13
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
10 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
Hans AdlerLisje Türelüre aus der KlappergasseSPD bricht bei Forsa um 3 Punkte ein – Schulz-Effekt nur ein Strohfeuer? | Jürgen Fritz BlogG. WetterStephania Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Hans Adler
Gast
Hans Adler

Die ganzen Schulz-Anbeter sind im Dunstkreis seiner Fahne geraten und waren kurzzeitig berauscht. Doch nach dem Suff vergeht der Bluff und die Ernüchterung ist oftmals grausam. Also AfD wählen, damit ein frischer Wind den politisch abgestandenen Modder wegbläst und der Bundestag für all die geistig unterbelichteten Politschwafeler endlich zur unbequemen Ausnüchterungszelle wird.

Lisje Türelüre aus der Klappergasse
Gast
Lisje Türelüre aus der Klappergasse

@Brockenteufel
…….also, da müßte hier im Westzipfel aber noch allerhand passieren!!!!…

trackback

[…] Artikel erschien als Reblog auch auf Philosophia perennis und als eigentständiger Artikel auf Jouwatch und auf The […]

G. Wetter
Gast
G. Wetter

Mal ehrlich: Hat wirklich jemand das Lügenpressemärchen geglaubt? Daß dieser Trunkenbold Martini Schulz von der SPD-gelenkten Presse hochgeschrieben wurde und angeblich innerhalb eines Monats die Sozen um 10% raufgehen würden wie uns SPD-Mitglied Güllner (Forsa) weismachen wollte? Und dieses klebrige Pathos („Schulzzug“) um diesen Suffkopp können doch nur Dschurnalisten a la HJ (Heute Journal alias Claus Klebrig und Marionetta Slomka) ernst nehmen, trotzalledem reicht es nicht und der Eurokrat/Kleptokrat Schulz selbst empfiehlt „Martin rufen“ (Googeln wer es nicht kennt, entlarvend).

Seine Machenschaften mit den Tagungsgeldern (immerhin ca. 110.000€ extra und steuerfrei) sollten etwas intensiver beleuchtet werden.

hubertschmitzmail
Gast
hubertschmitzmail

Ach,
meine Traumquote wird die SPD bei der Bundestagswahl ja doch nicht erreichen…
…so um die 4,3 %…
– und die CDU etwas schwächer, bitte…
😉

Old-Man
Gast
Old-Man

Ich war von Anfang an der Meinung das Schulz die SPD unter 20% drücken wird,Ich bleibe dabei.
Dieser „Messias für Arme“ drischt leeres Stroh,seine holzschnittartigen Aussprüche zeugen von eher wenig Intellekt.
Die Leute die er anspricht,sollten sich darüber im klaren sein,das das wenige was er bisher von sich gab ihre Arbeitsplätze gefährdet!!
Warten wir die Wahl bei uns in NRW ab,dann kann man schon sehen wohin der „Schulzug“ fährt!
Die Demoskopen sind ähnlich wie Hellseher,die liegen auch meistens daneben.

Frank Berghaus
Gast

Mich wundert immer diese Kategorie „2017 – Jahr der Entscheidung“. Was ist an 2017 so absonderlich, ausser dass die BTW stattfinden? Dann wäre doch jedes Wahljahr ein „Jahr der Entscheidung.

Oder fehlt mir hier eine Information?

p3out
Gast
p3out

Sie hätten dann doch besser den Kanzlerkandidaten Schulz erst kurz vor den Bundestagswahlen nominieren sollen. Also quasi vor dem Strohfeuer.

Luther
Gast
Luther

Von wegen die AfD schafft es nicht in den Bundestag,aber die (Scharia) SPD ist im Aufwind.Alles Lügenpresse,frisch gedruckte kake news! Es wird den Wechsel geben in Frankreich und in Deutschland!Heute bin ich in Hochstimmung,ich will es glauben.

Didi
Gast
Didi

……..Und ein gewisser Hr. Müller hat großen Anteil daran!
Möge die SPD in der Versenkung verschwinden.