Donnerstag, 20. Juni 2024

„Kriegstüchtigkeit“: Die Stunde der Idioten

Was sind die Deutschen doch für ein seltsames Volk! Als ob der dritte Versuch mehr Erfolg verspräche als die beiden ersten 1914 und 1939. Die Kriegsvorbereitung Deutschlands wird von ehemaligen Wehrdienstverweigerern wärmstens empfohlen.

Dazu ergänzend ein Artikel von unserem Partnermagazin „Unser Mitteleuropa“:

Pistorius versichert USA: Deutschland ist bereit für seine (kriegerischen) Aufgaben

Verteidigungsminister Boris Pistorius sieht den Westen in einem „Schlüsselmoment“. Er formulierte dazu bei seinem Besuch in Washington eine gewichtigere Rolle Deutschlands im Bündnis und in der globalen Politik aus.

Verteidigungsminister Boris Pistorius hatte anlässlich seines Besuches in Washington versichert, dass Deutschland zu einer sicherheits­politischen Führungsrolle in Europa bereit sei und die militärischen Fähigkeiten dafür bereitstellen werde, wie auch rnd.de zu berichten wusste.

„Lassen Sie uns, die USA und Deutschland zusammen, die Zukunft gestalten zusammen mit all denen, die für Freiheit, Frieden und die regelbasierte internationale Ordnung stehen“, erklärte der SPD‑Politiker dazu am 9. Mai.

Diese Erklärung gab er in einer Grundsatzrede an der renommierten Johns-Hopkins-Universität ab. Deutschland sei ein standfester Verbündeter und fähig und bereit, seine Aufgabe im Bündnis und in der globalen Politik zu übernehmen.

Der Verteidigungsminister plante sein Reiseprogramm im Anschluss in Kanada fortsetzen. Er traf dazu noch am 10. Mai in Ottawa seinen Amtskollegen Bill Blair. In Washington war er zuvor noch mit US‑Verteidigungs­minister Lloyd Austin im Pentagon zu einem Gespräch zusammen gekommen.

Die „Kriegsbereitschaft Deutschlands tritt also immer klarer hervor, ebenso wie der „bedingungslose Gehorsam“ gegenüber den USA, was deren „Stellvertreter-Position“ in Kriegszeiten in Europa betrifft.

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL