(David Berger) Der Ostersonntag ist für Katholiken und die Orthodoxen das höchste Fest des Kirchenjahres. Sie feiern den Sieg Christi über den Tod – seinen eigenen, aber auch den aller Christen.

Die Fesseln des Todes sind zerstört, Christus hat dessen Macht überwunden – und uns die Gewissheit geschenkt, dass wir zum ewigen Ostermahl des Lammes geladen sind.

Wunderbar kommt dies in der Ostersequenz „Victimae paschali laudes“ zum Ausdruck, einer lateinischen Dichtung aus dem 11. Jahrhundert, die uns unter dem Namen des wohl aus dem alemannischen Teil Burgunds stammenden Dichters und Geschichtsschreibers Wipo überliefert ist – und im römischen Ritus am Osterfest vor der Verkündigung des Evangeliums gesungen wird.

Mit diesen Worten der Kirche möchte ich allen Lesern, die Ostern feiern, ein gesegnetes Osterfest wünschen! (Deutsche Übersetzung unten)

1. Victimae paschali laudes
Immolent Christiani.

2. Agnus redemit oves;
Christus innocens Patri
Reconciliavit
Peccatores

3. Mors et Vita duello
Conflixere mirando;
Dux vitae mortuus
Regnat vivus.

4. Dic nobis, Maria.
Quid vidisti in via?
Sepulchrum Christi viventis
Et gloriam vidi resurgentis.

5. Angelicos testes.
Sudarium et vestes.
Surrexit Christus spes mea;
Praecedet suos in Galilaeam.

6. Scimus Christum surrexisse
A mortuis vere.
Tu nobis victor
Rex miserere. ( Amen. Alleluia.)

Ostern
Gesang des Gloria in der Osternacht (St. Peter, Würzburg) (c) David Berger

1. Dem österlichen Schlachttier sollen Lobgesänge weihen die Christen.

2. Das Lamm hat die Schafe erlöst.
Christus, der Schuldlose,
hat die Sünder mit dem Vater versöhnt.

3. Tod und Leben rangen in wundersamem Zweikampf.
Der Fürst des Lebens, der gestorben war,
herrscht [jetzt] lebend.

4. Sag uns, Maria, was hast du gesehen auf dem Wege?
Das Grab Christi, der lebt, hab ich gesehen
und seine Herrlichkeit, da er auferstanden ist,

5. und Engelszeugen, das Schweißtuch und die Leinentücher.
Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung.
Vorangehen wird er den Seinen nach Galiläa.

6. Wir wissen, Christus ist auferstanden
wahrhaftig von den Toten.
Du siegreicher König, erbarme dich unser!

(Text: Wikipedia)

 

avatar
400
13 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
Wolfgang ThomsenPeter SiartPatricia SteinkirchnerCloélilie58 Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Wolfgang Thomsen
Gast

Christus – Sehnsucht der Völker Das Christentum und die Religionen in der Theologie Papst Benedikts XVI. Von Prof. Dr. Albert Dahm http://www.kath-info.de/religionen.html In der Tat wurde das Christentum und Christus als „neuer Gott“ sowohl von den Priestern der Azteken als auch der Maya als prophezeite neue Religion und Rückkehr des Quetzocoatl erwartet. Die Religion der Inka hatte als Verehrung des Sonnengottes Inti Viracocha ebenfalls bereits monotheistische Züge, siehe dazu auch die „Magoi“ im Neuen Testament der Bibel als „Weisen aus dem Morgenland“ und Priester der monotheistischen Religion des Zarathustrismus bzw. Zoroastrismus nach dem monotheistischen persisch-medischen Propheten Zarathustra oder auch Zoroaster.… Mehr lesen »

Peter Siart
Gast
Peter Siart

Nun da Ostern vorüber ist, darf ich mir die Frage erlauben
geht es nicht wirklich ohne das atavistische Schlachten, das Opfern, um einen Gott gnädig zu stimmen?
Ich meine, man kann sich eine Religion auch ohne diese Grausamkeiten denken.
Christus ohne kath.Kirche finde ich gut.
Aber es naht Pfingsten und vielleicht werde ich erleuchtet. Bin noch unschlüssig, ob es Gott gibt.
Hätte aber gerne auch ne Wahlmöglichkeit, ob ich das ewige Leben überhaupt möchte.

Patricia Steinkirchner
Gast
Patricia Steinkirchner

Frohe und gesegnete Ostern!

Cloé
Gast
Cloé

Allen ein gesegnetes Osterfest und möge mit der dadurch entstandenen Hoffnung auch unser Land aufblühen und unsere Gesellschaft gesunden.

lilie58
Gast

Frohe Ostern 🐥🐥🐥

Kerstin
Gast

Frohe Ostern Euch allen!

Otto Berger
Gast
Otto Berger

FROHE OSTERN an ALLE ! Hier noch etwas Erbauliches für Zweifelnde : Korinther 15 – Christi Auferstehung – Vers. 12 – 20 : Bedeutung der Auferstehung Christi. Wenn nun von Christus verkündet wird, daß er auferweckt wurde von den Toten, wie behaupten da einige von euch, es gebe keine Auferstehung der Toten ? Wenn es keine Auferstehung der Toten gibt, dann ist auch Christus nicht auferweckt worden. Ist aber Christus nicht auferweckt worden, dann ist unsere Predigt sinnlos, sinnlos auch euer Glaube. Dann werden wir sogar als falsche Zeugen Gottes erfunden; denn wir hätten gegen Gott bezeugt, daß er Christus… Mehr lesen »

Joachim Kortner
Gast
Joachim Kortner

Ich danke für diesen Ostergruß. Als junger Mann hatte ich „Victimae paschali laudes“ in einer Schola gesungen.

trackback

[…] Quelle: „Victimae paschali laudes“ – Frohe Ostern! – philosophia perennis […]

trackback

[…] Quelle: „Victimae paschali laudes“ – Frohe Ostern! – philosophia perennis […]

Thomas Kovacs
Gast

Ich wünsche ein gesegnetes Osterfest

Simone Janas
Gast
Simone Janas

Auch Ihnen „Frohe Ostern“. =)

fritz
Gast
fritz

frohe ostern wünsche ich ihnen, david