(David Berger) Der Widerstand gegen die Willkür und das ideologisch einseitige, mit unserem Recht auf Meinungsfreiheit schwer vereinbare Agieren von Facebook im Fall Imad Karim wächst zunehmend.

Jetzt hat sich Alice Weidel, die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl in Baden Württemberg, zu Wort gemeldet. Und bestätigt damit erneut den Eindruck, den immer mehr Menschen gewinnen:

Die Verteidigung von Freiheiten und Bürgerrechten ist zu einem wesentlichen Leitmotiv konservativ-liberaler Politik in Europa geworden.

Sie schreibt:

„Maas und Kahane haben zugeschlagen a la DDR 2.0. Dies ist ein Angriff auf die Meinungsfreiheit. Ohne Meinungsfreiheit keine Demokratie. Gebt Karim frei!“