert.

Didi
Gast
Didi

Das kam genau zum richtigen Zeitpunkt!
Keine Zeit mehr, zu reparieren, was nicht zu reparieren ist. Und das Macron-Lager wird Wähler verlieren, die auf die Schnelle nicht wiederzugewinnen sind. Auch Nichtwähler werden sich jetzt richtig entscheiden. Marine wird das sicherlich freuen.
Ach ja, die armen Russen: Werden sie doch immer bemüht, wenn es darum geht, den alten Feind als neuen (stetigen) Feind darzustellen. Armselig, aber schön, diese Hilflosigkeit mit anzusehen……. Freut mich diebisch.

lynx
Gast
lynx

In Wirklichkeit haben sich zahlreiche französische Medien über Zensurversuche und Einschüchterung durch den Front National beklagt. Es häufen sich die Fälle, in denen der FN unliebsame Berichterstatter ausschließt. Dem Handelsblatt-Korrespondenten in Paris wurde die Akkreditierung zu Le Pens Wahlabend in einer großen Location in Paris-Vincennes verweigert: Begründung: „Wir haben Platzmangel.“(Handelsblatt)

Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung

Vielleicht hat man es so lange zurückgehalten um es Le Pen unterzujubeln , als Fak., Dass mit dem irgendwas nicht stimmt habe ich diesem Knaben angesehen, aber die Franzosen scheinen alle blind zu sein. Der ist doch von Soros und der Rothschildbande auf die EU gehetzt worden. Wenn ein Franzose die Merkel und ihr verhasstes Flüchlingsabkommen in den Himmel lobt, muss es von Sorros kommen. Die ganze Welt hält die Deutschen sonst für wahnsinnig.Und dann kommt so ein verlogener Banker daher und wird der EU den Rest geben. Draghi hat seine guten Botschaften schon nach der Frankreichwahl verschoben. Warscheinlich will… Mehr lesen »

lynx
Gast
lynx

Warum so spät? Weil nix Relevantes drin steht und nur der Umstand der Veröffentlichung an sich für Aufregung sorgen kann und soll. Sieht man ja.

René D.Gorsatt
Gast
René D.Gorsatt

Der französische Hahn steckt kopfvoran im stinkenden Misthaufen! Frankreich hat die Wahl zwischen Pest und Cholera! Da die Franzosen pleite sind werden sie den Judenhasser und Förderer des Islamo-faschismus,den internationalen Sozialisten Macron – die Pest wählen. Sie könnten auch die Cholera wählen – die Rassistin und nationale Sozialistin Le Pen. Übrigens ist Macroni wahrscheinlich schwul,sein Komplize soll ein gewisser Mathieu Gallet sein.

Martin
Gast
Martin

Macron ist ein Fake-Politiker und wird die Wahl nur durch Betrug gewinnen. Das Spiel für Macron ist aus genauso wie für Merkel, die ja vom selben Schlag ist wie er. Alles Politiker auf der payroll der Rothschildmafia.

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

Da muss doch Onkel Maas oder Tante Kahane eingreifen, Aber das wirkt sich auf die Wahl auch nicht mehr aus!! Das hätte 3 Monate vorher passieren müssen!

Kerstin
Gast

Wow, 3 – MMC ist ein Amphetamin und hat entsprechende Wirkungen…..
Erklärt eventuell so einiges.
Aber, warum erst 1 Tag vor der Wahl solche Enthüllungen?
Damit er darauf nicht mehr reagieren kann, oder warum?